521.622 (18W) Kultur und Gesellschaft

Wintersemester 2018/19

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
01.10.2018 16:00 - 18:00 , V.1.01
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Culture and Society
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
6.0
Anmeldungen
7 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
01.10.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Kulturtheoretische Positionen des ausgehenden 19. und des 20. Jahrhunderts verstanden haben und wiedergeben können. Das Erlernte in Beziehung setzen können mit künstlerischen, v.a. literarischen und filmischen, Auseinandersetzungen mit Gesellschaft.

              

Lehrmethodik

Blended Learning mit Vorlesungsanteilen, Lektüre, Diskussion, Referaten, Online-Vertiefung.      


Inhalt/e

Esskultur, Streitkultur, Hochkultur, Bodenkultur, Bakterienkultur ....?! Ist überall "Kultur" drin, wo Kultur drauf steht? Zunächst wollen wir versuchen, uns im Dickicht der Bedeutungszuschreibungen zurecht zu finden, wobei uns ein Blick in die Begriffsgeschichte helfen wird: Was ist Kultur, was Gesellschaft, was Zivilisation? Und wo bleibt 'die Natur'? Gibt es überhaupt ein 'Außerhalb' von Gesellschaft, das uns zugänglich wäre? Wie lassen sich Strukturen, Prozesse und Entwicklungen menschlichen Zusammenlebens beschreiben, verstehen und erklären, die uns im Alltag umgeben, die wir mitgestalten (hoffentlich!), denen wir ausgesetzt sind (leider!), die wir in Werken der Literatur und anderer Künste dargestellt finden?

Vermutlich werden wir erkennen, dass unser 'Latein' dafür nicht reicht. Holen wir also Rat bei bedeutenden DenkerInnen des 19. und 20. Jahrhunderts und lesen nach in einschlägigen Texten von Karl Marx, Max Weber, Sigmund Freud, Max Horkheimer/Theodor W. Adorno, Hannah Arendt, Simone de Beauvoir, Judith Butler, Erving Goffman und Niklas Luhmann. Ein kleiner und kursorischer, aber diskussionsreicher Streifzug an der Hand ausgewählter Klassiker der Kulturtheorie mit Seitenblicken auf Beispiele aus Literatur, Film, bildender Kunst erwartet Sie!

Themenfelder: 

Kultur-Natur

Zivilisation-Gesellschaft

Individuum

Politik

Arbeit

Vergnügen

Geschlecht

Kommunikation


Erwartete Vorkenntnisse

keine

Literatur

Skriptum (wird auf Moodle online gestellt)

Arthur Schnitzler: Traumnovelle, hg. von Sabine Wolf. (Reihe Reclam XL - Text und Kontext) Reclam 2013. (EA Berlin 1925)

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

schriftliche Abschlussprüfung und ergänzendes mündliches Prüfungsgespräch

Referat mit 2seitigem Handout, das eine Woche vor dem Referatstermin einzureichen ist

Prüfungsinhalt/e

sämtliche in der LV vorgestellten, diskutierten und reflektierten Inhalte

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Abschlussprüfung (schriftlich) und ergänzendes Prüfungsgespräch: 60 %

Referat (Handout und mündliche Präsentation): 30%

Mitarbeit (Beteiligung an Diskussionen und kleineren Arbeitsaufträgen online): 10%

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • Angewandte Germanistik ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Pflichtfach)
      • 6.2 PS aus Angewandte Germanistik ( 0.0h PS / 6.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Pflichtfach)
      • 6.2 PS aus Angewandte Germanistik ( 0.0h PS / 6.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • Angewandte Germanistik ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.2 Germanistik, nach Wahl aus § 10 (1) 1.1-1.4 ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 24.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 05W.2)
    • Fach: Wahlfachmodul 9: Angewandte Germanistik 2 - Analytische Vertiefung (Wahlfach)
      • 9.3 Kultur und Gesellschaft ( 2.0h VK / 4.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • 3.2 Ergänzung ( 0.0h VK, PS / 12.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Wahlfachbündel 3: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • 3.2 Angewandte Germanistik ( 4.0h VO, PS, VK / 12.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Wahlfachbündel 3: Angewandte Germanistik (Wahlfach)
      • 3.3 Angewandte Germanistik ( 2.0h VO, PS / 6.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Angewandte Germanistik - Literaturvermittlung (Version: 15W.1)
    • Fach: Angewandte Germanistik - Literaturvermittlung (Pflichtfach)
      • Proseminar Angewandte Germanistik ( 0.0h PS / 6.0 ECTS)
        • 521.622 Kultur und Gesellschaft (2.0h PS / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet