120.597 (17S) Grenz-Gänge: wahrnehmen - wahren - sich währen. Über Grenzziehungen und Grenzverletzungen im physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Bereich: das weite Spektrum zwischen Respekt und Gewalt

Sommersemester 2017

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
13.03.2017 17:00 - 19:00 , HS 3
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Border-Lines: Perceiving – Observing – Defending. Drawing and violating boundaries in phsical, psychological, verbal and sexual fields: The broad spectrum between respect and violence.
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
31 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
13.03.2017
Anmerkungen

Es können nur MA-Studierende aufgenommen werden.

            

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Bewußtsein schaffen für Grenzverletzungen bzw. Gewalt auf den verschiedenen Ebenen, sowohl im Alltag als auch im beruflichen (pädagogischen) Kontext. Methoden des Umgangs mit Gewalt erwerben, umsetzen und weitervermitteln können.



Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Impulsvorträge, Kleinguppenarbeiten, Übungen, Austausch und Diskussion im Plenum. Erarbeiten eines Referats in Kleingruppen.

Inhalt/e

  • Allgemeines zum Thema Grenzen, Grenzen wahrnehmen, Grenz-Ebenen, Formen von Grenzen und Grenzverletzung (körperlich, verbal, mental, sexuell), Definition Gewalt
  • Umgang mit Grenzverletzungen und Gewalt, Abgrenzung – wie? Grenzen wahren und sich wehren
  • Zur Arbeit mit Opfern und Tätern (pädagogisch – therapeutisch) von Gewalt, insbesondere sexueller Gewalt
  • Grenz-Übungen
  • Wünsche der SeminarteilnehmerInnen, die bei Einführungsabend erfragt werden

Literatur

wird beim Einführungsabend bekanntgegeben

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Be(ob)achten der regelmässigen Mitarbeit – Aktive Teilnahme anÜbungen/Reflexion – Präsentation von Ergebnissen der Kleingruppen-Arbeiten –Feedback zu den Abschlußreferaten



Prüfungsinhalt/e

- Allgemeines zum Thema Grenzen, Grenzen wahrnehmen, Grenz-Ebenen, Formen von Grenzen und Grenzverletzung (körperlich, verbal, mental, sexuell), Definition Gewalt
 - Umgang mit Grenzverletzungen und Gewalt, Abgrenzung – wie? Grenzen wahren und sich wehren
 - Zur Arbeit mit Opfern und Tätern (pädagogisch – therapeutisch) von Gewalt, insbesondere sexueller Gewalt
 - Grenz-Übungen
 - Wünsche der SeminarteilnehmerInnen, die bei Einführungsabend erfragt werden

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

- Durchgehende Anwesenheit

- aktive Teilnahme an Gruppen und Übungen

- Erarbeitung eines Abschlußreferates in Kleingruppe

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Erweiterungsbereich (Freifach)
      • Weitere anrechnungsfähige LVs aus anderen Studienplänen ( 0.0h / 0.0 ECTS)
        • 120.597 Grenz-Gänge: wahrnehmen - wahren - sich währen. Über Grenzziehungen und Grenzverletzungen im physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Bereich: das weite Spektrum zwischen Respekt und Gewalt (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Pflichtfächer (Pflichtfach)
      • Modul: Handlungsfelder und Handlungskompetenzen der Sozial- und Integrationspädagogik
        • Gesundheit, Integration und Inklusion ( 2.0h KU, SE / 4.0 ECTS)
          • 120.597 Grenz-Gänge: wahrnehmen - wahren - sich währen. Über Grenzziehungen und Grenzverletzungen im physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Bereich: das weite Spektrum zwischen Respekt und Gewalt (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2019
  • 120.597 SE Grenz-Gänge: wahrnehmen - wahren - sich wehren. Über Grenzziehungen und Grenzverletzungen im physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Bereich: das weite Spektrum zwischen Respekt und Gewalt (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 120.597 SE Grenz-Gänge: wahrnehmen - wahren - sich wehren. Über Grenzziehungen und Grenzverletzungen im physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Bereich: das weite Spektrum zwischen Respekt und Gewalt (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 120.597 SE Grenz-Gänge: wahrnehmen - wahren - sich wehren. Über Grenzziehungen und Grenzverletzungen im physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Bereich: das weite Spektrum zwischen Respekt und Gewalt (2.0h / 4.0ECTS)