814.531 (18S) Klima und Gesundheit

Sommersemester 2018

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
07.03.2018 11:30 - 13:00 , IFF Wien, SR 3a Off Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Climate and Health
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
5 (20 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
07.03.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

1) Erlangen von Einsichten zu disziplinenübergreifenden Bezügen sowohl aus Klima-  als auch Gesundheitsperspektive 

2) Erarbeiten eines Verständnisses von Gesundheit im Kontext des Klimawandels vor dem Hintergrund der eigenen Herkunftsdisziplin

3) Kritische Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Texten und politischen Dokumente zur Verbesserung der Kompetenzen Texte zu analysieren und zu reflektieren 

4) Entwickeln einer (interdisziplinären) Debatten-Kultur

Empfohlen für den 2. und 3. Studienabschnitt

AdressatInnen: Studierende aller Studienrichtungen, insbesondere aus folgenden Wissenschaftsfeldern: Nachhaltigkeitsforschung, Klimaforschung, Sozial- und Humanökologie, Umwelt/Nachhaltigkeitsmanagement, Gesundheitssoziologie, Public/Urban Health, Gesundheitsförderung, Palliative Care, Medizin/Umwelthygiene, Pflegewissenschaft, Ernährungswissenschaft, Organisationsentwicklung, Krankenhausmanagement

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Einführende Präsentation durch die SeminarleiterInnen. Danach thematische Blöcke mit Impulsreferaten durch die TeilnehmerInnen mit unterschiedlich gestalteten Diskussionsformen zur Verarbeitung der Inhalte.

Inhalt/e

Die  LV Klima und Gesundheit befasst sich mit laufender Forschung des Instituts zum Thema Klima und Gesundheit und setzt diese in Bezug zur aktuellen internationalen Literatur. 

Projekte sind z.B. 

  • ein Bewertungsbericht zu Gesundheit, Demographie und Klimawandel in Österreich (ein Spezialbericht als Ergänzung zum Sachstandsbericht Klimawandel 2014, folgt den IPCC-Schema) - eine spezielle Rolle spielen in diesem Zusammenhang sogenannte Health Co-Benefits, also Bereiche in denen Maßnahmen gleichzeitig Verbesserungen für die Gesundheit und das Klima bringen
  • eine Untersuchung zu den zwei Co-Benefits Bereichen urbane Mobilität und Ernährung für Österreich mit den Verbesserungspotenzialen für Gesundheit und Klima in einzelnen unterschiedlich ambitionierten Szenarien
  • eine Analyse des Carbon-Foootprints des österreichischen Gesundheitssektors - hier zeigt sich, dass der Gesundheitssektor mit seinen ca. 11% des BIP ein wesentlicher Verursacher von THG-Emissionen ist und dass vor allem Medikamente und Medizintechnik durch ihre Vorleistungen besonders ins Gewicht fallen



 


 


Literatur

Haas, Willi, Ulli Weisz, Philipp Maier, and Fabian Scholz. 2015. “Human Health.” In Economic Evaluation of Climate Change Impacts, edited by Karl Steininger M., Martin König, Birgit Bednar-Friedl, Lukas Kranzl, Wolfgang Loibl, and Franz Prettenthaler, 191–213. Springer.

Smith, KR, A Woodward, D Campell-Lendrum, and others. 2014. Human Health—impacts Adaptation and Co-Benefits. Climate Change 2014: Impacts, Adaptation, and Vulnerability Working Group II Contribution to the IPCC 5th Assessment Report. Cambridge, UK and New York, NY. USA: Cambridge University Press.

Watts, Nick, W Neil Adger, Paolo Agnolucci, Jason Blackstock, Peter Byass, Wenjia Cai, Sarah Chaytor, et al. 2015. “Health and Climate Change: Policy Responses to Protect Public Health.” The Lancet 386 (10006): 1861–1914. https://doi.org/10.1016/S0140-6736(15)60854-6.

Weisz, Ulli, Willi Haas, Jürgen M Pelikan, and Hermann Schmied. 2011. “Sustainable Hospitals: A Socio-Ecological Approach.” GAIA-Ecological Perspectives for Science and Society 20 (3): 191–98.

Weisz, Ulli and Willi Haas. 2016. "Health from a socio-ecological perspective". In: Social Ecology: Society-nature Relations across Time and Space (Eds.) Haberl, H., Fischer-Kowalski, M., Krausmann, F. and Winiwarter V., Springer, Cham Heidelberg New York Dordrecht London


Prüfungsinformationen

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

aktive Teilnahme, Impulsreferat, Text zum Thema des Referats, Übernahme von spezifischen Rollen als DiskutantIn

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Sozial- und Humanökologie (SKZ: 919, Version: 14W.1)
    • Fach: GWF1 Gesellschaft und Umwelt (Wahlfach)
      • GWF1 Vertiefung ( 0.0h VO, SE, EX, KU, SX / 14.0 ECTS)
        • 814.531 Klima und Gesundheit (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Sozial- und Humanökologie (SKZ: 919, Version: 14W.1)
    • Fach: GWF2 Nachhaltige Ressourcennutzung (Wahlfach)
      • GWF2 Vertiefung ( 0.0h VO, SE, EX, KU, SX / 14.0 ECTS)
        • 814.531 Klima und Gesundheit (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2019
  • 814.531 SE Klima und Gesundheit (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 814.531 SE Gesundheit im Kontext nachhaltiger Entwicklung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 814.531 SE Gesundheit im Kontext nachhaltiger Entwicklung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2015
  • 814.531 SE Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2014
  • 814.531 SE Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2013
  • 814.531 SE Gesundheit im Kontext nachhaltiger Entwicklung (2.0h / 4.0ECTS)