814.513 (19S) Interdisziplinär Recherchieren und Schreiben

Sommersemester 2019

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
04.03.2019 09:00 - 09:45 , Schottenfeldgasse, SR 3a Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Researching and Writing in Interdisciplinary Fields
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
15 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
04.03.2019
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Vermittlung von Einsicht in die spezifischen Probleme, die das Recherchieren für und das Schreiben von interdisziplinären Texten mit sich bringt. Erste Übungen darin, mit diesen Problemen gut umzugehen.                             

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Hands-On Arbeit in Bibliotheken und mit Datenbanken und Software, Exkursion in eine fachlich nahestehende Bibliothek. Die Studierenden analysieren interdisziplinäre Literatur (vorwiegend aus der Zeitschrift GAIA) und erwerben dabei Einsicht in die spezifischen Herausforderungen des interdisziplinären Schreibens. Diese Einsichten setzen sie in einer Schreibwerkstatt an kurzen eigenen Texten auch um. Die LV besteht aus einer Kombination von Einzel- und Gruppenarbeit, Inputs der LV-Leitung und Diskussion. Experimentelle Elemente lockern die gemeinsame Arbeit auf. Wichtig ist die Wertschätzung für die AutorInnen, deren Stil und deren Bemühungen um Verständlichkeit.

Inhalt/e

In neuen Wissenschaftsfeldern und interdisziplinären Forschungsbereichen ist Literaturrecherche eine besondere Herausforderung. Neben traditionellen Quellen werden Recherchemöglichkeiten im Internet, Online-Datenbanken und e-journals besprochen. Vorstellen von Datenbanksoftware zur Literaturverwaltung.Wissen wird wirksam, wenn es eine gute sprachliche Gestalt hat, wenn es gelesen und rezipiert werden kann. Diese Lehrveranstaltung handelt von der Gestaltung interdisziplinärer wissenschaftlicher Texte. Schreiben heisst, sich auf den weg zu Leserinnen und Lesern zu machen, ihnen ein Angebot zu machen. Jeder und jede, die forscht, möchte seine Ergebnisse mit-teilen. Ob Sie nach Ihrem Studium in der Wissenschaft, in einer öffentlichen Dienststelle oder in einer NGO arbeiten, immer wieder werden Sie etwas, was Ihnen wichtig ist, so formulieren wollen, dass es auch "ankommt". Genauigkeit, Transparenz und gute Form sind nach Maria Nicolini die entscheidenden Qualitäten eines guten Texts. In disziplinären Zusammenhängen gibt es immerhin Muster, an die man/frau sich halten kann. Im interdisziplinären (Frei-)raum kann die Luft sehr dünn werden. Hier setzt dieses Lehrangebot an. Wir werden uns mit einer Vielzahl kleiner Übungen gemeinsam auf den Weg zur interdisziplinären Sprache machen.

                                                          

  • Wo und wie kann ich strukturiert Literatur recherchieren?                                                       
  • Was kann ich von einer Bibliothek an Unterstützung erwarten?                                                         
  • Wie kann ich gefundene Litertur verwalten?                                                        
  • Wie organisiert man/frau den eigenen Schreibprozess?                                                        
  • Was macht einen guten interdisziplinären Text aus?                                                       
  • Wie kann ein guter interdisziplinärer Text gelingen?                                                         
  • Welche spezifischen Probleme wirft das Schreiben interdisziplinärer Texte auf?                                                         
  • Was und wie kann man/frau an interdisziplinären Texten für das eigene Schreiben lernen?        

Erwartete Vorkenntnisse

Sie sollten Erfahrungen mit wissenschaftlichem Schreiben, etwa mit Seminararbeiten haben und bereits einiges an wissenschaftlicher Literatur gelesen haben.

Literatur

Maria Nicolini, Wissenschaft ist Sprache. Form und Freiheit im wissenschaftlichen Sprachgebrauch. Klagenfurt (Wieser), 2011.Andrea Frank, Stefanie Haacke, Swantje Lahm, Schlüsselkompetenzen. Schreiben in Studium und Beruf. Stuffgart / Weimar (Metzler), 2007.

Prüfungsinformationen

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Aktive Mitarbeit bei Einzel- und Gruppenarbeiten. Abschlussarbeit der eigenen Recherche. Anwesenheitspflicht.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Sozial- und Humanökologie (SKZ: 919, Version: 14W.1)
    • Fach: PF3 Inter- und transdisziplinäre Kompetenzen (Pflichtfach)
      • PF3.2 Praxis inter- und transdisziplinärer Forschung ( 0.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 814.513 Interdisziplinär Recherchieren und Schreiben (2.0h SE / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Sozial- und Humanökologie (SKZ: 919, Version: 14W.1)
    • Fach: GWF7 Inter- und Transdisziplinäre Wissenschaft und nachhaltige Entwicklung (Wahlfach)
      • GWF7 Methoden ( 0.0h SE / 14.0 ECTS)
        • 814.513 Interdisziplinär Recherchieren und Schreiben (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2016
  • 814.513 SE Interdisziplinär Recherchieren und Schreiben (2.0h / 6.0ECTS)
Sommersemester 2015
  • 814.513 SE Interdisziplinär Recherchieren und Schreiben (2.0h / 6.0ECTS)
Sommersemester 2014
  • 814.513 SE Interdisziplinär Recherchieren und Schreiben (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2012/13
  • 814.513 SE Interdisziplinär Recherchieren und Interdisziplinär Schreiben (2.0h / 4.0ECTS)