320.127 (20S) Fachdidaktische Vertiefung I: Exkursionsdidaktik und -methodik (GWE.007)

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
09.03.2020 09:00 - 11:00 , Z.0.01
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
GWE07001UL
LV-Titel englisch
Advanced subject didactics I: didactics of excursions and learning-methods outside the school (GWE.007)
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
13 (20 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
09.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Student/inn/en dieses Kurses…

… reflektieren ihre Erfahrungen zu absolvierten Exkursionen und ihre bisherige Exkursionsgestaltung;
… beschreiben aktuelle Ansätze der Exkursionsdidaktik und wenden jene bei problemorientierten Arbeitsexkursionen an;
… erarbeiten traditionelle Methoden der Exkursionsdidaktik und können digitale (Geo-)Medien für das außerschulische Lernen gewinnbringend einsetzen;
… sind in der Lage, außerschulische Lernorte didaktisch, methodisch und adressatengerecht aufzubereiten;
… berücksichtigen aktuelle Kulturkonzepte und -theorien hinsichtlich des Leitthemas.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Vortrag, Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit, Diskussion

Inhalt/e

Exkursionen als methodische Großform des Lernens besitzen innerhalb der geographischen und (sozio-)ökonomischen Ausbildung von Schülerinnen und Schülern eine lange Tradition und erfreut sich bei den Lernenden aufgrund der unmittelbaren Begegnung mit dem realen Lerngegenstand bzw. aufgrund der Realerfahrungen vor Ort großer Beliebtheit. Die Exkursion im GW-Unterricht ist jedoch kein homogenes Konstrukt und ist, je nach lerntheoretischer Betrachtungsweise, durch eine konzeptionelle Vielfalt geprägt. „Moderne exkursionsdidaktische Konzeptionen bewegen sich dabei im Spektrum zwischen einer kognitivistischen und einer konstruktivistischen Auffassung von Lernen, wobei jede Gestaltungsform eine spezifische Charakteristik und Intentionen aufweist“ (Neeb 2012, S. 3). Ferner hatten die unterschiedlichen Paradigmenwechsel der Geographie sowie die mobilen Geomedien Auswirkungen auf die jeweilige Exkursionsdidaktik der Zeit. Diese Lehrveranstaltung fokussiert die handlungsorientierte Arbeitsexkursion, die durch das Denkmodell der konstruktivistischen Didaktik geprägt ist, und vertieft praktisch deren Methoden im städtischen Handlungs- bzw. Aktionsraum. Dabei sollen vor allem kulturelle Geographien der Vielfalt in der Stadt im Sinne einer Diverse City (Leitthema) (vgl. Scherle 2016; Schuster 2018, S. 63ff) sichtbar gemacht werden, die stark im Oszillationsfeld des Eigenen und Fremden bzw. Bekannten und Unbekannten verankert sind.

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben

Literatur

Scherle, Nicolai (2016): Kulturelle Geographien der Vielfalt. Von der Macht der Differenzen zu einer Logik der Diversität. Bielefeld: transcipt-Verlag.
Schuster, Nina (2018): Diverse City. In: Dieter Rink; Annegret Haase (Hrsg.): Handbuch Stadtkonzepte. Opladen, Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 63-86.
Stolz, Christian; Feiler, Benjamin (2018): Exkursionsdidaktik. Ein fächerübergreifender Praxisratgeber. Stuttgart: Eugen Ulmer-Verlag.
Klein, Michael (2015): Exkursionsdidaktik. Eine Arbeitshilfe für Lehrer, Studenten und Dozenten. Hohengehren, Baltmannsweiler: Schneider-Verlag.
Neeb, Kerstin (2012): Geographische Exkursionen im Fokus empirischer Forschung. Weingarten: Selbstverlag des Hochschulverbandes für Geographie und ihre Didaktik e.V. (HGD).
Baar, Robert; Schönknecht, Gudrun (2018): Außerschulische Lernorte: didaktische und methodische Grundlagen. Weinheim, Basel: Beltz-Verlag.

