180.143 (19W) Kommunikationspraktisches Arbeiten: Vertiefung

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
15.10.2019 09:00 - 12:00 , V.1.07
Nächster Termin:
14.01.2020 09:00 - 12:00 , V.1.07

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
specialist course to communication practice
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
8 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
15.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Professionalisierung der Kommunikationspraxis bietet sowohl praktisch als auch theoretisch unterschiedliche Zugänge. Sie erfordert eine vertiefende Auseinandersetzung mit anwendungsbezogenen Theorien der Kommunikationswissenschaft sowie geübte Kommunikationspraxis. Beides soll in diesem Kurs (aufbauend auf bereits vorhandenes Grundlagenwissen) vermittelt werden ,mit den Zielen:

  • Anwendungsbezogene Fallbeispiele bearbeiten und Problemstellungen aus der Kommunikationspraxis selbstständig lösen zu können
  • Vertiefende Kenntnisse über kommunikative Abläufe des Interpersonalen zu erlangen
  • Die Theorie der Kommunikationspraxis kritisch reflektieren zu können
  • Kommunikationssituationen differenziert betrachten zu können
  • Die Wirksamkeit des eigenen Kommunikationsverhaltens gezielt zu steigern
  • Einen Blick für die Details in zwischenmenschlichen Kommunikationsprozessen zu entwickeln

Lehrmethodik

  • Theoretische Inputs
  • Übungen und Fallbeispiele
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Literaturstudium
  • Reflexion und Diskussion im Plenum
  • E-Learning Anteile, moodle

Inhalt/e

Dieser Kurs ist als vertiefende Lehrveranstaltung konzipiert und baut auf bereits vorhandenes Grundlagenwissen zur Kommunikationspraxis auf. Der Fokus wird hierbei vor allem auf der Bearbeitung konkreter Fragestellungen und Fallbeispiele liegen. In weiterer Folge sollen aus deren Ableitungen Kenntnisse zur Theorie kommunikationspraktischen Arbeitens vertieft und praktische Fertigkeiten weiter ausgebaut werden.

  • Metakommunikation mit ihren Möglichkeiten und Grenzen
  • Interpersonale Kommunikation und ihre (Wirk-) Mechanismen aus vertiefender kommunikationspsychologischer Sicht 
  • Fortgeschrittene Interventionen kommunikationspraktischen Arbeitens und ihre Professionalisierung
  • Der Einfluss des Intrapersonalen auf das Gelingen von kommunikativen Prozessen
  • Das Gegenüber im Kontext kommunikativer Interaktion
  • Kommunikationsstile und Dynamiken
  • Die Komplexität von Kommunikationssituationen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede

  • Spezielle Formen der Kommunikation vertiefend: verbale und nonverbaleKommunikation


Erwartete Vorkenntnisse

positive Absolvierung einer einführenden LV kommunikationspraktischen Arbeitens

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • Schriftliche Arbeit
  • Impulsreferat
  • Arbeitsaufträge

Prüfungsinhalt/e

wird in der LV bekannt gegeben


Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • Kontinuierliche Präsenz (max. 1 entschuldigter Fehltermin)
  • Arbeitsaufträge
  • Schriftliche Arbeit 
  • Literaturstudium
  • Aktives Mitarbeiten und –denken während der Lehrveranstaltung

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 16W.2)
    • Fach: Kommunikationspraxis (Wahlfach)
      • Kommunikationspraktisches Arbeiten: Vertiefung ( 0.0h KS / 4.0 ECTS)
        • 180.143 Kommunikationspraktisches Arbeiten: Vertiefung (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften (SKZ: 641, Version: 09W.1)
    • Fach: Kommunikationspraxis und kommunikative Kompetenz (Pflichtfach)
      • Kurs ( 2.0h KU / 3.0 ECTS)
        • 180.143 Kommunikationspraktisches Arbeiten: Vertiefung (2.0h KS / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet