220.111 (17W) Theorien und Arbeitsfelder der Geschichtswissenschaft (unter besonderer Berücksichtigung von Kolonialismus, Imperialismus und Rassismus)

Wintersemester 2017/18

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
04.10.2017 14:00 - 16:00 , N.1.44
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Theories and Applications of History (with a focus on Colonialism, Imperialism, and Racism)
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
25 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
11.10.2017
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Vermittlung von Kenntnissen zentraler Theorien bzw. Forschungsansätze der Geschichtswissenschaft seit der Aufklärung, wobei der Fokus auf prägenden Entwicklungen insbesondere des 19. und 20. Jhs. liegt. Behandelt werden neben grundlegenden Forschungsansätzen (und geschichtsphilosophischen Thesen) á la Historismus v.a. auch Sonderforschungsgebiete wie etwa New Western History oder Subaltern Studies, die dezidiert versuchen, die Grenzen einzelner Disziplinen zu überschreiten und ein transdisziplinäres Wissenschaftsverständnis vertreten.

Lehrmethodik

Vortrag des LV-Leiters

Text- und Quellenbesprechungen

abschließendes Prüfungsgespräch

Inhalt/e

Theorie der Geschichtswissenschaft:

  • Aufklärerische Geschichtsbilder
  • Historischer Materialismus
  • Historismus
  • Schule der Annales

Arbeitsfelder der Geschichtswissenschaft:

  • Imperialgeschichte / Colonial Studies
  • Frontier History / Borderlands Studies 
  • New Western History
  • Globalgeschichte
  • Subaltern Studies

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der europäisch-nordamerikanischen Historiographie sowie der Themenfelder Kolonialismus und Imperialismus sind von Vorteil.

Literatur

  • Cornelißen, Christoph (Hg.), Geschichtswissenschaften. Eine Einführung. Frankfurt/Main 32004.
  • Foerster, Sascha u.a. (Hg.), Blumen für Clio. Einführung in Methoden und Theorie der Geschichtswissenschaft aus studentischer Perspektive. Marburg 2011.
  • Heuer, Andreas, Die Geburt des modernen Geschichtsdenkens in Europa (= Wissenschaftliche Abhandlungen und Reden zur Philosophie, Politik und Geistesgeschichte 68). Berlin 2012.
  • Kolmer, Lothar, Geschichtstheorien (= UTB 3002: Profile). Paderborn 2008.


Zusätzliche weiterführende Literatur zu Aufklärung, Historischem Materialismus, Historismus sowie der Schule der Annales wird via Moodle bekanntgegeben.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Prüfungsgespräch (ca. 15-20 min.)

Prüfungsinhalt/e

Inhalte der LV (insbesondere des Vorlesungsteils)

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Anwesenheit (max. 2 Fehlstunden)

Mitarbeit im Rahmen der Text- und Quellenbesprechungen

Absolvierung des Prüfungsgesprächs

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Geschichte und Gesellschaft (Pflichtfach)
      • Einführung in die Theorie und/oder Geschichte der Geschichtswissenschaft ( 2.0h VO/KU / 3.0 ECTS)
        • 220.111 Theorien und Arbeitsfelder der Geschichtswissenschaft (unter besonderer Berücksichtigung von Kolonialismus, Imperialismus und Rassismus) (2.0h KS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundenen Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundenen Wahlfächer ( 0.0h LV / 36.0 ECTS)
        • 220.111 Theorien und Arbeitsfelder der Geschichtswissenschaft (unter besonderer Berücksichtigung von Kolonialismus, Imperialismus und Rassismus) (2.0h KS / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundene Wahlfächer ( 0.0h LV / 29.0 ECTS)
        • 220.111 Theorien und Arbeitsfelder der Geschichtswissenschaft (unter besonderer Berücksichtigung von Kolonialismus, Imperialismus und Rassismus) (2.0h KS / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet