320.141 (16W) LG 1.4.2 + 1.4.4 Interdisziplinäre Regionalstudien

Wintersemester 2016/17

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
05.10.2016 10:00 - 12:00 , B11.0.1.1
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
LG 1.4.2 + 1.4.4 Interdisciplinary regional studies
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
5.0
Anmeldungen
12 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
05.10.2016
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen
  • Für eine positive Note muss für die in die LV aufgenommenen Studierenden die Abschlussarbeit bis spätestens 30.3.2017 abgegeben werden.
  • Eine Anwesenheit von mindestens 80 % der LV-Einheiten ist verpflichtend.

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Analyse, Bewertung, Diskussion und Darstellung von Forschungsarbeiten und wissenschaftlichen Artikeln. Charakterisierung eines Biosphärenreservats in einer multiperspektivischen Sicht. Dazu gehören: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und anderen Quellen, insbesondere aus dem Internet, Konzeption der eigenen Arbeit. 

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden zu einer erhöhten Selbständigkeit wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, verstehendes Lesen, Exzerpieren, Schreiben) zu befähigen. Studierende sollen sich die Fähigkeit aneignen, weitgehend selbständig geographische Forschungsfragen zu er- und bearbeiten.

Lehrmethodik

Recherchen, Analyse, Präsentation, Diskussion, schriftliche Arbeiten, Gruppen- bzw. Partnerarbeit in der Veranstaltung und im Selbststudium

Inhalt/e

In diesem Proseminar werden aktuelle geographische Themen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Zugängen/Sichtweisen behandelt. Den Schwerpunkt bilden in diesem Semester Biosphärenreservate/-parke , bei deren Einrichtung und Entwicklung unter dem Aspekt Schutz und Nutzung verschiedene Perspektiven zu verbinden sind. In der Biosphärenreservatsforschung, aber auch im Bereich Monitoring sind insbesondere naturwissenschaftliche, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Untersuchungsansäze und Methoden zu verknüpfen. Interdisziplinäre Arbeiten bieten somit die Chance, die regionalen Faktoren und Spezifika aus verschiedenen Perspektiven zu erfassen. Sie sind aber auch mit der Herausforderung verbunden, die verschiedenen Sichtweisen zu integrieren.  Im 1. Teil der Lehrveranstaltung werden Begriffe wie Interdisziplinarität und Transdisziplinarität diskutiert und Forschungsberichte unter dem Aspekt einer interdisziplinären und multiperspektivischen Forschung analysiert.Im 2. Teil der Lehrveranstaltung stehen ausgewählte Biosphärereservate im Mittelpunkt der Betrachtung. Zunächst wird die vorhandene Literatur recherchiert und analysiert, um dann in einem kurzen Text über das gewählte Biosphärenreservat die eigene multiperspektivische Sicht unter Beweis zu stellen.

Literatur

wird in der LV bekanntgegeben bzw. ist selbst zu recherchieren

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

1. Teil: schriftliche Arbeit, die positive Benotung ist Voraussetzung für die weitere Teilnahme,    2. Teil: schriftliche Arbeit, beide Teile gleichwertig, Entscheidung aufgrund der Beiträge in LV

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Die Note setzt sich wie folgt zusammen:

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Lehramtsstudium Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde (SKZ: 456, Version: 04W.7)
    • 1.Abschnitt
      • Fach: Grundlagen der regionalen und angewandten Geographie (LG 1.4.) (Pflichtfach)
        • Grundfragen der Raumordnung und Regionalpolitik (B8.4, LG 1.4.2) ( 1.0h KU / 1.5 ECTS)
          • 320.141 LG 1.4.2 + 1.4.4 Interdisziplinäre Regionalstudien (2.0h PS / 5.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet