120.560 (19W) Übergang Schule – Beruf: Pädagogische Theorien und Konzepte zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen mit Beeinträchtigungen und Behinderungserfahrungen

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
18.10.2019 09:00 - 13:00 , HS 9
Nächster Termin:
13.12.2019 09:00 - 12:00 , HS 9

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Übergang Schule – Beruf: Pädagogische Theorien und Konzepte zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen mit Beeinträchtigungen und Behinderungserfahrungen
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
6 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
18.10.2019

LV-Beschreibung

Lehrmethodik

In der Lehrveranstaltung setzen wir uns aus verschiedenen Perspektiven mit der Situation junger Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungserfahrungen auseinander. In einem ersten Teil erfolgt eine Auseinandersetzung mit sozialer Ungleichheit, Veränderungen der Arbeitswelt und Partizipation im Übergangsprozess. In zweiten Teil werden die Strukturen des Übergangssystems in Österreich dargestellt. Im dritten Teil werden exemplarisch Projekte dargestellt, die besondere Schwierigkeiten des Übergangs erfolgreich bearbeiten, wobei ein besonderer Fokus auf der Perspektive der Jugendlichen liegt.

Inhalt/e

Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Die vom Übergangssystem geforderte Herstellung sog. realistischer Berufsperspektiven geschieht von Seiten der Jugendlichen aus häufig nicht freiwillig, sondern unter dem Druck von Leistungskürzungen, Arbeits- und Perspektivlosigkeit. Trotz großer Anstrengungen führt sie in der Regel nicht in gesicherte und wirtschaftliche Selbständigkeit ermöglichende Erwerbsverhältnisse. Beratung und Unterstützung hat in diesem Prozess immer auch die berechtigten Partizipationsansprüche der Jugendlichen ernst zu nehmen, und Strategien zu unterstützen, Handlungsfähigkeit und Artikulationsfähigkeit der Jugendlichen zu erhalten.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird eine Exkursion in Unterstützungsmaßnahmen zum Übergang von der Schule in den Beruf für Jugendliche mit Beeinträchtigung und Behinderungserfahrungen durchgeführt.

Literatur

Fasching, H. (2019): Unterstützungsmaßnahmen zur Ausbildungs- und Arbeitsmarktsituation     von behinderten und ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen in Österreich (853-878). In: Quenzel, G. & Hurrelmann, K. (Hrsg.), Handbuch Bildungsarmut. Springer VS Verlag.

Lindmeier, C, Fasching, H., Lindmeier, B. & Sponholz, D. (2019) (Hrsg.). Inklusive Berufsorientierung und berufliche Bildung – Aktuelle Entwicklungen im deutschsprachigen Raum. 2. Beiheft der sonderpädagogischen Förderung heute.

Fasching, H. (2019). (Hrsg.) Beziehungen in pädagogischen Arbeitsfeldern und ihren Transitionen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Online unter:

https://www.pedocs.de/frontdoor.php?source_opus=16873&la=de

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • Teilnahme an den LV-Terminen
  • Kontinuierliche Mitarbeit und Diskussion
  • Bereitschaft wissenschaftliche Texte zu lesen und zu bearbeiten (Deep Reading)
  • Aktive Teilnahme durch Gruppenarbeiten, Diskussionen, Präsentationen
  • Interviewführung und -auswertung unter einer spezifischen Fragestellung passend zur Seminarthematik (ein Interview)
  • Präsentation der zentralen Aussagen des Interviews in der Lehrveranstaltung und Verschriftlichung im Rahmen der Seminararbeit
  • Feedbackschleifen (Lehrenden- und Peerfeedback)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Schriftliche Seminararbeit


Prüfungsinhalt/e

Inhalte der Lehrveranstaltung

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

siehe Prüfungsmethoden

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Pflichtfächer (Pflichtfach)
      • Modul: Handlungsfelder und Handlungskompetenzen der Sozial- und Integrationspädagogik
        • Soziale Arbeit in verschiedenen Lebensphasen (Kindheit, Jugend, junges, mittleres und hohes Erwachsenenalter) ( 2.0h SE, KU / 4.0 ECTS)
          • 120.560 Übergang Schule – Beruf: Pädagogische Theorien und Konzepte zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen mit Beeinträchtigungen und Behinderungserfahrungen (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet