220.190 (19W) Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit

Wintersemester 2019/20

Ende der Anmeldefrist
04.10.2019 23:59

Erster Termin der LV
14.10.2019 16:00 - 18:00 , N.1.04
Nächster Termin:
28.10.2019 16:00 - 18:00 , N.1.04

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GSO01005UL, GSO02005UL
LV-Titel englisch
Political counsels and experts in the early modern period
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
6.0
Anmeldungen
3 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
14.10.2019
Anmerkungen

Zulassungsvoraussetzungen: absolvierte STEOP; bestandenes Fach-Proseminar Neuzeit; inskribiertes Master- oder Doktoratsstudium gemäß Angaben unter "Position im Curriculum"

LV-Beschreibung

Lehrmethodik

Gemeinsame Lektüre und Diskussion; Quellenlektüre und Präsentationen der Studierenden; schriftliche Abschlussarbeit

Teilnahme am Workshop an der Universität Graz am 23. Jänner (ab 13 Uhr) und 24. Jänner (9-15 Uhr) 2020

Inhalt/e

Die von Experten geleistete Politikberatung wurde ein immer wichtigerer Faktor frühneuzeitlicher Politik. Im Zuge der Verstetigung von Herrschaft und der damit einhergehenden zunehmenden Komplexität der zu regelnden Angelegenheiten waren Fürsten und städtische Magistrate zunehmend auf die Expertise z. B. von Juristen oder Theologen angewiesen. 

Das Seminar ist als Forschungsseminar konzipiert. Es wird im Rahmen des interdisziplinären Frühneuzeitnetzwerks „The Exercise of Judgment in the Early Modern Period“ in Kooperation mit Univ.Prof. Dr. Gabriele Haug-Moritz und Dr. Eva Ortlieb (Graz) durchgeführt.

Das Seminar gliedert sich in zwei Teile:

  • Insgesamt 6 Sitzungen finden an der Universität Klagenfurt statt und widmen sich u. a. der Politiktheorie Niccolò Machiavellis, Christian Thomasius’ oder Erasmus von Rotterdams sowie ausgewählten Akteuren der Politikberatung. Ausschnitte aus den gewählten Quellen sind vorzubereiten und werden im Plenum gemeinsam analysiert und diskutiert.
  • Ein Workshop, den Forscherinnen und Forscher aus den Niederlanden und Deutschland gestalten werden, ist Bestandteil des Seminars. Er findet am 23. Jänner 2020 (ab 13 Uhr) sowie am 24. Jänner 2020 (ca. 9–15 Uhr) an der Universität Graz statt.

Erwartete Vorkenntnisse

Zulassungsvoraussetzungen siehe oben!

Interesse an der Auseinandersetzung mit Quellentexten zur Politiktheorie der Frühen Neuzeit

Literatur

Michael KAISER (Hg.): Der zweite Mann im Staat. Oberste Amtsträger und Favoriten im Umkreis der Reichsfürsten in der Frühen Neuzeit, Berlin 2003

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • mündliche und schriftliche Beiträge
  • Vorbereitung der Pflichtlektüre
  • mündliche Mitarbeit, auch in der Workshop-Phase
  • Abschlussarbeit; Abgabe bis spätestens 30. September 2020

Prüfungsinhalt/e

  • Prüfungsinhalte sind jene Themen, die während des gesamten Semesters besprochen werden.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • prüfungsimmanente LV – kontinuierliche Anwesenheit
  • Vorbereitung der Pflichtlektüre
  • mündliche Mitarbeit, auch in der Workshop-Phase
  • Kurzpräsentation vonübernommen Quellen (inkl. Handout)
  • Vorbereitung von Texten und Fragen für den Workshop
  • schriftliche Abschlussarbeit

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Master-Lehramtsstudium Master Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 511, Version: 19W.1)
    • Fach: Mastermodul Fach (Pflichtfach)
      • GSO.001 Seminar aus Alter Geschichte ODER Mittelalter ODER Neuzeit ODER Zeitgeschichte ( 2.0h SE / 5.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 5.0 ECTS)
          Absolvierung im 1. Semester empfohlen
  • Master-Lehramtsstudium Master Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 511, Version: 19W.1)
    • Fach: Mastermodul Fach (Pflichtfach)
      • GSO.002 Seminar aus Epochen- ODER Längsschnittfach ( 2.0h SE / 5.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 5.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Erweiterungsbereich (Freifach)
      • Weitere anrechnungsfähige LVs aus anderen Studienplänen ( 0.0h / 0.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Vertiefungsfach 1 (Pflichtfach)
      • Seminar ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Vertiefungsfach 2 (Pflichtfach)
      • Seminar ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundene Wahlfächer ( 0.0h LV / 29.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Doktoratsstudium Doktoratsstudium der Philosophie (SKZ: 500, Version: 18W.1)
    • Fach: Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums (Pflichtfach)
      • Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums ( 0.0h XX / 32.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Doktoratsstudium Doktoratsstudium der Philosophie (SKZ: 500, Version: 12W.4)
    • Fach: Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums (Pflichtfach)
      • Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums ( 16.0h XX / 32.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Doktoratsstudium Doktoratsstudium der Philosophie (SKZ: 792, Version: 12W.4)
    • Fach: Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums (Pflichtfach)
      • Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums ( 16.0h XX / 32.0 ECTS)
        • 220.190 Politikberatung und ExpertInnen in der Frühen Neuzeit (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet