170.022 (19W) Wenn Filme Wellen schlagen: Nouvelle Vague Viennoise

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
02.10.2019 14:30 - 16:00 , N.1.71
Nächster Termin:
20.11.2019 14:30 - 16:00 , N.1.71

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Breaking the Waves: Nouvelle Vague Viennoise
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
6.0
Anmeldungen
7 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch , Italienisch
LV-Beginn
02.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Im Verlauf des Semesters wird den Student*innen Basiswissen zu europäischen Filmströmungen im Allgemeinen, zur Nouvelle Vague Viennoise im Speziellen, und zur damit eng verbundenen Idee des Autor*innen-Kinos vermittelt. Die Student*innen sollen dabei angeleitet und unterstützt werden, vergleichende Analysen kompetent zu meistern und etablierte Thesen kritisch zu reflektieren. Die klaffende Forschungslücke rund um die Nouvelle Vague Viennoise lädt außerdem explizit dazu ein, die Student*innen zu eigenen Gedankengängen zu motivieren.

Lehrmethodik

Lektüre und diskursive Auseinandersetzung mit den zur Verfügung gestellten Texten, gemeinschaftliche Sichtung, Analyse, Interpretation und Kontextualisierung von ausgewählten Filmbeispielen.

Inhalt/e

Im Zentrum der LV steht die Nouvelle Vague Viennoise: Die österreichische Filmbewegungen, die als das lang ersehnte Äquivalent des italienischen Neorealismo, der französischen Nouvelle Vague und des Neuen deutschen Films gilt, gelangte zu Beginn des Jahrtausends scheinbar völlig überraschend zu internationalem Ruhm. Weltweit war das kleine Filmland Österreich nun in aller Munde, die heimischen Kurz- und mittellange Filme wurden mit einer wahren Flut an Preisen ausgezeichnet.

Doch welche Regisseur*innen werden dieser „neuen Welle“ zugerechnet? Warum trägt die Strömung des Neuen österreichischen Films einen französischen Namen? Und was haben diese Filme außer Wiener Randbezirken, Dialogarmut und schlechtem Sex gemein?

Die französische Nouvelle Vague als Vorbild und Bezugsrahmen nutzend, werden Wurzeln und Entwicklungen der österreichischen Wellenbewegung unter die Lupe genommen und nationale wie internationale, produktionstechnische wie kunstästhetische Kontexte sichtbar gemacht. Mittels vergleichender Analysen gilt es, einerseits die unübersehbaren Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten europäischer Filmströmungen (Nouvelle Vague, Neorealismo, Neuer deutscher Film, Dogma 95, Neue Berliner Schule u.a.) und der österreichischen Nouvelle Vague Viennoise aufzuzeigen und andererseits die offensichtlichen Unterschiede der Filmwellen zu thematisieren.

Erwartete Vorkenntnisse

keine

Literatur

Relevante Texte und/oder Auszüge aus den nachfolgenden Publikationen werden den Student*innen via Moodle zur Verfügung gestellt:

BÜTTNER, Elisabeth/DEWALD, Christian: Anschluß an Morgen. Eine Geschichte des österreichischen Films von 1945 bis zur Gegenwart. Salzburg/Wien: Residenz 1997.

DASSANOWSKY, Robert von/SPECK, Oliver C. (Hrsg.): New Austrian Film. New York/Oxford: Berghahn 2011.

DEWALD, Christian (Hrsg.): Filmhimmel Österreich. 100 Programmhefte, Wien: Filmarchiv Austria 2005-2008.

ERNST, Gustav/SCHEDL, Gerhard: Nahaufnahmen. Zur Situation des österreichischen Kinofilms. Wien/Zürich: Europa-Verlag 1992.

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 170.022 Wenn Filme Wellen schlagen: Nouvelle Vague Viennoise (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 170.022 Wenn Filme Wellen schlagen: Nouvelle Vague Viennoise (2.0h SE / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 170.022 Wenn Filme Wellen schlagen: Nouvelle Vague Viennoise (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Wahlfach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 170.022 Wenn Filme Wellen schlagen: Nouvelle Vague Viennoise (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.1)
    • Fach: Visuelle Kultur im transkulturellen Kontext (Wahlfach)
      • 5.2 Visuelle Kultur als Ausdruck und Agenten der Transkulturalität ( 0.0h VC, SE / 6.0 ECTS)
        • 170.022 Wenn Filme Wellen schlagen: Nouvelle Vague Viennoise (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet