815.606 (18W) Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten

Wintersemester 2018/19

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.11.2018 09:00 - 18:00 , C.0.16
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
conflict management
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
21 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.11.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Wenn  bei  dieser Lehrveranstaltung  die  Zahl  der  Anmeldungen  die  Zahl  der vorhandenen Plätze übersteigt, erfolgt die Aufnahme nach folgendem Verfahren:

a) Summe    der    im    vorliegenden    Erweiterungscurriculum    positiv    absolvierten Lehrveranstaltungen (Gesamt-ECTS-Anrechnungspunkte)

b) Summe der im betreffenden Bachelorstudium positiv absolvierten Lehrveranstaltungen (Gesamt-ECTS-Anrechnungspunkte)

c) Als   letztes   Reihungskriterium   entscheidet   das   Los   zwischen   gleich   gereihten Studierenden.

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Fachliche Kenntnisse über verschiedene Formen von Konflikten, Erlangen praktischer Fertigkeiten (Verwendung von Methoden zur Konfliktbearbeitung). Veränderte Selbstkompetenz durch bewussteren Umgang mit inneren Konflikten. Veränderte Sozialkompetenz durch den Erwerb von Methoden zur Bearbeitung von Konflikten in sozialen Kontexten.

Lehrziel

Erlangung eines Verständnisses über die Formen und grundlegende Natur von Konflikten sowie deren praktische Bearbeitungsmöglichkeiten.

Lehrmethodik

Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit sowie Vorträge.

Inhalt/e

Konflikte werden als Störungen erlebt; sie berühren uns emotional unangenehm, dennoch sind sie unvermeidbare Begleiterscheinungen unseres Handelns. Vor allem im Spannungsfeld Individuum – Gruppe – Organisation entstehen „notwendige“ Konflikte, für die Regelungsformen entwickelt werden müssen. Anhand eigener Beispiele lernen die Teilnehmenden die Analyse von Konflikten und das Erkennen von Lösungswegen. Dabei werden unterschiedliche persönliche Verhaltensmuster der beteiligten KonfliktpartnerInnen sichtbar. Das Wissen um diese eigenen Anteile in Konfliktsituationen eröffnet neue Handlungsspielräume. TeilnehmerInnen erleben sich in der Rolle der Beteiligten, als BeraterInnen und als ZeugInnen in Konfliktsituationen. Theoretisch wird das Seminar mit Modellen zu Konfliktmanagement unterfüttert. 

Erwartete Vorkenntnisse

Es wird empfohlen, die Einführungsveranstaltung SCOL 815.600 vorab zu absolvieren!

Literatur

  • Lerchster, R. / Heintel, P. (2017): Facebook or loss of face? GIO 48/2, pp 91-102. Siehe: https://link.springer.com/article/10.1007/s11612-017-0365-7
  • Lerchster, R. / Spindler, M. (2016): WE WANT MORE - WE ARE MORE. GIO 47/4, pp 373-382. Siehe: https://link.springer.com/article/10.1007/s11612-016-0346-2
  • Byung-Chul, H. (2016): Die Austreibung des Anderen. Gesellschaft, Wahrnehmung und Kommunikation heute. Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag.
  • Heintel, P. (2005): Die Macht der Konflikte - Konflikte der Mächtigen. In: Palencsar, F. / Tischler, K. / Wintersteiner, W. (Hrsg.). Wissen schafft Frieden. Friedenspädagogik in der LehrerInnen-Bildung. Klagenfurt: Drava Verlag.
  • Falk, G. / Heintel, P. / Krainz, E. E. (2005): Handbuch Mediation und Konfliktmanagement. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH.
  • Schwarz, G. (2001): Konfliktmanagement. Konflikte erkennen, analysieren, lösen. 5. Aufl., Wiesbaden: Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler Gmbh.

Link auf weitere Informationen

https://ius.aau.at/de/lehre-beratung/soziale-kompetenz-gruppendynamik/scol/

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Schriftliche Arbeit

Prüfungsinhalt/e

Mitarbeit und schriftliche Seminararbeit (anhand wissenschaftlicher Grundlagen). Lehrinhalte der LV sowie daran anknüpfende selbst ausgewählte Themen- und Reflexionsfelder.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: Anwesenheit, Mitarbeit, Verfassen einer schriftlichen Arbeit. Gemäß  AAU Satzung Teil B: Studienrechtliche Bestimmungen § 10 Abs 2,  ist das Nachreichen der Seminarbeit bei Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis zum  30. Juni 2019 möglich.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Erweiterungsbereich (Freifach)
      • Weitere anrechnungsfähige LVs aus anderen Studienplänen ( 0.0h / 0.0 ECTS)
        • 815.606 Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h SE / 3.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Social Competence and Organizational Learning (SKZ: 000, Version: 08S)
    • Fach: Social Competence and Organizational Learning (Pflichtfach)
      • Konfliktmanagement ( 2.0h SE / 2.0 ECTS)
        • 815.606 Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h SE / 3.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum SCOL – Social Competence & Organizational Learning (Soziale Kompetenz & Organisationslernen) (Version: 15W.1)
    • Fach: SCOL – Social Competence & Organizational Learning (Pflichtfach)
      • Konfliktmanagement ( 0.0h SE / 3.0 ECTS)
        • 815.606 Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h SE / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2019/20
  • 815.606 SE Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 815.606 SE Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 815.606 SE Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 815.606 SE Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 815.606 SE Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h / 3.0ECTS)
  • 815.616 SE Konfliktmanagement - Parallele LV zu 815.606 SS 17 (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 815.606 SE Konfliktmanagement: Konflikte konstruktiv bearbeiten (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2013
  • 815.606 SE Konfliktmanagement (2.0h / 2.0ECTS)