900.751 (19W) Qualitätssicherung und Evaluation

Wintersemester 2019/20

Ende der Anmeldefrist
04.10.2019 23:59

Erster Termin der LV
02.10.2019 14:30 - 16:00 , Z.1.09
Nächster Termin:
15.10.2019 14:00 - 16:15 , HS 5

Überblick

Lehrende/r
Tutor/in/Innen
LV Nummer Südostverbund
BWD02002UL
LV-Titel englisch
Quality assurance and evaluation
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
1.0
ECTS-Anrechungspunkte
1.0
Anmeldungen
7 (20 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
02.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Im Rahmen dieser LV besteht die Möglichkeit, in Absprache mit der/dem LV-LeiterIn eine Bachelor-Arbeit zu verfassen.

Diese LV  ist gemeinsam mit der LV 900.752 zu belegen. 


Vorraussetzungen

Gemäß dem Curriculum müssen für den Besuch der LV folgende Lehrveranstaltungen positiv abgeschlossen worden sein: 

(1) BWG: BWB.002: Einführung in die pädagogische Forschung (2 ECTS-Anrechnungspunkte)
(2) PPS 1: Fach A und B ODER Spezialisierung: (4 ECTS-Anrechnungspunkte)
(3) Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung zu den PPS 1: Fach A und Fach B ODER Spezialisierung (2 ECTS-Anrechnungspunkte)

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden sollen nach dieser LV

  • Kenntnisse zu den Herausforderungen der systematischen Unterrichtsentwicklung haben, und
  • wissen, was sie zukünftigen Evaluationsprojekten beachten müssen,
  • wie sie dies sinnvoll systematisch anlegen, und
  • wie sie Daten analysieren und interpretieren können
  • wie sie eine Darstellung der Ergebnisse gestalten um sie Kolleg/inn/en zu präsentieren

Lehrmethodik

Studierende müssen im Forschungspraktium eigenständig ein Forschungsprojekt durchführen, welches am Ende der LV präsentiert werden muss.

Ziel der Projekte ist es, einen Bildungskontext zu evaluieren, bzw. etwas im gewählten Bildungskontext besser zu verstehen. Dazu müssen eingangs Fragen formuliert werden (Forschungsfragen), denen anhand der darauf folgenden Untersuchung nachgegangen werden soll.

In der ersten Stunde werden dazu drei schulische Kontexte angeboten, innerhalb derer an Schulen bzw. im Bildungskontext ein Projekt durchgeführt werden kann; auf Wunsch können auch eigene Kontexte – aber nur in außerschulischen Bildungseinrichtungen oder in Privatschulen durchgeführt werden. Es können keine Projekte durchgeführt werden, die einer eigenen Bewilligung des Landesschulrats bedürfen! 

In den gemeinsamen Präsenzstunden werden einerseits Inputs gegeben, und andererseits der momentane Stand der Arbeiten ausgetauscht und kommentiert.

Inhalt/e

Erarbeitung von:

  • Forschungsfragen
  • Forschungsmethoden
  • Datenerhebung/ Bearbeitung
  • Auswertung
  • Präsentation

Erwartete Vorkenntnisse

Inhalte aus der Einführung in die pädagogische Forschung

Vorraussetzungen:

Gemäß dem Curriculum müssen für den Besuch der LV folgende Lehrveranstaltungen positiv abgeschlossen worden sein:

(1) BWG: BWB.002: Einführung in die pädagogische Forschung* (2 ECTS-Anrechnungspunkte)

(2) PPS 1: Fach A und B ODER Spezialisierung: (4 ECTS-Anrechnungspunkte)

(3) Fachdidaktische Begleitlehrveranstaltung zu den PPS 1: Fach A und Fach B ODER Spezialisierung (2 ECTS-Anrechnungspunkte)

Literatur

Reinders, H. (Hrsg.). (2015). Empirische Bildungsforschung: Strukturen und Methoden (2., überarb. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS. Retrieved from http://dx.doi.org/10.1007/978-3-531-19992-4

Frei verfügbar als pdf über die Ub-ebooks:  https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-531-19992-4

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Für die Arbeit ist ein Portfolio sowie das Abschlussposter zur Präsentation erstellen.

Das Portfolio enthalt im Besonderen

  • Eine Zeiterfassung
  • Abschließende Reflexion der Arbeit
  • Optional: Ergänzungen zum Poster, falls wichtige Teile aus optischen/ präsentationsgründen keinen Platz gefunden haben. (Einleitung, Theorie, Methode, Analyse/ Interpretation, Diskussion).

Prüfungsinhalt/e

  • Qualität der Arbeit entsprechend der Information am Poster
  • der Präsentation / Diskussion bei der Abschlußveranstaltung
  • saubere Dokumentation der Arbeit
  • Diskussionsbeteiligung / konstruktives und gehaltvolles Feedback der Arbeiten der anderen Gruppen 

Beurteilungskriterien/-maßstäbe


  • Die Arbeit (zeitgerecht zur Präsentation vorliegendes Portfolio zusammen mit der Präsentation) (20)
  • Dokumentation (5)
  • Diskussionsbeteiligung (5)
  • Zusatzpunkte für besondere Leistungen: max +/- 2


Für eine positive Beurteilung muss die Präsentation (Poster & Diskussion) sowie die Dokumentation je für sich vorliegen und positiv sein. 

Beurteilungsschlüssel:

  • 28 - 30: Sehr gut    
  • 25- 27 : Gut
  • 21 - 24: Befriedigend
  • 18 -20 : Genügend
  • 0 – 17: Nicht genügend

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bildungswissenschaftliche Grundlagen für BA Lehramt (SKZ: 198, Version: 15W.2)
    • Fach: Schulentwicklung und Bildungssystem im Wandel (Pflichtfach)
      • BWD.002 Qualitätssicherung und Evaluation ( 1.0h SE, PS / 1.0 ECTS)
        • 900.751 Qualitätssicherung und Evaluation (1.0h SE / 1.0 ECTS)
          Absolvierung im 7. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bildungswissenschaftliche Grundlagen für BA Lehramt (SKZ: 198, Version: 17W.2)
    • Fach: Schulentwicklung und Bildungssystem im Wandel (Pflichtfach)
      • BWD.002 Qualitätssicherung und Evaluation ( 1.0h SE, PS / 1.0 ECTS)
        • 900.751 Qualitätssicherung und Evaluation (1.0h SE / 1.0 ECTS)
          Absolvierung im 7. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bildungswissenschaftliche Grundlagen für BA Lehramt (SKZ: 198, Version: 19W.1)
    • Fach: Schulentwicklung und Bildungssystem im Wandel (Pflichtfach)
      • BWD.002 Qualitätssicherung und Evaluation ( 1.0h SE, PS / 1.0 ECTS)
        • 900.751 Qualitätssicherung und Evaluation (1.0h SE / 1.0 ECTS)
          Absolvierung im 7. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet