523.413 (17W) Peter Handke als Dramatiker

Wintersemester 2017/18

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
03.10.2017 09:00 - 11:00 , S.2.37
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
6.0
Anmeldungen
9 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
es wurde keine Unterrichtssprache angegeben
LV-Beginn
01.10.2017

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  • Inhalt des Proseminars ist das dramatische Werk von Peter Handke, von den frühen Sprechstücken („Publikumsbeschimpfung“, „Weissagung“, „Selbstbezichtung“ 1966) bis zu den aktuellen Stücken („Immer noch Sturm“ 2011, „Die schönen Tage von Aranjuez“ 2012). Von seiner Eigendefinition her Erzähler gehört Handke als Dramatiker zweifellos zu den wichtigsten Theaterautoren der Gegenwart. Sein Werk erstreckt sich inzwischen über mehr als 50 Jahre, und es sind gerade auch die Theaterstücke, in denen Handke stets eine neue Form und eine neue Ausdrucksweise sucht und findet. In diesem Sinn, und gerade weil sie in gewisser Weise „gegen“ das Theater bzw. gegen bestimmte Stereotypen des Theater geschrieben sind, erkunden die Stücke – von Anfang bis heute – die Möglichkeiten des Theaters auf neue und überraschende Weise. Eine Auseinandersetzung mit den dramatischen Texten Handkes zieht deshalb unweigerlich eine Reflexion der Möglichkeiten des Theaters als solches nach sich. Damit einher geht eine schillernde Aufführungsgeschichte, von der Uraufführung der „Publikumsbeschimpfung“ in der Regie von Claus Peymann im Frankfurter Theater am Turm über Inszenierungen von Wim Wenders Über die Dörfer“, Salzburger Festspiele 1981), Luc Bondy („Die schönen Tage von Aranjuez“,  Wiener Festwochen 2012), Dimiter Gotscheff („Immer noch Sturm“, Salzburger Festspiele 2012) bis zu immer wieder Claus Peymann, ob am Wiener Burgtheater oder zuletzt am Berliner Ensemble.
  • Ergänzt wird die Lehrveranstaltung durch einen Probenbesuch  der Inszenierung von „Publikumsbeschimpfung“ durch Ute Liepold vom „Theater Wolkenflug“ im November 2017.
  • In der LV sollen die wesentlichen Theatertexte Handkes in chronologischer Reihenfolge referiert und reflektiert werden. Voraussetzung für den positiven Abschluss ist die regelmäßige Teilnahme sowie die Präsentation eines Referats in mündlicher und schriftlicher Form. Das Ziel ist ein kritischer Überblick über das dramatische Werk Handkes vor dem Hintergrund einer Reflexion auf die Möglichkeiten des Theaters in der Gegenwart.

Literatur

  • Thomas Oberender: „Nebeneingang oder Haupteingang? – Gespräche über 50 Jahre Schreiben fürs Theater“ (Suhrkamp 2014, gemeinsam mit Peter Handke).
  • Die Stücke von Peter Handke, alle erschienen im Suhrkamp Verlag. 

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Voraussetzung für den positiven Abschluss ist die regelmäßige Teilnahme sowie die Präsentation eines Referats in mündlicher und schriftlicher Form.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 523.413 Peter Handke als Dramatiker (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 3.9 Weitere Lehrveranstaltung aus Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, PS / 6.0 ECTS)
        • 523.413 Peter Handke als Dramatiker (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 3.9 Weitere Lehrveranstaltung aus Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO,PS / 6.0 ECTS)
        • 523.413 Peter Handke als Dramatiker (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (WF) (Wahlfach)
      • Neuere Deutsche Literatur ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 523.413 Peter Handke als Dramatiker (2.0h PS / 6.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.2 Ergänzung ( 0.0h VO, PS, VK / 12.0 ECTS)
        • 523.413 Peter Handke als Dramatiker (2.0h PS / 6.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Wahlfachbündel 1: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.4 Neuere Deutsche Literatur ( 2.0h PS, VO / 6.0 ECTS)
        • 523.413 Peter Handke als Dramatiker (2.0h PS / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet