814.515 (19W) Theorien Sozialen Wandels

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
03.10.2019 15:30 - 17:00 , SR 3b Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Theories of Social Change
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
9 (20 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
03.10.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Erarbeitungeines grundlegenden Verständnisses des für die Soziale Ökologie wichtigen Konzepts des sozialen Wandels. Es werden zentrale Texte gelesen und diskutiert rund den thematischen Schwerpunkt Entwicklung, Krise und Transformation. Im Vordergrund steht die Frage, wie übergreifende Entwicklungsmuster im Sinne des sozialen Metabolismus gestaltet und transformiert werden können.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Verbindliche Lektüre eines Schlüsseltextes durch alle TeilnehmerInnen; Kurzreferat zum Kontext des Textes durch TeilnehmerInnnen und Diskussion dazu (ein Text / Autor pro Termin).

Inhalt/e

Im Zusammenhang mit der ökologischen Krise und anderen Krisenprozessen wird heute vermehrt die Frage gestellt, inwieweit der Begriff des Sozialen Wandels selbst verändert werden muss. Um auf solche Herausforderungen zu reagieren, werden vermehrt Begriffe wie Transformation oder Transition verwendet, die auf einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungsbedarf verweisen. Ausgehend von dieser Beobachtung werden im Seminar einige grundlegende Themenfelder und Herangehensweisen vorgestellt und besprochen: das Konzept des Historischen Materialismus (Marx / Engels), frühe und aktuelle Evolutionstheorien (Spencer, Luhmann), frühe und aktuelle Modernisierungstheorien (Weber, Parsons), Kollaps von Gesellschaften (Diamond), metabolic Transition (Sieferle, Fischer-Kowalski), Regulationstheorie, Transition und Transformation (Brand), Kritik des Entwicklungsbegriffs (Sachs) u.a. 

Literatur

Reißig, Rolf (2009). Gesellschafts-Transformation im21. Jahrhundert. Ein neues Konzept sozialen Wandels, Verlag fürSozialwissenschaften, Wiesbaden, insbesondere Kap. I: Die neue Ära der Transformation und das klassische Konzept sozialen Wandels

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Die LV ist prüfungsimmanent, kontinuierlicheTeilnahme und Engagement in den Diskussionen sind eine wichtige Grundlage derBeurteilung; hinzu kommt die Vorbereitung und Präsentation eines Textes.

Prüfungsinhalt/e

Inhalte des Seminars

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Die LV ist prüfungsimmanent, kontinuierlicheTeilnahme und Engagement in den Diskussionen sind eine wichtige Grundlage der Beurteilung; hinzu kommt die Vorbereitung und Präsentation eines Textes.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Sozial- und Humanökologie (SKZ: 919, Version: 14W.1)
    • Fach: GWF1 Gesellschaft und Umwelt (Wahlfach)
      • GWF1 Vertiefung ( 0.0h VO, SE, EX, KU, SX / 14.0 ECTS)
        • 814.515 Theorien Sozialen Wandels (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2018/19
  • 814.515 SE Theorien Sozialen Wandels (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 814.515 SE Theorien Sozialen Wandels (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2014/15
  • 814.515 SE Theorien des Sozialen Wandels (2.0h / 4.0ECTS)