[18W] Wirtschaft und Recht

Überblick

Bezeichnung
Wirtschaft und Recht
Version
2018
Ausgabe
1
Dauer
6 Semester
Typ
Bachelorstudium
SKZ
519
Curriculum
https://www.aau.at/wp-content/uploads/2018/06/Mitteilungsblatt-2017-2018-20-Beilage-9.pdf
Lehrveranstaltungen
Lehrveranstaltungen

Allgemeine Informationen

Name
Bachelor Business and Law
Akademischer Grad

Bachelor of Science (BSc)

Unterrichtssprache

German, some courses are taught in English

Aufnahmeverfahren

No

Studienstruktur
Besonderheiten
Studienprofil

During the course of the Bachelor's degree programme Business and Law students gain comprehensive fundamental business administration expertise, as well as knowledge drawn from the subjects Private Law, Public Law, Fiscal Law, Employment Law and Tax Law. Students have the opportunity to test their theoretical knowledge in the context of practically-oriented courses, and can learn the technique of finding solutions for legal cases. Furthermore, students can consolidate their knowledge in the area of selected special Business Administration topics and in Economics.

Studienziel

In terms of content, the Bachelor's degree programme Business and Law conveys knowledge from the field of Business Administration and from the field of Law, and qualifies students

  • to deal with problems of a business nature in an independent manner.
  • to recognise legal issues and resolve these autonomously.
  • to apply networked thinking.
  • to competently perform management tasks at the level of middle management.
Berufsfeld

Our graduates are trained for "interface functions" in private enterprises and in the public sector. They are endowed with key qualifications, allowing them to collaborate closely with both economists and legal practitioners.

Weiterführende Studien

Master's degree programme Business and Law

STEOP

The introductory orientation phase grants students an overview of the key elements of the degree programme and of the course of studies ahead. Thus, it provides a factual basis for the personal evaluation of the choice of degree programme. As students must successfully complete the introductory orientation phase in order to continue their studies, it is recommended that the introductory orientation phase should be scheduled during the first semester. The introductory orientation phase accounts for 10 ECTS credits and includes the courses "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre" and "Einführung in die Volkswirtschaftslehre", and "Grundbegriffe des Öffentlichen und Privaten Rechts".

Empfohlener Ablauf


Subject
Designation
ECTS
Wirtschaftswissenschaften
PflichtfächerAllgemeine Betriebswirtschaftslehre
32
Rechnungswesen
16
Volkswirtschaftslehre
8
Methoden der Sozial-und Wirtschaftswissenschaften
10
Einführung in die Genderwissenschaften
1
Gebundene Wahlfächer I
Zur Vertiefung eines der folgenden Fächer:
  • Accounting
  • Corporate Finance
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Personal, Führung und Organisation
  • Public Management
8
Gebundene Wahlfächer II
Zur Vertiefung eines der folgenden Fächer:
  • Controlling & Strategische Unternehmensführung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Innovationsmanagement und Entrepreneurship
  • Nonprofit Management
  • Marketing und Internationales Management
  • Produktionsmanagement und Logistik
  • Gender Studies
  • Fach aus den Gebundenen Wahlfächer I
8
Rechtswissenschaften
Pflichtfächer
Einführung in die Rechtswissenschaften und das Unternehmensrecht
8
Privatrecht
12
Öffentliches Recht und öffentliches Wirtschaftsrecht
12
Arbeits- und Sozialrecht
12
Steuerrecht
12
Ergänzende Rechtsfächer
12
Gebundene Wahlfächer III
Ein Seminar aus den Schwerpunktbereichen
  • Privatrecht oder Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht oder Steuerrecht
4
Ein Seminar aus den Schwerpunktbereichen
  • Privatrecht oder Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht oder Steuerrecht
Abhängig davon in welchem Schwerpunktbereich die erste Seminararbeit verfasst wurde
2
Gebundene Wahlfächer IV
Kompetenzerweiterung / Praxis
8
Freie Wahlfächer

9
Bachelorarbeit

6
Total

180


Auslandsstudien

Student mobility is actively promoted within the scope of the Bachelor's degree programme Business and Law. The experience of intercultural exchange coupled with the acquisition and expansion of foreign language skills serve as ideal preparation for a career in the globalised economy. Students are therefore strongly encouraged to spend one semester studying at a foreign university.

Praktika
Anmeldefrist für Aufnahmeverfahren
Voraussetzungen

General university entrance qualification

Erweiterungscurricula
Weitere Informationen
Kontaktinformationen

Student Guidance Service
E-Mail: studieninfo@aau.at

Office of the Programme Director
Website of the Programme Director
E-Mail: Sandra.Vidoni@aau.at
Facebook: Contact on Facebook

Student Representatives
Website of the Student Representatives
E-Mail: oeh.abw@aau.at

Zusatzprüfung
Name
Bachelor Wirtschaft und Recht
Akademischer Grad

Bachelor of Science (BSc)

Unterrichtssprache

Deutsch, teilweise Englisch

Aufnahmeverfahren

Nein

Studienstruktur
Besonderheiten
  • Das Studium vermittelt Studierenden wichtige Management-Fähigkeiten. 
  • Sie sind ein kompetenter Ansprechpartner/eine kompetente Ansprechpartnerin in wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen.
  • Studierende erlernen vernetztes und analytisches Denken.
  • Am Campus in Klagenfurt gibt es sehr gute Betreuungsverhältnisse, kleine Seminare und überschaubare Arbeitsgruppen. Hier finden Studierende schnell Freundschaften und Anschluss!
Studienprofil

Im Bachelorstudium Wirtschaft und Recht erwerben Studierende ein breites betriebswirtschaftliches Grundwissen. Sie lernen die grundlegenden sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Methoden (Finanzmathematik und Statistik) und erhalten eine Einführung in volkswirtschaftliche Fragestellungen. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, ihre Kenntnisse im Bereich ausgewählter spezieller Betriebswirtschaftslehren sowie der Volkswirtschaftslehre zu vertiefen.

Unsere AbsolventInnen verstehen betriebliche Teilfunktionen in ihren Vernetzungen und Wirkungsweisen und sind dadurch in die Lage, einschlägige betriebswirtschaftliche Problemstellungen selbstständig zu bearbeiten. Zusätzlich verfügen sie über ein fundiertes Wissen in den für die Wirtschaft besonders relevanten Rechtsfächern, das sie befähigt, rechtliche Probleme zu erkennen und eigenständig zu lösen. Mit ihren betriebswirtschaftlichen und wirtschaftsrechtlichen Kenntnissen sind sie für Unternehmen die kompetenten AnsprechpartnerInnen in der Diskussion und Zusammenarbeit mit den rechtsberatenden Berufen oder sie sind selbst als Unternehmensberaterin und Unternehmensberater tätig.

Studienziel

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, verantwortungsvoll, reflektiert, inter- und multidisziplinär, kritisch und ethisch zu denken und zu handeln. Durch eine hohe Problemlösungskompetenz können sie komplexe Sachverhalte auf der Basis von Wissen und Fähigkeiten zu Methoden/Herangehensweisen lösen. Die Absolventinnen und Absolventen sind auch im Umgang mit den technologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen versiert.

Das Bachelorstudium Wirtschaft und Recht vermittelt sowohl betriebswirtschaftliche als auch rechtliche Inhalte und befähigt Studierende:

  • betriebswirtschaftliche Probleme selbständig zu bearbeiten
  • rechtliche Probleme zu erkennen und eigenständig zu lösen
  • vernetzt zu denken
  • Managementaufgaben im Bereich der mittleren Führungsebene kompetent wahrzunehmen.
Berufsfeld

Das Studium qualifiziert zur Ausübung von Berufen an der Schnittstelle von Wirtschaft und Recht wie der Steuer- und Unternehmensberatung, der Jahresabschlussprüfung oder der Administration von Rechtsanwaltskanzleien. Die Absolventinnen und Absolventen sind für die Mitarbeit in Personal- und Rechtsabteilungen von Unternehmen, etwa als Compliance Officer, sowie für Tätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung oder bei öffentlichen Unternehmen qualifiziert.

Sie verfügen über jene Managementfähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, die Anforderungen von Positionen im Bereich einer unteren Führungsebene fachlich und persönlich kompetent zu erfüllen.

Weiterführende Studien

Masterstudium Wirtschaft und Recht

STEOP

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) vermittelt den Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf und schafft eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl. Zur weiteren Fortführung des Studiums ist der erfolgreiche Abschluss der STEOP notwendig. Deshalb wird empfohlen, diese im ersten Semester zu absolvieren. Die STEOP umfasst 10 ECTS und beinhaltet die Lehrveranstaltungen „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre", "Einführung in die Volkswirtschaftslehre" und "Grundbegriffe des Öffentlichen und Privaten Rechts".

Empfohlener Ablauf


Fach
Fachbezeichnung
ECTS
Wirtschaftswissenschaften
PflichtfächerAllgemeine Betriebswirtschaftslehre
32
Rechnungswesen
16
Volkswirtschaftslehre
8
Methoden der Sozial-und Wirtschaftswissenschaften
10
Einführung in die Genderwissenschaften
1
Gebundene Wahlfächer I
Zur Vertiefung eines der folgenden Fächer:
  • Accounting
  • Corporate Finance
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Personal, Führung und Organisation
  • Public Management
8
Gebundene Wahlfächer II
Zur Vertiefung eines der folgenden Fächer:
  • Controlling & Strategische Unternehmensführung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Innovationsmanagement und Entrepreneurship
  • Nonprofit Management
  • Marketing und Internationales Management
  • Produktionsmanagement und Logistik
  • Gender Studies
  • Fach aus den Gebundenen Wahlfächer I
8
Rechtswissenschaften
Pflichtfächer
Einführung in die Rechtswissenschaften und das Unternehmensrecht
8
Privatrecht
12
Öffentliches Recht und öffentliches Wirtschaftsrecht
12
Arbeits- und Sozialrecht
12
Steuerrecht
12
Ergänzende Rechtsfächer
12
Gebundene Wahlfächer III
Ein Seminar aus den Schwerpunktbereichen
  • Privatrecht oder Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht oder Steuerrecht
4
Ein Seminar aus den Schwerpunktbereichen
  • Privatrecht oder Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht oder Steuerrecht
Abhängig davon in welchem Schwerpunktbereich die erste Seminararbeit verfasst wurde
2
Gebundene Wahlfächer IV
Kompetenzerweiterung / Praxis
8
Freie Wahlfächer

9
Bachelorarbeit

6
Summe

180


Auslandsstudien

Im Rahmen des Bachelorstudiums Wirtschaft und Recht wird die Mobilität von Studierenden gezielt gefördert. Durch den interkulturellen Austausch sowie durch den Erwerb von Sprachkompetenzen werden Studierende bestmöglich auf Karrieren in einer globalisierten Wirtschaft vorbereitet. Es wird den Studierenden daher empfohlen, ein Semester an einer ausländischen Universität zu absolvieren.

Über Erasmus+ und Joint Study können Sie an vielen Partneruniversitäten in Europa und der ganzen Welt studieren.

Praktika
Anmeldefrist für Aufnahmeverfahren
Voraussetzungen

Allgemeine Universitätsreife

Erweiterungscurricula
Weitere Informationen
Kontaktinformationen

Studienberatung
E-Mail: studieninfo@aau.at

Studienprogrammleitung
Website der Studienprogrammleitung
E-Mail: Sandra.Vidoni@aau.at
Facebook: Auf Facebook kontaktieren

Studienvertretung
Website der Studienvertretung
E-Mail: oeh.abw@aau.at

Zusatzprüfung

Dokumente

Name Datum
Keine Einträge vorhanden

Testimonials

MMMag. Valentina Shiyachka

„Im Laufe des Studiums lernte ich vor allem Schnittstellen zwischen wirtschaftlichen und rechtlichen Belangen zu erkennen, fächerübergreifend zu denken und zu handeln. Dies hat sich als eine hochgeschätzte Kompetenz im Berufsleben erwiesen, besonders für Positionen, in denen man gleichermaßen mit Betriebswirten und Juristen zusammenarbeiten soll.“

BRVZ Bau- Rechen- u. Verwaltungszentrum GmbH, Servicebetrieb der STRABAG SE

MMMag. Valentina Shiyachka

"During the course of my studies I acquired valuable skills, allowing me to recognise points of intersection between economic and legal matters, and to think and act in an interdisciplinary manner. This has proven to be a highly appreciated set of competences in my professional life, particularly in jobs requiring constant close collaboration with both business managers and legal practitioners."

BRVZ Bau- Rechen- u. Verwaltungszentrum GmbH, STRABAG SE Services Division