[17W] Technische Mathematik

Überblick

Bezeichnung
Technische Mathematik
Version
2017
Ausgabe
1
Dauer
6 Semester
Typ
Bachelorstudium
SKZ
201
Curriculum
https://www.aau.at/wp-content/uploads/2017/06/Mitteilungsblatt-2016-2017-20-Beilage-13.pdf
Lehrveranstaltungen
Lehrveranstaltungen

Allgemeine Informationen

Name
Bachelor Technische Mathematik
Akademischer Grad

Bachelor of Science (BSc)

Unterrichtssprache

Deutsch, teilweise Englisch

Aufnahmeverfahren

Nein

Studienstruktur
Besonderheiten
  • In den Erweiterungsfächern können Studierende sich beispielsweise in Wirtschaft und Recht, Sprache und Kommunikation, Informatik und Informationstechnik weiterbilden. 
  • Sie lernen vernetzt zu denken und rationale Entscheidungen zu treffen. 
  • Am Campus in Klagenfurt gibt es sehr gute Betreuungsverhältnisse, kleine Seminare und überschaubare Arbeitsgruppen. Hier finden Studierende schnell Freundschaften und Anschluss!
Studienprofil

Mathematik durchdringt auf vielen Ebenen unser Alltagsleben und ist eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Das Bachelorstudium Technische Mathematik vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen der Angewandten Mathematik und Statistik. Durch die wissenschaftlich fundierte Ausbildung bereitet das Studium auf eine Tätigkeit in Technik, Wirtschaft und Verwaltung vor, deren moderne Erfordernisse in immer höherem Maße auf mathematischen Methoden basieren.

Im Studium erhalten Studierende einen breiten Überblick über Werkzeuge und Techniken im Bereich der „anwendbaren Mathematik“ und können damit formale und mathematische Strukturen von Praxisproblemen erfassen und Lösungskonzepte durch mathematische Modellierung erarbeiten. Das Studium bereitet sie also optimal darauf vor, wirtschaftliche und gesellschaftliche Abläufe sinnvoll zu beeinflussen und zu optimieren.

Nach den mathematischen Grundvorlesungen können Studierende das Studium in den Schwerpunkten Angewandte Analysis und Numerik, Diskrete Mathematik und Optimierung sowie Angewandte Statistik vertiefen. Ergänzt werden die Schwerpunkte durch Kenntnisse in der Programmierung und mathematischer Software sowie allgemeinbildenden Fächern.

Studienziel

Das Bachelorstudium Technische Mathematik bietet einen breiten Überblick über Techniken und Werkzeuge der „anwendbaren Mathematik" und Statistik. Die Studierenden sind in der Lage

  • formale und mathematische Strukturen anfallender Praxisprobleme zu erfassen.
  • durch mathematische Modellierung Lösungskonzepte zu erarbeiten.
  • mathematische Problemstellungen und dynamischen Vorgänge zu analysieren und zu lösen.
  • wirtschaftliche und gesellschaftliche Abläufe sinnvoll zu beeinflussen und zu optimieren.
  • vernetzt zu denken und rationale Entscheidungen zu treffen.
Berufsfeld

Das Bachelorstudium Technische Mathematik ermöglicht Absolventinnen und Absolventen eine Beschäftigung in unterschiedlichen Berufs- und Tätigkeitsfeldern mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung in den Bereichen:

  • Prozessoptimierung in Technologieunternehmen
  • Risikomanagement im Finanz- und Versicherungswesen
  • Wirtschaftsmathematik
  • Informationstechnologie
  • Datenanalytik
  • Umwelttechnik
  • Informationssicherheit
  • Consulting
  • Ingenieur- und Zivilingenieurwesen
  • Softwareentwicklung
Weiterführende Studien

Masterstudium Technische Mathematik

STEOP

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) vermittelt den Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf und schafft eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl. Die Lehrveranstaltungen der STEOP finden im ersten Semester des Studiums statt und umfassen 8 ECTS. Die STEOP besteht aus den Vorlesungen „Analysis 1a“(4 ECTS) und „Lineare Algebra 1a“ (4 ETCS). Vor der vollständigen Absolvierung der STEOP dürfen weiterführende Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 22 ECTS absolviert werden.

Empfohlener Ablauf
Fach
Fachbezeichnung
ECTS
Pflichtfächer
Analysis Grundlagen
26,5
Analysis und Anwendungen
20,5
Diskrete Mathematik
15
Lineare Algebra
17,5
Optimierung und Programmierung
20
Stochastik
23,5
Seminar mit Bachelorarbeit
12
Gebundene Wahlfächer
Eines der Vertiefungsfächer:
  • Angewandte Analysis
  • Angewandte Statistik
  • Diskrete Mathematik
24
Eines der Erweiterungsfächer:
  • Feministische Wissenschaft/Gender Studies
  • Geometrie
  • Informatik
  • Informationstechnik
  • Mathematik im Kontext
  • Sprache und Kommunikation
  • Wirtschaft und Recht
12
Freie Wahlfächer

9
Summe

180
Auslandsstudien

Es wird empfohlen, mindestens ein Semester an einer ausländischen Universität zu absolvieren. Es ist jedoch empfehlenswert, ein solches Auslandsstudium erst nach Abschluss der bis zum 2. Semester vorgesehenen Pflichtlehrveranstaltungen zu absolvieren.

Über Erasmus+ und Joint Study können Sie an vielen Partneruniversitäten in Europa und der ganzen Welt studieren.

Praktika

Im Bachelorstudium ist kein verpflichtendes Praktikum vorgesehen. Die praktische Ausbildung erfolgt im Masterstudium an der AAU.

Anmeldefrist für Aufnahmeverfahren
Voraussetzungen

Allgemeine Universitätsreife

Erweiterungscurricula
Weitere Informationen
Kontaktinformationen

Studieninfo
E-Mail: studieninfo@aau.at

Studienprogrammleitung
Website der Studienprogrammleitung
E-Mail: technik@aau.at

Studienvertretung
Website der Studienvertretung
E-Mail: oeh.mathematik@aau.at

Zusatzprüfung
Name
Bachelor Technical Mathematics
Akademischer Grad

Bachelor of Science (BSc)

Unterrichtssprache

German, some courses are taught in English

Aufnahmeverfahren

No

Studienstruktur
Besonderheiten
Studienprofil

Mathematics permeates many levels of our daily lives, is an important part of our cultural heritage, and is increasingly becoming one of the world’s essential key technologies. The Bachelor's degree programme Technical Mathematics teaches students the theoretical principles of Mathematics, as well as practice-oriented and practical methods. Special emphasis is placed on the development of mathematical models and appropriate solution methods. To supplement the compulsory subjects, students can select between specialised subjects from the focus areas of Applied Analysis, Applied Statistics, and Discrete Mathematics. This is further expanded to include knowledge of programming, mathematical and statistical software, as well as the choice of one of the extension subjects:  Informatics, Information Technology,  Language and Communication, Business and Law, Feminist Science/Gender Studies, Geometry, or Mathematics in a Specific Context.

Studienziel

The Bachelor's degree programme provides a broad overview of techniques and tools of "applicable mathematics" and statistics. Students are able to

  • grasp the formal and mathematical structures of practical problems as they arise.
  • develop concepts for solutions through the application of mathematical modelling.
  • consider issues from a networked perspective in order to analyse and solve mathematical problems and dynamic processes.
  • provide a meaningful contribution to economic and social processes and work towards their optimisation.
  • make rational decisions.
Berufsfeld

The Bachelor's degree programme Technical Mathematics qualifies graduates to pursue professional opportunities in a diverse range of occupational and professional fields with a strong orientation towards the Natural Sciences, including the following areas:

  • Process optimisation in technology firms
  • Risk management in the world of financial and insurance services 
  • Business mathematics
  • Information technology
  • Data analysis
  • Environmental technology
  • Information security
  • Consulting
  • Engineering and civil engineering
  • Software development
Weiterführende Studien

Master's degree programme Technical Mathematics

STEOP

The introductory orientation period (STEOP) provides students with an overview of the key content of the degree programme and its further progression, and provides an objective basis for making decisions with regard to the choice of programmes of study. The STEOP courses take place in the first semester and are worth a total of 8 ECTS credits. The STEOP consists of the lectures "Analysis 1a" (4 ECTS) and "Linear Algebra 1a" (4 ETCS). Prior to completing the STEOP, additional courses worth up to 22 ECTS credits may be taken.

Empfohlener Ablauf
Subject
Designation
ECTS
Pflichtfächer (Required subjects)
Analysis Grundlagen
26.5
Analysis und Anwendungen
20.5
Diskrete Mathematik
15
Lineare Algebra
17.5
Optimierung und Programmierung
20
Stochastik
23.5
Seminar mit Bachelorarbeit
12
Gebundene Wahlfächer (Elective subjects)
Eines der Vertiefungsfächer:
  • Angewandte Analysis
  • Angewandte Statistik
  • Diskrete Mathematik
24
Eines der Erweiterungsfächer:
  • Feministische Wissenschaft/Gender Studies
  • Geometrie
  • Informatik
  • Informationstechnik
  • Mathematik im Kontext
  • Sprache und Kommunikation
  • Wirtschaft und Recht
12
Freie Wahlfächer (Options)

9
Total

180
Auslandsstudien

It is recommended that at least one semester is spent at an international university. However, it is recommended that students only spend a semester at an international university once they have completed their compulsory courses and these are scheduled to continue until the second semester.

Erasmus+ and Joint Study programs allow students to study at numerous partner universities in Europe and across the globe.

Praktika

The Bachelor's degree programme does not include a compulsory placement. Practical training is provided during the Master's degree programme at the AAU.

Anmeldefrist für Aufnahmeverfahren
Voraussetzungen

General university entrance qualification

Erweiterungscurricula
Weitere Informationen

www.aau.at/mathematik

Kontaktinformationen

Student Guidance Service
E-Mail: studieninfo@aau.at

Programme Director
Website of the Programme Director
E-Mail: technik@aau.at

Student Representatives
Website of the Student Representatives
E-Mail: oeh.mathematik@aau.at

Zusatzprüfung

Dokumente

Name Datum
Keine Einträge vorhanden

Testimonials

Dipl.-Ing. Dr. Martin Deutschmann, Bakk.

„In meinem Bachelorstudium an der Alpen-Adria-Universität wurde mir ein breites Spektrum aus mathematischen Teildisziplinen vermittelt. Diese fundierte und sehr breit gefächerte Ausbildung bildete für mich die perfekte Basis zur weiteren Spezialisierung im Masterstudium und öffnete mir bereits die Tore zu unterschiedlichsten Bereichen in der Arbeitswelt."

Forschungskoordinator Security Research, TECHNIKON Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH

Dipl.-Ing. Dr. Martin Deutschmann, Bakk.

"I was taught a broad spectrum of mathematical sub-disciplines during my Bachelor degree at the Alpen-Adria-Universität. This solid and broad education served as the ideal basis for my further specialisation in a Master's degree program, and opened doors to employment opportunities in a varied and wide range of professional fields."

Research Co-ordinator Security Research, TECHNIKON Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH