522.136 (19W) Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
03.12.2019 14:30 - 18:30 , V.1.27
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Games and creative activities in the multilingual classroom: From language teaching research German as a Foreign or Second Language into practice
LV-Art
Vorlesung-Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
20 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
03.12.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

folgende Fähigkeiten sollen entwickelt werden: 

- kritische Betrachtung und Analyse vorhandener spielerisch-kreativer Unterrichtsmaterialien
- vorhandene spielerisch-kreative Unterrichtsmaterialien für eigene Zwecke adaptieren

- spielerisch-kreative Unterrichtsmaterialien selbst entwickeln und erstellen

- Auseinandersetzung mit relevanter Literatur zum Thema 

Lehrmethodik

Spaß beim Lernen erhöht die Motivation und steigert somit den Lernerfolg. Aus diesem Grund sollen in der LV Möglichkeiten aufgezeigt und erarbeitet werden, die einen spielerischen und kreativen Umgang mit Sprache ermöglichen. Die Präsentation bereits vorhandener, in der Praxis erprobter Materialien, die diesem Anspruch gerecht werden, erfüllt den Zweck, die Teilnehmer/innen für einen derartigen Ansatz in der Sprachvermittlung zu sensibilisieren und sie zur Erstellung eigener „Sprachspielereien“ anzuregen. Methodisch-didaktische Struktur: “Learning by doing“ als anerkannte Methode des Lehrens und Lernens ist das Motto der Lehrveranstaltung. Daher nimmt der theoretische Hintergrund eine untergeordnete, aber nicht gänzlich zu vernachlässigende Rolle ein, während die praktische Ausrichtung und persönliche Erfahrungen im Mittelpunkt stehen. Ausgehend von den vier Fertigkeiten (Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben) und den Bereichen Grammatik und Wortschatz werden Ideen für einen kreativen Unterricht präsentiert, entwickelt und umgesetzt. Die Teilnehmer/innen sind aufgefordert, sich aktiv an der LV zu beteiligen und so zum Erfolg beizutragen. Es ist vorgesehen, in Anlehnung an repräsentative Beispiele selbst Übungsformen, Sprachspiele ... herzustellen und zu präsentieren. Überdies sollen die entwickelten Materialien in der LV auch praktisch erprobt und die dabei gemachten Erfahrungen reflektiert, diskutiert und ausgewertet werden.

Inhalt/e

Beim Spracherwerb spielen rezeptive Kompetenzen wie das Lesen und Hören sowie produktive Fertigkeiten wie das Sprechen und Schreiben eine gleich bedeutende Rolle. Die Präsentation und Erstellung der Unterrichtsmaterialien ist daher auf die vier Fertigkeitsbereiche ausgerichtet und es sollen Übungsformen konzipiert werden, die diese in gleicher Weise berücksichtigen. Inhalte wie Grammatik, Lexik, Landeskunde, Literatur ...  können auf lustbetonte Weise vermittelt werden, indem man sich den natürlichen Spieltrieb des Menschen und die ihm angeborene Kreativität zu Nutze macht. Dabei besteht die Möglichkeit auf bereits vorhandenes Material zurückzugreifen, z.B. Lernspiel-Fachbücher, im Handel erhältliche Sprachspiele, Sprach- und Textpuzzles, Rätselhefte, Aufzeichnungen von Quizsendungen aus dem Radio/Fernsehen, Online-Materialien und vieles mehr. Darüber hinaus können diese Ressourcen als Anregung dienen, selbst kreativ zu werden, und dieselben auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen, indem sie entsprechend verändert und adaptiert werden. Außerdem begeben wir uns auf die Suche nach geeigneten Gebrauchstexten, Kurzgeschichten, Textauszügen, Gedichten,  Liedern, Bildern, Cartoons und Filmausschnitten, anhand derer Möglichkeiten der Bearbeitung aufgezeigt werden sollen und überprüfen sie im Hinblick auf ihre Einsetzbarkeit im Unterricht. Die von mir präsentierten Beispiele stammen aus dem Russisch-, Deutsch-, DaF/DaZ- und Englisch-Unterricht, wobei die vermittelten Strukturen, Übungsformen und Ideen mühelos auf andere Sprachen oder Wissensbereiche übertragbar sind.

Erwartete Vorkenntnisse

mind. C1-Niveau

Literatur

wird im Laufe der LV bekannt gegeben

Link auf weitere Informationen

www.aau.at/daf

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

aktive Mitarbeit in allen Sitzungen

Durchführung einer praktischen Übung 

"Portfolio" => schriftliche Ausarbeitung verschiedener Arbeitsaufträge 

Für einen erfolgreichen LV-Abschluss müssen alle Teilbereiche positiv beurteilt werden. 


Beurteilungskriterien/-maßstäbe

 1. Die schriftliche Arbeit (Portfolio) erfüllt die Beurteilungskriterien, d.h. 

  • a) inhaltlich angemessen: sachlich/inhaltlich, Reflexionsgrad, eigene Leistung; 
  • b) formal angemessen: Aufbau und Struktur des Portfolios; textsortenadäquat, sprachliche Korrektheit; im Umfang angemessen; korrekte Zitierweise und Quellenangaben

2. Praktische Übung:

  • a) inhaltlich angemessen
  • b) angemessenes Anleiten der Übung, Durchführung, Aufbereitung ggf. verwendeter Materialien

3. Teilnahme im Unterricht (Diskussionen, Partnerarbeiten etc); 

  • aktive Mitarbeit und Teilnahme an Übungen, Diskussionen etc.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (Wahlfach)
      • Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Erweiterungscurriculum und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.6.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VK, SE / 12.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Sprachwissenschaft / Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (Pflichtfach)
      • 5.5 Weitere Lehrveranstaltung aus Sprachwissenschaft / Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache ( 0.0h VK / 3.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Sprachwissenschaft / Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (Pflichtfach)
      • 5.5 Weitere Lehrveranstaltung aus Sprachwissenschaft / Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache ( 0.0h VK / 3.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (WF) (Wahlfach)
      • Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Erweiterungscurriculum und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.6.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VK, SE / 12.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 05W.2)
    • Fach: Wahlfachmodul 6: DaF/DaZ 1 (Wahlfach)
      • 6.2 DaF/DaZ Vertiefung ( 2.0h PS / 6.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Ältere Deutsche Sprache und Literatur / Sprachwissenschaft / Deutsch als Fremd-/Zweitsprache (Wahlfach)
      • 2.2 Ergänzung ( 0.0h VO, PS, VK / 12.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Wahlfachbündel 2: Ältere Deutsche Sprache und Literatur / Sprachwissenschaft / DaF/DaZ (Wahlfach)
      • 2.2 Ältere Deutsche Sprache und Literatur / Sprachwissenschaft / DaF/DaZ ( 4.0h PS, VK, VO / 12.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext / Laurea Specialistica in Letteratura e Cultural Austriaca (SKZ: 814, Version: 18W.1)
    • Fach: Sprachwissenschaft / Linguistica (Wahlfach)
      • 5.1 Germanistische Sprachwissenschaft / Sprachdidaktik / Deutsch als Fremd-/Zweitsprache (DaF/Z) ( 0.0h VC,PS, VO / 6.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in der Lehre - Grundkompetenz (Version: 15W.1)
    • Fach: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in der Lehre - Grundkompetenz (Pflichtfach)
      • Vertiefung DaF/Z 1 (Grammatik) ( 0.0h VK / 3.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in der Lehre – Vermittlungskompetenz (Lehrqualifikation) (Version: 15W.1)
    • Fach: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in der Lehre – Vermittlungskompetenz (Lehrqualifikation) (Pflichtfach)
      • Vertiefung DaF/Z 4 (Mehrsprachigkeit) ( 0.0h VK, VO, PS / 3.0 ECTS)
        • 522.136 Spielerisch-kreative Wege im mehrsprachigen Unterricht: Von der Sprachlehrforschung DaF/DaZ in die Praxis (2.0h VC / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet