210.591 (19W) Einführung in die Logik

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
09.10.2019 10:30 - 12:30 , V.1.03
Nächster Termin:
16.12.2019 08:00 - 10:00 , V.1.03

Überblick

Lehrende/r
Tutor/in/Innen
LV-Titel englisch
Introduction to Logic
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
28 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
09.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

In dieser LV sollen Sie am Ende folgendes wissen bzw. können: 

  1. Analyse von Argumentation - was sind Prämissen und Konklusionen
  2. Gültigkeit und Schlüssigkeit von Argumenten
  3. Unterscheidung von synthetischen und analytischen Sätzen
  4.  Sätze in die Aussagelogik "übersetzen"
  5.  Wahrheitswert von aussagelogischen Ausdrücken bestimmen
  6.  Tautologische, kontradiktorische und kontingent wahre Sätze
  7.  Bestimmung der Gültigkeit eines AL Arguments mittels Wahrheitstabelle
  8.  Bestimmung der Gültigkeit eines AL Arguments mittels Wahrheitsbaum 
  9.  Die Bedeutung von Sätzen mittels Prädikatenlogik darstellen
  10.  Eventuell: Skizze der aristotelischen Logik




Lehrmethodik

Flipped Classroom: Die Inhalte werden per Video und mit Literatur auf Moodle bereitgestellt und müssen vor den Einheiten gelesen bzw. angesehen werden. Die Einheiten dienen der Klärung von Fragen und der Bearbeitung von Beispielen. 


Inhalt/e

Entsprechend der intendierten Lernergebnisse. 

Erwartete Vorkenntnisse

Texte verstehend lesen können; ein grobes Verständnis der Mengenlehre ist von Vorteil 

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

keine

Literatur

annotierte Literatur wird auf Moodle bereit gestellt

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Es gibt zwei schriftliche Tests bzw. Testteile, je einen zur Aussagelogik (ca. Anfang Dez.) und einen zur Prädikatenlogik (Ende Jänner). 

Prüfungsinhalt/e

sh. oben bei den intendierten Lernergebnisse. In der Prüfung wird abgefragt, ob sie die jeweiligen Kompetenzen bzw. Kenntnisse erworben haben. 

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Punkteschlüssel bei Prüfung. Bei jedem Prüfungsteil müssen mindestens 40% der Punkte erreicht werden.

Punkteschlüssel: 

  1. 100 - 90%
  2. 89 - 80%
  3. 79-70%
  4. 69 - 60%
  5. unter 60% 





Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 16W.1)
    • Fach: Philosophisches Propädeutikum (Pflichtfach)
      • Einführung in die Logik ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 210.591 Einführung in die Logik (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 10W.2)
    • Fach: Studieneingangs und Orientierungsphase (Pflichtfach)
      • Einführung in die Logik ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 210.591 Einführung in die Logik (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Philosophie (Version: 16W.1)
    • Fach: Philosophie (Pflichtfach)
      • Weitere LV aus dem Philosophischen Propädeutikum ( 0.0h VO,PS / 4.0 ECTS)
        • 210.591 Einführung in die Logik (2.0h PS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet