180.573 (19W) Mediated Sex 2.0

Wintersemester 2019/20

Ende der Anmeldefrist
04.10.2019 23:59

Erster Termin der LV
19.10.2019 10:00 - 16:00 , V.1.07
Nächster Termin:
16.11.2019 10:00 - 16:00 , V.1.07

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Mediated Sex 2.0
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
6.0
Anmeldungen
16 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
19.10.2019

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Angeleitete wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einer konkreten Fragestellung der Kommunikationswissenschaft.

Lehrmethodik

Vorträge, Referate, Diskussion

Inhalt/e

Aufbauend auf die Thesen von Eva Illouz („Warum Liebe endet“) beschäftigt sich die LV mit der aktuellen Situation von „Liebe“ und „Sex“ aus dem Blickwinkel der Medienforschung: Fernsehen, Netflix und Zeitschriften, das Internet und das Web 2.0. bieten eine Vielzahl von Informationen und Angeboten rund um das Überthema „Sex“ (also zu Sexualität, Liebe und Beziehungen) an. Es geht nicht mehr (nur) um Pornografie und Cyber-Sex, vielmehr decken Anzeigen für Sex-Toys, aber auch Dating-Apps (wie Tinder) und Flirt-Lines (wie C-Date), Sexratgeber, aber auch Diskussionsforen bezüglich sexueller Praktiken und Beziehungen den gesamten Bereich von Sexualität und Liebe ab. Wie reagieren (junge) Menschen auf diese Angebote, wie nehmen sie die Anregungen wahr und welche Auswirkungen haben diese Medienbotschaften auf Vorstellungen von Liebe, auf Erwartungen bezüglich Sexualität, aber auch auf die Praktiken des Sexlebens selbst? Was bedeutet es, wenn das Wissen über Sexualität primär aus Neuen Medien gewonnen wird? Und verändern sich dadurch auch die (sexuellen) Identitäten der Rezipient*innen?  Was bedeutet es, wenn Mediated Intimacy die Gefühle, Einstellungen und Handlungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen maßgeblich bestimmt und verändert? Welche Rolle spielen dabei die Medien und welche Funktionen werden ihnen zugeschrieben? Im Zentrum stehen Jugend und Medien.

Themen: 

Pornografie

Liebe

Dating / Kennenlernen

Ende der Zwangsheterosexualität

Cybersex / Sex im Netz

Was ist „Sex“?  

Stellenwert von Sexualität

Grenzen der Sexualität

Das Wissen über Sex

Erwartete Vorkenntnisse

  • STEOP
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Einführung in die Methoden
  • Zumindest ein erfolgreich absolviertes PS

Literatur

Aigner, Josef Christian/Hug, Theo/Schuegraf, Martina & Tillmann, Angela (2014, Hg.): Medialisierung und Sexualisierung . Vom Umgang mit Körperlichkeit und Verkörperungsprozessen im Zuge der Digitalisierung. Wiesbaden: Springer VS.

Barker, Meg-John/Gill, Rosalind & Harvey, Laura (2018): Mediated Intimacy: Sex Advice in Media Culture. Cambridge: Polity Press.

BZgA (2013, Hg.): Jugendsexualität im Internetzeitalter. Eine qualitative Studie zu sozialen und sexuellen Beziehungen von Jugendlichen, Köln. Download via: http://www.give.or.at/material/jugendsexualitaet-im-internetzeitalter-eine-qualitative-studie-zu-sozialen-und-sexuellen-beziehungen-von-jugendlichen/

Döring, Nicola (2016): Jugendsexualität heute: Zwischen Offline-und Online-Welten. In Syring, Markus/Bohl, Thorsten & Treptow, Rainer (Hg.):YOLO – Jugendliche und ihre Lebenswelten verstehen. Zugänge für die pädagogische Praxis. Weinheim/Basel: Beltz, 220-237. Download via: http://www.nicola-doering.de/wp-content/uploads/2016/11/Döring-2016-Jugendsexualität-heute-YOLO.pdf

Illouz, Eva (2018): Warum Liebe endet. Eine Soziologie negativer Beziehungen. Berlin: Suhrkamp.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Seminararbeit von 20 Seiten pro Person

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur (SKZ: 841, Version: 09W.1)
    • Fach: Digitale Medien und Technikkultur (Wahlfach)
      • Seminar ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 180.573 Mediated Sex 2.0 (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Kommunikation - Repräsentation (Pflichtfach)
      • Kommunikation-Repräsentation ( 4.0h VR / 8.0 ECTS)
        • 180.573 Mediated Sex 2.0 (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Gender Studies (Version: 16W.1)
    • Fach: Vertiefende LVs der Gender Studies (Pflichtfach)
      • Seminar oder Proseminar Gender ( 0.0h PS,SE / 8.0 ECTS)
        • 180.573 Mediated Sex 2.0 (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet