320.035 (18S) Methoden der Physiogeographie (B 3.5)

Sommersemester 2018

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.03.2018 08:00 - 10:00 , B02a.2.05 On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Physical geographical methods (B 3.5)
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
15 (20 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Englisch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
08.03.2018
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden mit physiogeographischen Methoden vertraut zu machen und sie zu befähigen, Projekte unter Anleitung planen und durchführen zu können.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Die Lehrveranstaltungist in zwei Blöcke untergliedert:

1. Während zwei Tagen an der Universität Klagenfurt (02.03 und 27.04) werden wichtige physiogeographische Messprinzipien präsentiert und diskutiert (Einleitung von LV-Leiterin und Vorträge von Studirenden). Diese umfassen u.a. Methoden in der Geomorphologie, Boden-, Klima-, Vegetations-, Tier- und Hydrogeographie und Anwendungen. 

2. Während zwei Tagen im (Mai und June) werden einige der theoretisch behandelten Mess- und Monitoringtechniken an Hand einer Wetterstation praktisch eingewändet (Einleitung von LV-Leiterin und Vorträge von Studirenden) und zusätzlich findet einer Tagesexkursion zum Thema Hydrogeographie statt.

Inhalt/e

Die Lehrveranstaltung führt theoretisch und praktisch in die physiogeographisch relevante Methodik ein u.a. Methoden in der Geomorphologie, Boden-, Klima-, Vegetations-, Tier- und Hydrogeographie und Anwendungen. 

Literatur

Einleitung des theoretischen Teils wird auf Englisch unterrichtet. Die Verwendung englisch- und deuchtsprachiger Fachliteratur ist verpflichtender Bestandteil der Lehrveranstaltung, um die fachspezifische Fremdsprachenkompetenz der Studierenden zu fördern.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Mitarbeit pro Studierenden, Portfolio (Präsentation, Dokumentation der Exkursion und Abschlussarbeit) pro Gruppe.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Mitarbeit pro Studierenden (aktive Teilnahme an Diskussionen, 10%), Portfolio (Präsentation 40%, Dokumentation der Exkursion 10% und Abschlussarbeit 40%) pro Gruppe.


Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Geographie (SKZ: 655, Version: 17W.1)
    • Fach: Grundlagen und Methoden der Geographie (Pflichtfach)
      • B 3.5 Methoden der Physiogeographie ( 0.0h PS/UE / 3.0 ECTS)
        • 320.035 Methoden der Physiogeographie (B 3.5) (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 2. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geographie (SKZ: 655, Version: 12W.2)
    • Fach: Grundlagen und Methoden der Geographie (Pflichtfach)
      • B 3.5 Methoden der Physiogeographie ( 0.0h PS/UE / 3.0 ECTS)
        • 320.035 Methoden der Physiogeographie (B 3.5) (2.0h PS / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2020/21
  • 320.035 PS Methoden der Physiogeographie (B 4.6, B 3.5 alt) (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2020
  • 320.035 PS Methoden der Physiogeographie (B 3.5) (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 320.035 PS Methoden der Physiogeographie (B 3.5) (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 320.035 PS B 3.5 Methoden der Physiogeographie (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 320.035 PS B 3.5 Kritische Analyse von Naturkatastrophen in der Vergangenheit bis heute (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2015
  • 320.035 PS B 3.5 Methoden der Physiogeographie (IG 5.1): Kritische Analyse von Naturkatastrophen in der Vergangenheit bis heute (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2014
  • 320.035 PS B 3.5 Angewandte Hydrologie - Von der Erhebung in der Natur bis zur Modellierung des Wasserkreislaufs (IG 5.1) (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2013
  • 320.035 PS B 3.5 Angewandte Hydrologie – Von der Erhebung in der Natur bis zur Modellierung des Wasserkreislaufs. (2.0h / 3.0ECTS)