Pädagogik und Fachdidaktik für LehrerInnen – Primarstufe (PFL PSt)

Lehrgangsbüro u. -koordination
Name:
Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung  
Adresse:
Sterneckstraße 15, 9020 Klagenfurt am Wörthersee,  
Kontakt:
Sieglinde Demarle Email: Sieglinde.Demarle@aau.at
Telefon:
 
FAX:
 
Email:
 
Bürozeiten:
k.A.
Kosten und Dauer
Kosten:

500,-

Teilnehmerbeitrag veröffentlicht im MTB:
 
Dauer:
k.A. Semester
Höchststudiendauer:
k.A. Semester
Unterrichtseinheiten:
240.0
Wochenstunden:
k.A.
ECTS:
40.0
Inhalt
Zielsetzung:
Weiterqualifikation von Lehrkräften in den Bereichen Pädagogik und Fachdidaktik (unter besonderer Berücksichtigung von Bildungsstandards, kompetenzorientiertem Unterricht und Inklusiver Bildung), Kommunikation und Kooperation sowie Qualitätsevaluation und Qualitätsentwicklung durch Erforschung eigenen Unterrichts.
Unterstützung von Lehrkräften, die ihren eigenen Unterricht analysieren, reflektieren und weiterentwickeln wollen sowie schulische Innovationen durchführen und im Bereich Schulentwicklung tätig sein wollen
Qualifizierung von Lehrkräften, die Fachgruppen bei der Entwicklung von kompetenzori-entiertem Unterricht beraten
Vernetzung von LehrerInnen, die in schulische Projekte involviert sind.
Zusammenarbeit und Austausch von Wissenschaft (Pädagogik und Fachdidaktik) mit SchulpraktikerInnen
Zielgruppe:
PrimarstufenlehrerInnen, die ein Lehramtsstudium abgeschlossen, ihr Arbeitsfeld im Bereich Pri-marstufe haben und die an der Weiterentwicklung ihres Unterrichts insbesondere im Bereich Deutsch – Lesen – Schreiben und im Fach Mathematik interessiert sind.
Voraussetzungen:
Der Lehrgang ist zugänglich für alle LehrerInnen, die ein Lehramtsstudium abgeschlossen, und ihr Arbeitsfeld im Bereich Primarstufe haben
Voraussetzungen (englisch):
Aufbau:
Der viersemestrige Universitätslehrgang umfasst 40 ECTS. Er wird berufsbegleitend in Form von Pflichtseminaren, Arbeitsgemeinschaften und Praktika in Verbindung mit schriftlichen Praxisarbeiten durchgeführt. Die Lehrveranstaltungen können als Blöcke auch außerhalb des Uni-versitätsstandorts abgehalten werden. Der Lehrgang wird in geschlossenen Lehrgangsgruppen geführt.
Prüfung:
Die Teilnahme an allen vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen. Versäumte Lehrveranstaltun-gen können im Ausmaß von bis zu maximal 20 % kompensiert werden. Art und Umfang der Kompensation werden mit der Lehrgangsleitung vereinbart.
Die positive Beurteilung des Praktikums. Das Praktikum ist prozessorientiert angelegt und wird schriftlich dokumentiert.
Die positive Beurteilung der Abschlussarbeit
Beteiligte Personen
Wiss. Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Herbert Altrichter
Org. Leitung:
k.A.