Prüfungsinformationen

Geänderte Prüfungsinformationen (COVID-19 Ausnahmeregelung)

- "Auswertungsbericht (Max. 5 Punkte)" wurde ersetzt durch "Mitarbeit im On- und Offline-Bereich (Max. 5 Punkte)"

Prüfungsmethode/n

Die Note setzt sich aus schriftlichen und praktischen Leistungen zusammen: 

Schriftliche Leistungen:
- Wiss. Basisartikel zum Thema (Max. 15, Min. 7,5)
- Fachdidaktische Planung / „Drehbuch des Standortes“ (Max. 10 Punkte)
- Handlungsorientierte Lernaufgabe zum Leitthema (Max. 10 Punkte)
- Auswertungsbericht (Max. 5 Punkte)

Praktische Leistungen:
- Praktische Umsetzung mit Schülerinnen und Schülern vor Ort (Max. 5 Punkte)

Jeder Teilbereich muss erfüllt werden. Der "wiss. Basisartikel" ist die einzige Abgabe, die mit Mindestpunkten behaftet ist. Werden bei dieser (ersten) Abgabe die Mindestpunkte nicht erreicht, resultiert eine negative Beurteilung auf die Lehrveranstaltung.

Insgesamt können in der Lehrveranstaltung 45 Punkte erreicht werden. Zur positiven Absolvierung der LV sind mindestens 27,5 Punkte erforderlich.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Wiss. Basisartikel: thematisches Verständnis; sachliche Richtigkeit; Integration / Berücksichtigung von aktueller,wissenschaftlicher Literatur; Einbettung in den Forschungsdiskurs; Zitation und bibliographische Angaben entsprechen den wissenschaftlichen Richtlinien; korrekter sprachlicher Ausdruck sowie korrekte Rechtschreibung und Grammatik.

Fachdidaktische Planung: adäquater Theorie-Aufgaben-Konnex; Berücksichtigung der Planungsentscheidungen des Goal-Based-Szenarios; geeignete Methodenwahl i.S.e. handlungsorientierten Arbeitsexkursion; Wahl geeigneter Formen zur Sicherung und Auswertung der im Realraum gewonnenen Erkenntnisse; Zweckmäßigkeit der eingesetzten Geomedien; adäquates Komplexitätsniveau.

Lernaufgabe zum Leitthema: ist in einen sinnstiftenden Kontext (Problemstellung) eingebunden; lädt zu tiefem Verständnis und Problemlösen ein; ermöglicht aktiv-entdeckendes und selbstgesteuertes Lernen vor Ort; weckt Neugier und Motivation; ist output-orientiert (Lernprodukt).

Praktische Umsetzung: Wahl des Umsetzungsraums; Beantwortung der Subfrage zur Problemerschließung; Koordinierung und Umsetzung vor Ort; Qualität der Ergebnissicherung /-deutung mit Schüler/innen.

Auswertungsbericht: Qualität der Einordnung der Einzelergebnisse in das Leitthema der Exkursion; Reflexion der Exkursionsergebnisse der Schüler/innen und deren Aussagewert.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde (SKZ: 410, Version: 15W.2)
    • Fach: Fachdidaktik (Klagenfurt) (Wahlfach)
      • GWE.007 Fachdidaktische Vertiefung I ( 2.0h KS / 3.0 ECTS)
        • 320.127 Fachdidaktische Vertiefung I: Exkursionsdidaktik und -methodik (GWE.007) (2.0h KS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 6. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde (SKZ: 410, Version: 17W.2)
    • Fach: Fachdidaktik (Klagenfurt) (Wahlfach)
      • GWE.007 Fachdidaktische Vertiefung I ( 2.0h KS / 3.0 ECTS)
        • 320.127 Fachdidaktische Vertiefung I: Exkursionsdidaktik und -methodik (GWE.007) (2.0h KS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 6. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde (SKZ: 410, Version: 19W.1)
    • Fach: Fachdidaktik (Klagenfurt) (Wahlfach)
      • GWE.007 Fachdidaktische Vertiefung I ( 2.0h KS / 3.0 ECTS)
        • 320.127 Fachdidaktische Vertiefung I: Exkursionsdidaktik und -methodik (GWE.007) (2.0h KS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 6. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2019
  • 320.127 KS Fachdidaktische Vertiefung I (GWE.007) (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 320.103 KS GWE.007 Communication with Maps and Spatial Data (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 320.103 KS GWE.007 The power of Maps and Mobile I (2.0h / 3.0ECTS)
  • 320.105 KS GWE.007 The power of Maps and Mobile II (2.0h / 3.0ECTS)