521.212 (19S) Dramenästhetik

Sommersemester 2019

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.03.2019 11:00 - 14:00 , N.1.43
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Dramatic theory: History of drama theory from Aristoteles to Postdramatic
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
6.0
Anmeldungen
11 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.03.2019
Seniorstudium Liberale
Ja

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die wichtigsten Positionen der Dramentheorie kennen zu lernen und sie im Kontext der Entwicklung der literarischen Gattung des „Dramas“ zu lesen. 

 

Lehrmethodik

Seit dem Beginn des Dramas in der klassischen Antike bei Aischylos und Sophokles wird es von theoretischer Reflexion und der Begriffsbestimmung von Form und Funktion begleitet. Die wesentlichen Stationen in der Entwicklung der Dramenliteratur gehen mit der Herausbildung einer jeweiligen Poetik Hand in Hand. In Form von Referaten sollen die Schlüsseltexte der Dramentheorie erschlossen und dargestellt werden. Die wesentlichen Positionen, die in der LV behandelt werden sollen, stammen von Aristoteles, Lessing, Schiller, Goethe, Brecht, Adorno bis zum Postdramatischen Theater (Lehmann) und zur Ästhetik des Performativen (Fischer-Lichte). Nachgezeichnet wird die Geschichte der Dramentheorie von der Entstehung des Theaters in der antiken Polis über die mittelalterlichen Mysterienspiele, den Theaterbegriff der Aufklärung, das bürgerliche Trauerspiel, Naturalismus und das episches Theater bis zu den Sprechstücken, der Avantgarde und der Postdramatik. Diese Theorien werden in ihrer historischen Abfolge in Form von Referaten vorgestellt und diskutiert.

Inhalt/e

Die LV gibt einen historischen Abriss der wichtigsten Ansätze der Dramentheorie – von Aristoteles bis zur Postdramatik – in Bezugnahme auf die Entwicklung der Dramenliteratur von der griechischen Antike biszur Gegenwart. 

Literatur

wird noch angegeben

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

aktive Teilnahme

schriftliches und mündliches Referat

 

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Wenn Sie für diese Lehrveranstaltung eine schriftliche Arbeit einreichen, gelten folgende Kriterien für die Beurteilung:

Inhaltliche Kriterien

• Inhalt und Themenentfaltung

• Argumentationsniveau und Eigenständigkeit

• Aufbau und Struktur der Arbeit

• Angemessene Verwendung von Literatur

Formale Kriterien

• Sprachliche Gestaltung (Stil und Ausdruck, Syntax)

• Sprachliche Korrektheit (Grammatik, Orthografie, Zeichensetzung)

• Zitierweise und Literaturverzeichnis

• Umfang und Gestaltung

• Gendersensible Sprache

Methodische Kriterien

• Einbettung in den Forschungsdiskurs

• Beachtung der fachspezifischen Methodik

Hinweis: Es werden nur solche Arbeiten angenommen, die den sprachlich-formalen Anforderungen im Wesentlichen genügen.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • Angewandte Germanistik ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 3.9 Weitere Lehrveranstaltung aus Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, PS / 6.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 3.9 Weitere Lehrveranstaltung aus Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO,PS / 6.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (WF) (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 05W.2)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 2.5 Wahlfach Neuere Deutsche Literatur ( 2.0h VK, PS, VO / 6.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.2 Ergänzung ( 0.0h VO, PS, VK / 12.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext (SKZ: 814, Version: 06S.1)
    • Fach: Neuere Deutsche/Österreichische/Italienische Literatur (Pflichtfach)
      • 3.3 Wahlfach Deutsche/Österreichische Literatur/Vergleichende Literaturwissenschaft (ersetzbar durch 4.2.) ( 2.0h VK, VO, PS, KU / 3.0 ECTS)
        • 521.212 Dramenästhetik (2.0h PS / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet