220.061 (14W) Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft der Babenberger bis zum gescheiterten Versuch einer Revolution "von oben"

Wintersemester 2014/15

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
07.10.2014 16:30 - 18:00 , HS 4
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Austrian History I: From the Margravate of the Babenberger to the failed Attempt of a Revolution "frome above"
LV-Art
Vorlesung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
3.0
Anmeldungen
208
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
07.10.2014
eLearning
zum Moodle-Kurs
Seniorstudium Liberale
Ja

LV-Beschreibung

Lehrmethodik

Die Lehrveranstaltung wird als Vorlesung abgehalten. Spontane Fragen zum vorgetragenen Stoff sind jederzeit möglich und erwünscht.

Inhalt/e

Die Vorlesung behandlt den Zeitraum von der erstmaligen Nennung des Namens "Österreich" ("ostarrichi") (996) bis zum Ende des josephinischen Reformzeitalters. Primär für Studienanfänger angelegt, intendiert die Lehrveranstaltung neben der Vermittlung der grundlegenden Faktologie auch das Aufzeigen der innen- und außenpolitischen Problemfelder, vor die sich zunächst die babenbergischen, danach die habsburgischen Länder gestellt sah. Dazu gehörten die Festigung und Erweiterung der eigenen Hausmacht sowie der landesfürstlichen Gewalt, aber auch die Bewältigung zahlreicher Konflikte im Inneren sowie mit den europäischen Mächten und den Reichsgewalten: so u. a. der Gegensatz von Landesfürst und Landständen, der im 16. und frühen 17. Jahrhundert noch eng mit den religionspolitischen Ereignissen von Reformation und Gegenreformation verknüpft war, des weiteren das Ringen um die politische und kulturelle Einheit im 17. Jahrhundert sowie die Bemühungen um die innere Konsolidierung durch eine Reformpolitik "von oben" nach 1750. Parallel dazu vollzog sich der Aufstieg "Österreichs" zur europäischen Großmacht. Damit im Zusammenhang steht die Frage der West- und (Süd-)Ostorientierung des habsburgischen Vielvölkerstaates, aber auch die Stellung der habsburgischen Territorien im und zum Heiligen Römischen Reich.

Themen

  • Die Babenberger und das Werden der österreichischen Länder 976-1246
  • Die Anfänge der Habsburger und die habsburgische "Herrschaft zu Österreich" 1246-1526
  • Reformation und Gegenreformation, Landesfürst und Landstände 1526-1648
  • Die Stellung der österreichischen Länder im Rahmen des Hlg. Römischen Reiches
  • Konfessioneller Absolutismus und Barock 1648/ 49-1740
  • Aufstieg zur europäischen Großmacht 1683-1699/ 1718
  • Europäische Turbulenzen und maria-theresianisches Reformzeitalter 1740-1780
  • Josephinische Reformen, Zentralstaatsgedanke und ihr Scheitern 1780-1790
  • Kalmierungsversuche und neue Krisen: die kurze Herrschaft Leopolds II. 1790-1792

Lehrziel

Vermittlung der Grundkenntnisse zur österreichischen Geschichte der frühen Neuzeit

Erwartete Vorkenntnisse

Keine

Sonstige Studienbehelfe

Zur Erleichterung des Mithörens, Mitdenkens und Mitschreibens werden an die Lehrveranstaltungsteilnehmer vor jeder Vorlesungseinheit schlagwortartig gestaltete "Informationsblätter" mit den wichtigsten Begriffen, Personen- und Ortsnamen sowie den grundlegenden historischen Daten über MOODLE zugesandt. Ebenso erhalten die Studierenden am Ende der Lehrveranstaltung eine Liste ausgewählter Literatur zum Thema der Vorlesung, um vorhandenes bzw. gewecktes Interesse an der österreichischen Geschichte zu vertiefen.

Literatur

Wird im Rahmen der LV bekannt gegeben. Am Ende der Vorlesungseinheit erhalten die Teilnehmer ein Skriptum mit der wichtigsten Literatur zum vorgetragenen Stoff (Auswahlbibliographie).

Prüfungsinformationen

Prüfungsinhalt/e

Stoff der Lehrveranstaltung

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Mündliche Prüfung (30 Minuten)

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 642, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Wahlfachmodul Geschichte
        • Wahlfachmodul Geschichte ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 220.061 Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft der Babenberger bis zum gescheiterten Versuch einer Revolution "von oben" (2.0h VO / 4.0 ECTS)
  • Lehramtsstudium Unterrichtsfach Geschichte, Sozialkunde und politische Bildung (SKZ: 313, Version: 04W.7)
    • 1.Abschnitt
      • Fach: Österreichische Geschichte I (Pflichtfach)
        • Österreichische Geschichte I ( 2.0h VO / 3.0 ECTS)
          • 220.061 Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft der Babenberger bis zum gescheiterten Versuch einer Revolution "von oben" (2.0h VO / 2.5 ECTS)
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 11W.1)
    • Fach: Basisstudium Geschichtsräume (Pflichtfach)
      • Österreichische Geschichte I ( 2.0h VO / 3.0 ECTS)
        • 220.061 Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft der Babenberger bis zum gescheiterten Versuch einer Revolution "von oben" (2.0h VO / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Geschichte (SKZ: 603, Version: 05W.2)
    • Fach: Basisstudium Österreichische Geschichte (Pflichtfach)
      • Modul: Österreichische Geschichte (Halbmodul)
        • 6.1.1. Österreichische Geschichte l ( 2.0h VO / 3.0 ECTS)
          • 220.061 Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft der Babenberger bis zum gescheiterten Versuch einer Revolution "von oben" (2.0h VO / 3.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2019/20
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom Entstehen der "Länder" bis zur Konsolidierung des "Länderkonglomerats" (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2018/19
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der Entstehung der Länder bis zur monarchischen Union von Ständestaaten (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom Ringen um Ländereinheit zum staatlichen Zentralismus (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom "Land im Osten" zur Habsburgermonarchie (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der Markgrafschaft bis zur Ausbildung des modernen Territorialstaates (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2013/14
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Von der babenbergischen Landesbildung bis zum absolutistisch-aufgeklärten Staat (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2012/13
  • 220.061 VO Österreichische Geschichte I: Vom "Land im Osten" zur Habsburgermonarchie (8.-18. Jh.) (2.0h / 3.0ECTS)