220.115 (17W) Diplomatik im Mittelalter

Wintersemester 2017/18

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
13.10.2017 13:00 - 17:00 , N.1.04
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Diplomatics of the Middle Ages
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
6 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
13.10.2017
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Wie heute erfolgte auch im Mittelalter die Abfassung von Urkunden nach bestimmten Regeln hinsichtlich der beteiligten Personen, des formalen und inhaltlichen Aufbaus und der Beglaubigungsmittel (Siegel, Unterschriften, Zeugen u.a.), die die Gültigkeit einer Urkunde bewirken und sie möglichst vor Fälschungen und Verfälschungen sichern sollte. Ziel der LV ist einerseits die Vermittlung der Kenntnis dieser einzelnen Elemente, ihrer Abgrenzung und ihrer Beziehung zueinander, andererseits die Erklärung und Übung von Erkenntnis- und Interpretationsmöglichkeiten, die sich aus der Anwendung dieser Kenntnisse ergeben und die oft weit über den bloßen Textgehalt von Urkunden - sowohl von echten wie von gefälschten - hinausgehen.

Lehrmethodik

Einführender Vortrag, Demonstration und Übung an ausgewählten Beispielen, Diskussion

Inhalt/e

Bedeutung mittelalterlicher Urkunden; Urkundenarten; Aufbau und einzelne Elemente mittelalterlicher Urkunden; beteiligte Personen; Ausstellung von Urkunden; Fälschungen; Interpretationsmöglichkeiten.

Erwartete Vorkenntnisse

absolviertes Mittelalter-Grundstudium

Literatur

Thomas Vogtherr: Urkundenlehre, Basiswissen. Hannover: Verlag Hannsche Buchhandlung, 2008. (= Hahnsche Historische Hilfswissenschaften, 3 ). - 978-3-7752-6133-3 [Zur Anschaffung empfohlen].

Harry Bresslau: Handbuch der Urkundenlehre für Deutschland und Italien. 2 Bde., 4. Aufl. 1968/69.



Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Test über die LV-Inhalte in der letzten Stunde; Interpretationsaufgabe anhand einer vorgegebenen Urkunde mit anschließender Besprechung

Prüfungsinhalt/e

LV-Inhalt

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Anwesenheit (höchstens eine Fehl-(Doppel-)Einheit); Absolvierung der Übungsaufgaben, Diskussionsteilnahme, Test und Abschlussarbeit samt Besprechung

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Quellenkunde und Historische Grundwissenschaften (Pflichtfach)
      • Historische Grund- und Hilfswissenschaften ( 2.0h KU / 3.0 ECTS)
        • 220.115 Diplomatik im Mittelalter (2.0h KS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundenen Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundenen Wahlfächer ( 0.0h LV / 36.0 ECTS)
        • 220.115 Diplomatik im Mittelalter (2.0h KS / 3.0 ECTS)
  • Masterstudium Geschichte (SKZ: 803, Version: 11W.1)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Gebundene Wahlfächer ( 0.0h LV / 29.0 ECTS)
        • 220.115 Diplomatik im Mittelalter (2.0h KS / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet