814.503 (18W) Umweltgeschichte und Erdzukunft

Wintersemester 2018/19

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
04.10.2018 15:15 - 16:45 , Schottenfeldgasse 29, SR 3a Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Environmental History and the Future of Earth
LV-Art
Vorlesung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
14
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
es wurde keine Unterrichtssprache angegeben
LV-Beginn
04.10.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Die Vortragenden unterstützen ihren Vortrag mit Folien, diese stellen aber kein Skriptum der Vorlesung dar und ersetzen eine Mitschrift und das Selbststudium der Pflichtlektüren nicht.

Inhalt/e

Die Vorlesung bietet einen Überblick darüber, welche Analysen und Ansätze die Umweltgeschichte als interdisziplinäre Wissenschaft zu bieten hat, was Herausforderungen und Möglichkeiten einer nachhaltigen Entwicklung angeht. Besonderer Wert wird darauf gelegt, Basiswissen über die Zusammenhänge zwischen Natur und Gesellschaft zu vermitteln. Dafür sind die Auseinandersetzung mit den Vorträgen und die Lektüre der Pflichtliteratur im Selbststudium Voraussetzung. Die Umweltgeschichte trägt zu den Nachhaltigkeitswissenschaften eine kulturwissenschaftliche Perspektive bei, sie erlaubt es, langfristige Entwicklungen sichtbar und verstehbar zu machen, thematisiert aber ebenso, wie umfassend sich menschliche Wahrnehmung von Natur im Lauf der Zeit gewandelt hat. Die Quellen der Umweltgeschichte erlauben es, manche (zu) einfache Annahmen über das Verhältnis von Gesellschaft und Natur, die durchaus die Debatte prägen, zu hinterfragen und wichtige Nachhaltigkeitsfragen mit der nötigen Komplexität zu betrachten.


Literatur

Winiwarter/Bork Geschichte unserer Umwelt. Sechzig Reisen durch die Zeit. Theiss, 2015. (Kapitel werden jeweils den Vorlesungseinheiten zugeordnet)

* J.R. McNeill, Blue Planet (dt. Fassung von “Something New under the Sun”)

* Winiwarter/Knoll, Umweltgeschichte Kapitel 11 (Nachhaltige Entwicklung)

* WBGU Jahresgutachten 2011, Die Grosse Transformation - Zusammenfassung (34 S)

http://www.wbgu.de/fileadmin/user_upload/wbgu.de/templates/dateien/veroeffentlichungen/hauptgutachten/jg2011/wbgu_jg2011_ZfE.pdf


Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Die Prüfung findet an drei Terminen schriftlich statt. Sie umfasst 6 Fragen, die jeweils mit einem frei formulierten Text zu beantworten sind und die mit einem Punkteschema bewertet werden.

Prüfungsinhalt/e

Die Fragen beziehen sich auf die Vorträge und die Pflichtlektüre.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Die korrekte zeitliche Einordnung von Phänomenen ist mitentscheidend für eine positive Beurteilung, ebenso der Nachweis des Verständnisses von Zusammenhängen über die einzelnen Vorlesungseinheiten hinaus. Eine „Sehr gute“ Prüfungsleistung stellt nicht nur die Zusammenhänge korrekt dar, sondern umfasst auch eine Darstellung der in der Vorlesung vorgestellten Fälle.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Sozial- und Humanökologie (SKZ: 919, Version: 14W.1)
    • Fach: PF1 Einführung in die Sozial- und Humanökologie (Pflichtfach)
      • PF1.3 Umweltgeschichte ( 0.0h VO / 4.0 ECTS)
        • 814.503 Umweltgeschichte und Erdzukunft (2.0h VO / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2017/18
  • 814.503 VO Umweltgeschichte und Erdzukunft (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 814.503 VO Umweltgeschichte und Erdzukunft (2.0h / 4.0ECTS)