210.033 (12W) Philosophie des Spiels

Wintersemester 2012/13

Anmeldefrist abgelaufen.
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Philosophy and the Concept of Game
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
23 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
01.10.2012
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Tag von - bis Raum Details
Fr, 25.01.2013 09:00 - 19:00 HS 11 Einzeltermin
Sa, 26.01.2013 09:00 - 19:00 V.1.01 Einzeltermin
So, 27.01.2013 09:00 - 19:00 V.1.01 Einzeltermin

LV-Beschreibung

Inhalt/e

Ausgehend von klassischen Positionen zur Philosophie des Spiels – insbesondere in der idealistischen Ästhetik –, bei denen des Wesen des Spiels im Zentrum steht, widmet sich das Seminar der anthropologischen und kulturphilosophischen Theorien des Spiels, die den Blick vor allem auf Möglichkeiten des Spielens und die Vielfalt der Spiele richten. Aufbauend hierauf werden sodann Philosophien des Spieldesigns sowie Philosophien digitaler Spiele behandelt.

Themen

  • Kant: Spiel der Vermögen
  • Schiller: Spiel als Freiheit
  • Gadamer: Kunst als Spiel
  • Wittgenstein: Sprachspiele
  • Bateson: Spielrahmen
  • Geertz: Tiefes Spielen
  • Huizinga: Zauberkreis des Spiels
  • Caillois: Rausch und Regel
  • Salen/Zimmerman: Spieldesign
  • Manovich: Navigation im Spiel
  • Aarseth: Digitale Spielräume
  • Pias: Genealogie der Computerspiele
  • Juul: Halbrealitäten der Spiele
  • Bogost: Prozessuale Rhetorik

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 10W.2)
    • Fach: Praktische Philosophie (Wahlfach)
      • Praktische Philosophie ( 0.0h XX / 36.0 ECTS)
        • 210.033 Philosophie des Spiels (2.0h PS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet