525.302 (18W) Literaturwissenschaftliche Interpretation

Wintersemester 2018/19

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
02.10.2018 16:00 - 18:00 , N.1.43
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEC02001UL
LV-Titel englisch
Interpretation of literature
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
29 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
02.10.2018

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Kenntnis wesentlicher Charakteristika der drei literarischen Hauptgattungen. 

Fähigkeit zur Anwendung der vermittelten Kenntnisse bei der Textinterpretation.

Lehrmethodik

Vortrag zu den Gattungsspezifika und Plenumsdiskussion anhand von Textbeispielen (ggf. auch ergänzt um Kurzreferat und Gruppenarbeit).

Inhalt/e

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Basis für literaturwissenschaftliche Interpretation, indem sie in wesentliche Charakteristika der drei literarischen Hauptgattungen  einführt und sie auch an Textbeispielen veranschaulicht. In drei Blöcken werden die Spezifika von Drama, Epik und Lyrik entfaltet: Der Dramen-Teil stellt die Differenzen zwischen narrativen und dramatischen Texten dar, erläutert  Aspekte von Figurenkonstellation, Konfliktgestaltung und Spannungsaufbau und bestimmt die Hauptmerkmale offener und geschlossener Dramen (ergänzt um das sogenannte 'epische Theater' als Sonderfall). - Der Epik-Teil beleuchtet  Strukturen und Grundformen des Erzählens, führt Begriffe der Erzähltheorie ein, etwa die des auktorialen und personalen Erzählens (bzw. der Nullfokalisierung und der internen Fokalisierung), erläutert Charakteristika von direkter und indirekter Rede, von erlebter Rede, innerem Monolog und Erzählerbericht und widmet sich auch der zeitlichen Ordnung des Erzählens. Der Lyrik-Teil erläutert Metrik, Versarten und Strophenformen und informiert über die rhetorische Gestaltung der Lyrik durch Tropen und Figuren. Soweit die Zeit reicht, werden Stationen der jeweiligen Gattungsgeschichte und ihrer Spezifikationen im Epochenwandel mitberücksichtigt.

Erwartete Vorkenntnisse

Die Lehrveranstaltung eignet sich für Studierende aller Studienphasen.

Prüfungsinformationen

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Wenn Sie für diese Lehrveranstaltung eine schriftliche Arbeit einreichen, gelten folgende Kriterien für die Beurteilung:

Inhaltliche Kriterien

• Inhalt und Themenentfaltung

• Argumentationsniveau und Eigenständigkeit

• Aufbau und Struktur der Arbeit

• Angemessene Verwendung von Literatur

Formale Kriterien

• Sprachliche Gestaltung (Stil und Ausdruck, Syntax)

• Sprachliche Korrektheit (Grammatik, Orthografie, Zeichensetzung)

• Zitierweise und Literaturverzeichnis

• Umfang und Gestaltung

• Gendersensible Sprache

Methodische Kriterien

• Einbettung in den Forschungsdiskurs

• Beachtung der fachspezifischen Methodik

Hinweis: Es werden nur solche Arbeiten angenommen, die den sprachlich-formalen Anforderungen im Wesentlichen genügen.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 17W.2)
    • Fach: Literaturanalyse und Interpretation (Pflichtfach)
      • DEC.002 Literaturwissenschaftliche Interpretation ( 2.0h PS, SE / 3.0 ECTS)
        • 525.302 Literaturwissenschaftliche Interpretation (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 15W.2)
    • Fach: Literaturanalyse und Interpretation (Pflichtfach)
      • DEC.002 Literaturwissenschaftliche Interpretation ( 2.0h PS, SE / 3.0 ECTS)
        • 525.302 Literaturwissenschaftliche Interpretation (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2020
  • 525.302 PS Literaturwissenschaftliche Interpretation (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2019/20
  • 525.302 PS Literaturwissenschaftliche Interpretation (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 525.302 PS Literaturwissenschaftliche Interpretation (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 525.302 PS Literaturwissenschaftliche Interpretation (2.0h / 3.0ECTS)