220.061 (19W) Österreichische Geschichte I: Vom Entstehen der "Länder" bis zur Konsolidierung des "Länderkonglomerats"

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.10.2019 16:00 - 18:00 , HS B
Nächster Termin:
17.12.2019 16:00 - 18:00 , HS B

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GSE04001UL
LV-Titel englisch
From the Emergence of the Countries to the Consolidation of the Country Conglomerate
LV-Art
Vorlesung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
147
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Vermittlung der grundlegenden Faktologie und Aufzeigen der Problemfelder in der österreichischen Geschichte vom Mittelalter bis ins Zeitalter Josephs II.

Lehrmethodik

Die Lehrveranstaltung wird als Vorlesung in traditioneller Form abgehalten.

Inhalt/e

Die Vorlesung behandelt den Zeitraum von der erstmaligen Nennung des Begriffes "Österreich" ("ostarrichi") bis zum Ende des josephinischen Reformzeitalters (1790). Für Studienanfänger angelegt, intendiert die Lehrveranstaltung neben der Vermittlung der grundlegenden Faktologie auch das Aufzeigen der großen Problemfelder, die  mit dem Werden Österreichs verbunden waren.  Dazu gehören u. a.

- der Ausbau der Landesherrschaft unter den Babenbergern

- Festigung und Erweiterung der Hausmacht sowie der landesfürstlichen Gewalt im Mittelalter unter den Habsburgern

- Bewältigung zahlreicher Konflikte im Inneren sowie nach Außen, insbesondere im Kontext mit der Reichspolitik

- der Gegensatz von Landesfürst und Landständen im 16. und frühen 17. Jahrhundert

- die religionspolitischen Ereignissen von Reformation und Gegenreformation

- das Ringen um die politische und kulturelle Einheit im 17. Jahrhunderts im Zuge der Periode des "Absolutismus" und "Barock"

- die Bemühungen um die innere Konsolidierung der habsburgischen Länder durch eine Reformpolitik "von oben" (Maria Theresia, Joseph II.)

des Weiteren

- der Aufstieg "Österreichs" zur europäischen Großmacht seit Maximilian I.

- die Frage der West- und (Süd-)Ostorientierung der Habsburgermonarchie sowie deren Stellung im und zum Heiligen Römischen Reich

- die kulturelle und ökonomische Unifizierung eines Konglomerats von Ländern mit unterschiedlichen Traditionen

Erwartete Vorkenntnisse

Keine - Vorkenntnisse Niveau AHS-/ BHS-Oberstufe werden vorausgesetzt. Obwohl es sich um keine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt, wird der regelmäßige Besuch empfohlen.

Literatur

Im Rahmen der LV wird über MOODLE die grundlegende Literatur bekanntgegeben.  Zur Erleichterung des Mithörens, Mitdenkens und Mitschreibens erhalten die Studierenden  vor jeder LV-Einheit schlagwortartig gestaltete "Handouts" mit wichtigen Begriffen, Personen- und Ortsnamen über MOODLE zugesandt.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Schriftlicher Abschlusstest (Dauer: 1 1/2 Stunden) -  Insgesamt werden 3 Prüfungstermine angeboten. Der erste Ende Jänner (5. Kalenderwoche)/ Anfang Februar (6. Kalenderwoche) 2019, der zweite Anfang März (10. oder 11. Kalenderwoche) 2019 und der dritte Mitte nach den Osterferien (18. oder 19. Kalenderwoche) 2019.

Prüfungsinhalt/e

Stoff der Lehrveranstaltung, wobei Basiswissen AHS- bzw. BHS-Oberstufe als gegeben vorausgesetzt wird. Ebenso werden per se werden zentrale Daten und die Zuordnung von Orten vorausgesetzt.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Beantwortung eines Fragenkatalogs; die Benotung richtet sich nach einem Punkteschlüssel.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 15W.2)
    • Fach: Zeitgeschichte – Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • GSE.004 Lehrveranstaltung mit Überblick zur Österreichischen Geschichte ( 2.0h VO / 2.0 ECTS)
        • 220.061 Österreichische Geschichte I: Vom Entstehen der "Länder" bis zur Konsolidierung des "Länderkonglomerats" (2.0h VO / 2.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 17W.2)
    • Fach: Zeitgeschichte – Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • GSE.004 Lehrveranstaltung mit Überblick zur Österreichischen Geschichte ( 2.0h VO / 2.0 ECTS)
        • 220.061 Österreichische Geschichte I: Vom Entstehen der "Länder" bis zur Konsolidierung des "Länderkonglomerats" (2.0h VO / 2.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung (SKZ: 411, Version: 19W.1)
    • Fach: Zeitgeschichte – Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • GSE.004 Lehrveranstaltung mit Überblick zur Österreichischen Geschichte ( 2.0h VO / 2.0 ECTS)
        • 220.061 Österreichische Geschichte I: Vom Entstehen der "Länder" bis zur Konsolidierung des "Länderkonglomerats" (2.0h VO / 2.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Basisstudium Geschichtsräume (Pflichtfach)
      • Österreichische Geschichte I ( 2.0h VO / 3.0 ECTS)
        • 220.061 Österreichische Geschichte I: Vom Entstehen der "Länder" bis zur Konsolidierung des "Länderkonglomerats" (2.0h VO / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2018/19
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der Entstehung der Länder bis zur monarchischen Union von Ständestaaten (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom Ringen um Ländereinheit zum staatlichen Zentralismus (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom "Land im Osten" zur Habsburgermonarchie (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft bis zur Ausbildung des modernen Territorialstaates (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2014/15
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft der Babenberger bis zum gescheiterten Versuch einer Revolution "von oben" (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2013/14
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der babenbergischen Landesbildung bis zum absolutistisch-aufgeklärten Staat (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2012/13
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom "Land im Osten" zur Habsburgermonarchie (8.-18. Jh.) (2.0h / 3.0ECTS)