641.024 (18S) Cultural Entrepreneurship

Sommersemester 2018

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
05.03.2018 13:00 - 18:00 , S.1.05
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Cultural Entrepreneurship
LV-Art
Vorlesung-Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
9 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch
LV-Beginn
05.03.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

* Die Studierenden sollen einen Ein- und Überblick über das Themenfeld Cultural Entrepreneurship sowie Arts Management im Allgemeinen und Spezifischen aus verschiedenen interdisziplinären Blickwinkeln erhalten.

* Die Studierenden lernen die notwendigen theoretischen und praktischen Grundlagen im Kontext von Kulturunterunternehmer/Kulturmanagement und des erfolgreichen Gründungsprozesses in der Kulturwirtschaft.

* Die Studierenden sollen Ziele und Struktur eines Kulturunternehmertums in seiner Gesamtheit überschauen können und erfahren, wie Dritte Geschäftspläne beurteilen.

* Die Studierenden sollen die Zusammenhänge und komplexen Wechselwirkungen im Kultursektor zwischen den Teildisziplinen kennen lernen und dies an konkreten Fallbeispielen widerspiegeln und vertiefen.

Lehrmethodik

Präsentationen, Diskussionen, Gruppenarbeit, Exkusionen (Ä.v.), Abschlussarbeit - Grundlage der Benotung ist die effektive und effiziente teambasierte Bearbeitung einer konkreten Fallstudie bzw. die theoretische Behandlung eines vertiefenden Themas dieser Themenbehandlung, in der die vermittlenden Lehrinhalte als Transferwissen eingebracht werden sollen. Schriftliche Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels aus der Praxis, theoretische Behandlung eines spezifischen Themas zur Cultural Entrepreneurshipproblematik oder kritische Entwicklung eines realen Gründungsplans basierend auf einer im Vorfeld abgesprochenen Geschäftsidee nach einem in der Vorlesung durch den Dozenten vorgegebenen Gründungsschema. Die schriftliche Ausarbeitung sollte bei 1,5 Zeilenabstand  aus ca. 10 Seiten pro Teammitglied bestehen , jedoch insgesamt nicht länger als 40 Seiten sein. Graphiken und Tabellen sind in darin nicht einzurechnen. Die Ausarbeitung muss spätestens zum Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2016 in schriftlicher Form abgegeben werden. Zudem sollen die Arbeiten ebenso auf Datenträger abgegeben werden. Ausarbeitungen, welche nach dem Abgabetermin eingereicht werden, erhalten die Note "nicht bestanden" = 5.0, womit auch der gesamte Kurs nicht bestanden wäre.

Inhalt/e

I: Kursbeschreibung: Unternehmerisches Denken und Handeln ist in der heutigen Zeit im Kultursektor ein wichtiger Erfolgsfaktor. Sich ständig verändernde Rahmenbedingungen und eine dynamische Umwelt des Kulturwesens erfordern schnelle und wirtschafltiche Ideen und Managementtechniken - sei es für staatliche Einrichtungen, Künstler und Kreativschaffende sowie für privatwirtschaftliche Kreativbetriebe. Cultural Entrepreneurship stellt daher im Kulturmanagement eine große Herausforderung nicht nur für die einzelnen Institutionen und Akteure, sondern auch für die Gesamtwirtschaft dar. Zahlreiche Aspekte müssen berücksichtigt werden - von den persönlichen Voraussetzungen, die der Kreativschaffende mitbringen sollte, über die verschiedenen Möglichkeiten der Selbständigkeit und Unternehmensgründung bis hin zu Fragen des Wachstums und Managements. Die Lehrveranstaltung bietet einen umfassenden Überblick über das Thema. Anhand Praxis- und Theoriewissen werden die Grundkonzepte des Cultural Entrepreneurship sowie die wesentlichen Aspekte für ein erfolgreiches unternehmerisches Engagement im Kultursektor erläutert. In der Lehrveranstaltung sorgen authentische Fallstudien sowie kleine eigenständige Projektarbeiten für einen spannenden Theorie-Praxis-Transfer.


II: Inhaltlicher Aufbau des Kurses: Zuerst wird auf das Thema eingestimmt, eine intensive Einführung in Modelle, Umsetzung und Perspektiven des Cultural Entrepreneurships und Kulturmanagements gegeben, die praktische und inhaltliche Vorghensweise, Ablauf und Organisation während der Lehrveranstaltung erklärt, ebenso sind didaktisch geführte Diskussionen bei den Gruppenarbeiten und den Fallbeispielen vorgesehen.

Der didaktisch-inhaltliche Aufbau der Lehrveranstlatung ist wie folgt:

- Einführung in das Cultural Entrepreneurship und das Arts Management

- Wege zur Selbständigkeit in der Kultur- und Kreativwirtschaft

- Umsetzung der Pläne in die Tat (Businesspläne, Projektmanagement, etc.)

- Spezifische Aspekte

Literatur

Literaturempfehlung:

- Konrad, E.: Kulturmanagement und Unternehmertum, Edition Kreativwirtschaft, Grüner, H. und Konrad, E. (Hrsg.), Kohlhammer Verlag, Stuttgart, 2010

- Füglistaller, U./ Müller, Ch./ Volery, T.: Entrepreneurship, 2., überarb. und erw. Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden, 2008

- Grüner, H.: Management für Kreativunternehmen, Edition Kreativwirtschaft, Grüner, H. und Konrad, E. (Hrsg.), Kohlhammer Verlag, Stuttgart, 2012

- Klein, A.: Projektmanagement für Kulturmanager, 4. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften/Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden, 2010

- Muckle, S.: Parcours, Existenzgründer für Designer, unabhängig-eigenverantwortlich-selbständig, 3., akt. und überarb. Aufl., Schmidt Verlag, Mainz, 2011

- Klein, A.: Der exzellente Kulturbetrieb, 3. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften/Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden, 2011

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

siehe Angabe unter `Lehrmethode´

Prüfungsinhalt/e

siehe Angabe unter `Lehrmethode´

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

siehe Angabe unter `Lehrmethode´

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 642, Version: 16W.1)
    • Fach: Kulturmanagement (Pflichtfach)
      • Grundlagen des Management ( 0.0h XX / 4.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 642, Version: 09W.3)
    • Fach: Kulturmanagement (14W) (Pflichtfach)
      • 9.2 Grundlagen des Managements ( 2.0h XX / 4.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 642, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Wahlfachmodul BWL
        • Wahlfachmodul BWL ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Angewandte Betriebswirtschaft (SKZ: 518, Version: 14W.3)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • §11 Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 10.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Angewandte Betriebswirtschaft (SKZ: 518, Version: 12W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 10.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Information and Communications Engineering (ICE) (SKZ: 488, Version: 15W.1)
    • Fach: Management and Economics: Advanced (WI) (Wahlfach)
      • Entrepreneurship & Innovation Management ( 0.0h VK, VO, KU / 10.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich BUILD! (SKZ: 000, Version: 02W)
    • Fach: Build! (Pflichtfach)
      • Special Topics ( 2.0h UE / 3.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Selbständigkeit & Unternehmensgründung (Version: 16W.1)
    • Fach: Vertiefungsmodul Entrepreneurship (Pflichtfach)
      • Entrepreneurship LAB ( 2.0h KS / 4.0 ECTS)
        • 641.024 Cultural Entrepreneurship (2.0h VC / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2017
  • 641.024 VC Cultural Entrepreneurship & Arts Management (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 641.024 VC Cultural Entrepreneurship & Arts Management (2.0h / 2.0ECTS)