815.088 (18W) Trainingsgruppe

Wintersemester 2018/19

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.10.2018 16:00 - 18:00 , HS A
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Trainingsgroup
LV-Art
Trainingsgruppe (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
4.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
8 (12 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.10.2018
Anmerkungen
Informationsveranstaltungen zur gruppendynamischen Trainingsgruppe (freiwillige Teilnahme) an folgenden Terminen:

                                                                                                         8.10.2018 16:00-18:00 (Raum HS A)

                                                                                                       26.11.2018 16:00-18:00 (Raum HS A)

        

Blocklehrveranstaltung: 3.12.2018 - 8.12.2018

Ort: Sonnenhotel Hafnersee

Anmeldeformulare sind verpflichtend auszufüllen und  finden Sie unter: http://ius.aau.at/de/lehre-beratung/soziale-kompetenz-gruppendynamik/formulare-literatur-mehr/

Anmeldung: Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (iff) per Email: socialcompetence@aau.at

Die durchgehende Anwesenheit (Montag: 10.00 Uhr - Samstag: 12.30 Uhr)  ist verpflichtend, zeitweilige Abwesenheiten können nicht akzeptiert werden.

Info-LINK für MitbelegerInnen https://www.aau.at/studium/studienorganisation/studienverlauf/mitbelegung/

            

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Erwerb von Sozial- und Kommunikationskompetenzen. Erwerb kognitiver Fertigkeiten, im Speziellen analytische Fähigkeiten. Erwerb fachlicher Kenntnisse zum Thema Gruppendynamik. 

Lehrziel:

Die gruppendynamische Trainingsgruppe ist ein rekursives Lernsystem, in dem Gruppenprozesse gleichzeitig erlebt und beobachtet werden, man erhält Feedback auf das eigene Gruppenverhalten und man lernt, wie der Gruppenprozess und die eigene Position darin miteinander zusammenhängen („Erfahrungslernen“). Als spezifische Sozialkonfiguration ist die Gruppe ein System, das spezifischen Gesetzmäßigkeiten folgt – dies soll erlebt, bearbeitet und reflektiert werden. 

Lehrmethodik

Gruppenarbeit, Kleingruppenarbeit, Übungen 

Inhalt/e

Wahrnehmung von sozialen Phänomenen, Analyse und aktiver Austausch zu sozialen Prozessen; die Gruppe als Sozialkörper erleben und erkennen; Erkennen von Gruppenmustern; Erkennen der Wirkung der eigenen Person; Rollenreflexion; Erkennen von Führungsdynamik; Selbstorganisation der Gruppe.

Themen:                              

  • Gruppenstrukturen erkennen und gestalten
  • Führungsthematik
  • Grenzen der Gruppe
  • Formen der Mitgliedschaft
  • Verhaltensmuster der Gruppe
  • Binnendifferenzierung (Rollenentwicklung und -reflexion, Arbeitsteilung und Funtionen in Gruppen)
  • Selbststeuerung in der Gruppe



Literatur

Lerchster, R. / Heintel, P. (2017): Facebook or loss of face? GIO 48/2, pp 91-102. Siehe: https://link.springer.com/article/10.1007/s11612-017-0365-7

Lerchster, R. / Spindler, M. (2016): WE WANT MORE - WE ARE MORE. GIO 47/4, pp 373-382. Siehe: https://link.springer.com/article/10.1007/s11612-016-0346-2

Krainz, E.: Gruppendynamik als Wissenschaft. S. 7-28. In: Krainz E., Heintel P. (Hrsg.) (2006). betrifft: Team. Dynamische Prozesse in Gruppen. Weisbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

Krainz E., Heintel, P. (Hrsg.) (2006). betrifft: Team. Dynamische Prozesse in Gruppen. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. 

König, Oliver (1996), Macht in Gruppen. Gruppendynamische Prozesse und Interventionen. München: Pfeiffer Verlag 

Edding Cornelia, Schattenhofer Karl (2009): Handbuch - Alles über Gruppen. Weinheim und Basel: Beltz Verlag 

Schwarz, G. (2007). Die „Heilige Ordnung“ der Männer. Hierarchie, Gruppendynamik und die neue Rolle der Frauen. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. 

Weiterführende Literatur: https://ius.aau.at/wp-content/uploads/2017/01/090915_GD_Literatur%c3%bcbersicht_12.2017.pdf


Link auf weitere Informationen

https://ius.aau.at/de/lehre-beratung/soziale-kompetenz-gruppendynamik/gruppendynamik-trainingsgruppe-organisationstraining/trainingsgruppen/

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Schriftliche Seminararbeit.

Prüfungsinhalt/e

Eine schriftliche Seminararbeit imUmfang von 15-20 Seiten, bestehend aus folgenden drei Teilen: 

a. Individuelle Reflexion Ihrer Lernerfahrung: Unter Reflexion verstehen wir – im Gegensatz zu einer reinen additiven Nacherzählung – eine Verknüpfung von Erlebten/Beobachteten (s. Forschungstagebuch) mit eigenen Gedanken, Hypothesen, bzw. Gefühlen sowie einer Einschätzung im Sinne von Bewertungen und begründen Sie diese bitte (zum Beispiel: xy finde ich hilfreich / weniger gut - weil ….).

Betrachtet werden dabei folgende Ebenen: 

  • Individuelle Eindrücke 
  • Lernerfahrungen(inhaltlich in Bezug auf Erkenntnisse, wissenschaftlich in Bezug auf die Forschung, sozial in Bezug auf die Gruppe) 
  • Auswirkungen auf mich selbst, meine Umwelt und möglicherweise auf meine Zukunft 

 

b. Theoretische Aufarbeitung: Eine theoretische Auseinandersetzung mit Themen, welche für Sie während der Woche im Vordergrund standen, bzw. mit gruppendynamischen Aspekten, die Sie besonders interessieren. Die Bearbeitung dieser Themen integriert Fachliteratur Ihrer Wahl - mindestens 3 Bücher und 10 Quellen; 

Basisliteratur:  https://ius.aau.at/wp-content/uploads/2017/01/090915_GD_Literatur%c3%bcbersicht_12.2017.pdf

c. Praxistransfer: Verschränken Sie die Theorie mit Ihren individuellen Erfahrungen während der Trainingsgruppe sowie mit Erfahrungen, die Sie im„Feld“ (Arbeitskontext, Studium, Vereine, Familie etc.) 


Format: 

Zur leichteren Orientierung bitten wir Sie, das Deckblatt mit:

Name, Matrikelnummer, Studienrichtung,LV Termin, TrainerIn, Foto und ECTS-Anzahl zu versehen. 

Die Angabe von Quellen (inkl. Internet) in Form von Fußnoten und Literaturliste bzw. Internetquellen versteht sich von selbst – Plagiate werden mit „nicht genügend“ beurteilt! Gemäß  AAU Satzung Teil B: Studienrechtliche Bestimmungen § 10 Abs 2,  ist das Nachreichen der Seminarbeit bei Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis zum  30. Juni 2019 möglich.

 Abgabe: In ausgedruckter Form bei Margit Pirker-Zedlacher (bzw. Postkasten neben der Türe) oder per Post!

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: Anwesenheit, Mitarbeit, Verfassen einer schriftlichen Arbeit.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Nachhaltigkeit (SKZ: 999, Version: 12W.1)
    • Fach: LV-Pool (Wahlfach)
      • Nachhaltigkeit ( 4.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 815.088 Trainingsgruppe (4.0h TG / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Social Competence and Organizational Learning (SKZ: 000, Version: 08S)
    • Fach: Social Competence and Organizational Learning (Pflichtfach)
      • Trainingsgruppe ( 4.0h TG / 4.0 ECTS)
        • 815.088 Trainingsgruppe (4.0h TG / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum SCOL – Social Competence & Organizational Learning (Soziale Kompetenz & Organisationslernen) (Version: 15W.1)
    • Fach: SCOL – Social Competence & Organizational Learning (Pflichtfach)
      • Organisationstraining oder Trainingsgruppe ( 0.0h XX / 4.0 ECTS)
        • 815.088 Trainingsgruppe (4.0h TG / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2019/20
  • 815.088 TG Trainingsgruppe (4.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 815.088 TG Trainingsgruppe (4.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 815.088 TG Trainingsgruppe (4.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 815.088 TG Trainingsgruppe (4.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 815.088 TG Trainingsgruppe (4.0h / 4.0ECTS)