Stammdaten

Titel: Inklusion zwischen Rechtsstatus und gelebtem Schulalltag. Einblicke in die inklusive Schule Südtirols
Beschreibung:

Während Schulpolitik, Schuldirektionen, Lehrkräfte und auch Eltern in vielen europäischen Ländern durch die UN-Behindertenrechtskonvention vor einen Paradigmenwechsel gestellt sind, kann das italienische Schulsystem auf eine rund 40jährige Erfahrung mit einer integrativen und im Ansatz auch schon inklusiven Einheitsschule im Pflichtschulbereich zurückgreifen. Dies ermöglicht eine kritische Analyse der Grenzen und noch ungenutzten Potenziale für inklusive Strategien. Der Beitrag versucht, die rechtlichen Rahmungen und gesellschaftlichen und bildungspolitischen Diskurse mit phänomenologischen Einblicken in die gelebte Inklusion an Südtiroler Schulen zu verbinden. Mit „Vignetten“ (Schratz, Schwarz, Westfall-Greiter, 2012; Baur, Peterlini 2016) werden exemplarische Momente von Einschluss und Ausschluss im Unterrichtsgeschehen eingefangen und zur Reflexion angeboten.

Schlagworte:
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: -
Veranstaltung: ÖFEB-Kongress 2017 " Bildung: leistungsstark, chancengerecht, inklusiv?" (Vorarlberg, Feldkirch)
Datum: 22.09.2017

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft und diversitätsbewusste Bildung
Universitätsstr. 65-67
A-9020  Klagenfurt
Österreich
zur Organisation
Universitätsstr. 65-67
AT - A-9020  Klagenfurt

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 503025 - Schulpädagogik
  • 503006 - Bildungsforschung
  • 505 - Rechtswissenschaften
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen
  • Brixener Vignettenforschung mit Uni Innsbruck (M. Schratz) und Deutsches Bildungsressort Bozen