522.211 (20S) Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
03.03.2020 12:30 - 14:00 , N.1.44
Nächster Termin:
21.04.2020 12:30 - 14:30 , N.1.44

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEM01002UL
LV-Titel englisch
The Art of Theatrical Exaggeration – Thomas Bernhard’s Dramas
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
8.0
Anmeldungen
20 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch
LV-Beginn
03.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Fundierte Kenntnisse der Dramen Thomas Bernhards; Analyse ihrer spezifischen Übertreibungskunst, wie sie sich auch in der Prosa Bernhards erkennen lässt, und ihrer kultur- und politikgeschichtlichen Kontexte. Gründliche Einarbeitung in die Textanalyse, speziell des Dramas, und in den Medienwechsel durch die Inszenierung im Theater.

Lehrmethodik

Einführungen der Professorin, von ihr gecoachte Referate Studierender und gemeinsame Diskussion im Plenum.

Soweit möglich gemeinsamer Besuch einer Theateraufführung eines Bernhard-Stücks.

Inhalt/e

Thomas Bernhard ist einer der größten Autoren des 20. Jahrhunderts und berühmt für seine Übertreibungskunst: „ohne Übertreibung kann man gar nichts sagen“, ist die Überzeugung des brillanten Sprachkünstlers. Erst in der Übertreibung scheint die Wahrheit auf, die sich grundsätzlich nicht sagen lässt. Kaum einer hat so penetrant, so radikal, so kompromisslos gesellschaftliche und menschliche Deformationen und Zurichtungen, Gefährdungen und Zerstörungen aufgedeckt. Macht und Gewalt – ausgehend von der Familie über das menschliche Gegeneinander bis zu Katholizismus, Faschismus, Nationalsozialismus. Bernhards Übertreibungskunst zielt deshalb auf die nachhaltige Verstörung seiner Leser*innen und Zuschauer*innen.

Im Seminar werden wir uns auf seine Dramen und ihre Inszenierung im Theater konzentrieren, mit gelegentlichen Ausblicken auf seine Prosawerke, die ihrerseits theatralische Inszenierungen sind.

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkurs „Literaturwissenschaft“, möglichst auch „Textanalyse“ und/oder „Textinterpretation“. Falls diese Vorkenntnisse nicht oder nur teilweise vorhanden sind: an anke.bosse@aau.at mit Darstellung der eigenen Situation wenden.

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

---

Literatur

Bitte kaufen Sie sich: Thomas Bernhard: Heldenplatz. Frankfurt/M.: Suhrkamp BasisBibliothek 124. ISBN: 978-3-518-18924-5. ca. 8,00 €,

Alle weiteren Primärtexte werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zu Semesterbeginn wird auch ein Seminarapparat in der Universitätsbibliothek angeboten.


Link auf weitere Informationen

https://thomasbernhard.at/

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Die Studierenden können zwischen zwei Möglichkeiten wählen:

1) Anwesenheit zu allen Sitzungen, gründliche Vorbereitung und aktive mündliche Teilnahme plus Referat und dessen schriftliche Ausarbeitung (siehe Merkblatt zu schriftlichen Arbeiten auf Moodle)

2) Anwesenheit zu allen Sitzungen, gründliche Vorbereitung und aktive mündliche Teilnahme plus Seminararbeit (siehe Merkblatt zu schriftlichen Arbeiten auf Moodle)

Prüfungsinhalt/e

  • Qualität der aktiven Teilnahme an den Sitzungen
  • Qualität des Referats und seiner schriftlichen Ausarbeitung bzw. Qualität der Seminararbeit

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Aktive Mitarbeit

  • Laufende Beobachtung und Beurteilung durch die Professorin.

Referat

  • Verständliche Vermittlung des Themas
  • Gelungene, zur Interaktion einladende Powerpoin-Präsentation
  • Freies Sprechen
  • Einbeziehen und Animieren des Plenums
  • Souveräne Reaktion auf Anmerkungen und Kritik

Schriftliche Ausarbeitung des Referats bzw. Seminararbeit

  • siehe ausführliches Merkblatt auf Moodle

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Lehramtsstudium Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 333, Version: 04W.7)
    • 2.Abschnitt
      • Fach: Literaturwissenschaft (Pflichtfach)
        • 2.2 Seminar zur Neueren Deutschen Literatur ( 2.0h SE / 5.0 ECTS)
          • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 5.0 ECTS)
  • Master-Lehramtsstudium Master Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 506, Version: 19W.1)
    • Fach: Forschen im Fach Deutsch: Literatur (Wahlfach)
      • DEM.001 Fachwissenschaftliches MA-Seminar: Literatur ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Erweiterungscurriculum und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.6.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VK, SE / 12.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur - Fachseminar (Wahlfach)
      • 2.1 Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (WF) (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Erweiterungscurriculum und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.6.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VK, SE / 12.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur - Fachseminar (Wahlfach)
      • 2.1 Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 05W.2)
    • Fach: Wahlfachmodul 3: Literaturwissenschaft 3 - Neuere Literatur (Wahlfach)
      • 3.1 Neuere Deutsche Literatur ( 2.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 1.1 Literaturwissenschaftliches Konversatorium oder Seminar ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 1.2 Literaturwissenschaftliches Seminar ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.1 Vier Seminare Literaturwissenschaft ( 0.0h SE / 32.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Wahlfachbündel 1: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.1 3 Seminare Neuere Deutsche Literatur ( 6.0h SE / 24.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext (SKZ: 814, Version: 06S.1)
    • Fach: Neuere Deutsche/Österreichische/Italienische Literatur (Pflichtfach)
      • 3.1 Deutsch/Österreichische Literatur ( 2.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext / Laurea Specialistica in Letteratura e Cultural Austriaca (SKZ: 814, Version: 18W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche / Österreichische / Italienische Literatur; Letteratura tedesca / austriaca / italiana (Pflichtfach)
      • 1.4 Literaturwissenschaftliches Konversatorium oder Seminar ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext / Laurea Specialistica in Letteratura e Cultural Austriaca (SKZ: 814, Version: 18W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche / Österreichische / Italienische Literatur; Letteratura tedesca / austriaca / italiana (Pflichtfach)
      • 1.5 Deutsche / Österreichische Literatur ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 522.211 Theatrale Übertreibungskunst – Thomas Bernhards Dramen (2.0h SE / 8.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet