120.391 (20S) Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
23.03.2020 16:00 - 20:00 , V.1.04
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Labour and migration along global production chains. Focus: agricultural production
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
14 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
23.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Lehrveranstaltung soll einen Überblick über die Zusammenhängezwischen ökonomischer Globalisierung, Ausbeutung von natürlichen Ressourcen imglobalen Süden, Klimawandel und Migration geben. Den Studierenden soll esmöglich sein, ein Verständnis für die Zusammenhänge der oben ausgeführtenMechanismen von Markt, internationaler Politik, Konsumgewohnheiten, politischer(Selbst) Organisation und Gegenhegemonie zu entwickeln. Entsprechend dieserLehrziele werden landwirtschaftliche Fragestellungen besonders berücksichtigt.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Einführende Vorträge, gemeinsame Diskussion vonTexten, Büchern, Filmausschnitten und Radiobeiträgen, Referate. 

Inhalt/e

  • Als Schwerpunkt werden wir uns dem Begriff der "imperialen Lebensweise" und den aktuellen Klimagerechtigkeitsbewegungen widmen (Schwerpunkt Deutschland, USA). Wir werden die Zusammenhänge zwischen imperialer Lebensweise, Klimaveränderungen und Dynamiken von Flucht und Migration beleuchten. Außerdem werden wir mit Radio- Film- und Textbeiträgen arbeiten, u.a. aus den Zusammenhängen des Netzwerks Afrique Europe Interact und Klimabewegungen wie „Ende Gelände“ oder „System Change Not Climate Change“.
  • Wir werden die Ursachen von Migration aus afrikanischen bzw. osteuropäischen Ländern nach Westeuropa im Kontext von Industrialisierungs- und Kommodifizierungsprozessen beleuchten. Dabei werden wir im Speziellen auf Verdrängungsprozesse im Sektor der bäuerlichen Landwirtschaft sowie auf die Auswirkungen des Klimawandels eingehen.
  • Wir widmen uns auch den staatliche und supra-staatliche Strategien der Abwehr und Anwerbung von Arbeitsmigrant_innen. Dabei werden Politiken der EU untersucht, die darauf abzielen, die Außengrenzen der Union zu kontrollieren (Stichwort FRONTEX) und gleichzeitig durch spezifische Anwerbeabkommen mit Drittstaaten die Verfügbarkeit von billigen Arbeitskräften für spezielle Wirtschaftssektoren zu sichern.
  • Last but not least wollen wir gegenhegemoniale Strategien angesichts der sozial-ökologischen Krise unseres Planeten diskutieren.

Lehrender: Dipl. Ing. Dr. Dieter AlexanderBehr, geb. 1979, studierte an der Universität für Bodenkultur Wien sowie ander Universität Wien und ist Aktivist im Netzwerk Afrique Europe Interact sowiebeim Europäischen BürgerInnen Forum. Er schrieb seine Dissertation zum Thema:"Landwirtschaft - Migration – Supermärkte. Ausbeutung und Widerstandentlang der Wertschöpfungskette von Obst und Gemüse." Arbeitsschwerpunkte:transnationale gewerkschaftliche Solidarität und antirassistische Arbeit,bäuerliche Landwirtschaft, Rechte von migrantischen LandarbeiterInnen in derindustriellen Landwirtschaft. 

Literatur

Brand, Ulrich, Wissen Markus (2017): Imperiale Lebensweise – Zur Ausbeutung vonMensch und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus. Oekom-Verlag /Bojadzijev, Manuela (2008): Die windige Internationale – Rassismus und Kämpfeder Migration. Verlag Westfälisches Dampfboot / Mbolela, Emmanuel (2014): MeinWeg vom Kongo nach Europa – zwischen Widerstand, Flucht und Exil. MandelbaumVerlag. 

Emmanuel Mbolela, Autor und Aktivist, wird im Zuge des Seminars seinBuch "Mein Weg vom Kongo nach Europa - zwischen Widerstand, Flucht undExil" (Mandelbaum-Verlag, 4. Auflage, 2015) vorstellen und mit denTeilnehmenden diskutieren.



Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Lektürevon rund 10 vorgegebenen Texten im Vorfeld des Seminars. Teilnahme an denTerminen mit max. 20 % Abwesenheit. Abgabe einer Seminararbeit zu einem selbst gewählten Thema, entsprechend der Lehrinhalte bzw. Kurzreferate. 

Prüfungsinhalt/e

Lektürevon rund 10 vorgegebenen Texten im Vorfeld des Seminars. Teilnahme an denTerminen mit max. 20 % Abwesenheit. Abgabe einer Seminararbeit zu einem selbst gewählten Thema, entsprechend der Lehrinhalte bzw. Kurzreferate. 

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Erweiterungsbereich (Freifach)
      • Weitere anrechnungsfähige LVs aus anderen Studienplänen ( 0.0h / 0.0 ECTS)
        • 120.391 Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Schulpädagogik (SKZ: 545, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Nachhaltige Entwicklung in einer sich globalisierenden Welt
        • Bildung, Arbeit und Globalisierung ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
          • 120.391 Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Erwachsenen- und Berufsbildung (SKZ: 847, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Nachhaltige Entwicklung in einer sich globalisierenden Welt
        • Bildung, Arbeit und Globalisierung ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
          • 120.391 Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
            Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Nachhaltige Entwicklung in einer sich globalisierenden Welt
        • Bildung, Arbeit und Globalisierung ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
          • 120.391 Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Inter-/transkulturelle Kompetenzen (ES) (SKZ: 007, Version: 19W.1)
    • Fach: Global Citizenship (Wahlfach)
      • 3.2 Migration und Mobilität ( 0.0h VO, VC, KS, VP, PS, VS, SE / 10.0 ECTS)
        • 120.391 Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2019
  • 120.391 SE Migration und Globalisierung - das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 120.391 SE Migration und Globalisierung - "das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen" (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 120.391 SE Migration und Globalisierung - "das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen" (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 120.391 SE Migration und Globalisierung - "das Recht zu bleiben und das Recht zu gehen" (2.0h / 4.0ECTS)