120.264 (13W) Reflexion eigener Erziehung und Bildung

Wintersemester 2013/14

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
18.10.2013 11:00 - 17:00 , N.0.08
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Reflection on one’s own education
LV-Art
Kurs (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
25 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
18.10.2013
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Inhalt/e

Bildung und Erziehung - Begriffe, die in aller Munde sind, in Alltagsgesprächen, in den Medien, in der öffentlichen Diskussion und Bildungsvolksbegehren oder in Institutionen, die sich qua professione mit diesem Thema beschäftigen. Daraus wird die immense Bedeutung der Bildung und Erziehung ersichtlich. Theodor W. Adornos bereits 1966 gestellte Frage „Erziehung- wozu? Bildung-wozu?“ behält ihre Aussagekraft, einmal mehr für Studierende der Erziehungswissenschaft, also angehende PädagogInnen und ErwachsenenbildnerInnen. Dem Thema nähern wir uns über die Literatur, über Lebens-Geschichten, beispielsweise in den fünf autobiografischen Schriften Thomas Bernhards, mit denen der Autor eine kritische Diskussion und (Selbst-)Reflexion zu Erziehung und Bildung geradezu anbietet. Auch sogenannte Bildungs- und Erziehungsromane, in denen wir Einrichtungen wie die „pädagogische Provinz“ in J.W. Goethes „Wilhelm Meisters Lehr- und Wanderjahre“ kennenlernen, sind einzubeziehen und nach ausgewählten Kriterien zu reflektieren. Weiters beziehen wir mit „Fallbeispielen“ unterlegte Literatur aus den modernen Sozialwissenschaften ein und können so einen Bogen zum professionellen Handeln in unserer Rolle als PädagogInnen/ErwachsenenbildnerInnen spannen.

Lehrziel

Die Lehrveranstaltung widmet sich der Reflexion eigener Erziehung und Bildung, somit Prozessen, die in unserer Vergangenheit wurzeln und in die Gegenwart reichen. Es geht um die Aufgabe, persönliche Aspekte der Erziehung und Bildung deutlich werden zu lassen und unter Bezugnahme auf historische, wirtschaftliche, politische und soziale Bedingungen zu diskutieren. Darin können wir institutionalisierte Strukturen, Wertvorstellungen, Haltungen ebenso wie Theorien und Modelle der Erziehung und Bildung differenzieren, die wir als bedeutungsvoll und maßgeblich erkennen. Der Frage der Studienwahl kann vor dem Hintergrund der eigenen Lernbiografie nachgegangen werden. Es ist zu diskutieren, wer und was trägt denn dazu bei, dass wir wie erzogen und gebildet (worden) sind. Die Erarbeitung des Themas soll auf 3 Ebenen stattfinden, die Reflexion der eigenen Erziehung und Bildung dort und damals (Kindheit, Jugend), hier und jetzt (Erwachsenenalter, Ausbildung/Studium und Arbeitsleben) und über Literaturarbeit zur Reflexion der pädagogischen Handlungskompetenzen.

Prüfungsinformationen

Prüfungsinhalt/e

Lebensschreibung, durchgehende Anwesenheit, um sich auf Prozesse des kritischen Bewusstseins einlassen zu können, Einbeziehen der empfohlenen Literatur.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Reflexion und Diskussion von Bildungs- und Erziehungsthemen in Biografien, Führen eines Seminartagebuchs, persönlicher Beitrag eines ausgewählten Inhalts zur eigenen Biografie i. S.v.

Beurteilungsschema

mit/ohne Erfolg teilgenommen Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Bildung, Entwicklung und Sozialisation über die Lebensspanne (Pflichtfach)
      • Reflexion eigener Erziehung und Bildung ( 2.0h KU / 3.0 ECTS)
        • 120.264 Reflexion eigener Erziehung und Bildung (2.0h KU / 3.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 08W.3)
    • Fach: Studieneingangsphase (PF 1) (Pflichtfach)
      • Reflexion eigener Erziehung und Bildung, inkl. Reflexion der Studienwahl ( 2.0h KU, PS / 4.0 ECTS)
        • 120.264 Reflexion eigener Erziehung und Bildung (2.0h KU / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2012/13
  • 120.264 PS Reflexion der eigenen Erziehung und Bildung (2.0h / 4.0ECTS)