197.017 (10S) "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung"

Sommersemester 2010

Anmeldefrist abgelaufen.
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
LV-Art
Vorlesung-Übung (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
19 (60 max.) Anzahl der tatsächlich angemeldeten Studierenden
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
01.03.2010
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Tag von - bis Raum Details
Fr, 12.03.2010 13:00 - 16:00 HS 6 Einzeltermin
Sa, 27.03.2010 09:00 - 13:00 I.1.44 Einzeltermin
Sa, 17.04.2010 09:00 - 13:00 V.1.03 Einzeltermin
Fr, 23.04.2010 13:00 - 17:00 I.1.44 Einzeltermin
Sa, 24.04.2010 09:00 - 12:30 I.1.44 Einzeltermin
Fr, 07.05.2010 13:00 - 16:30 I.1.44 Einzeltermin
Fr, 28.05.2010 09:30 - 18:30 HS 6 Einzeltermin
Sa, 12.06.2010 09:00 - 13:00 I.2.35a Einzeltermin

LV-Beschreibung

Inhalt/e

Folgende Themen werden gelehrt: Grundbegriffe der Frauen-und Geschlechterforschung Usability & Gender "Wie kann man GUIs gestalten, um den menschlichen Aufwand zur Informationsverarbeitung möglichst gering zu halten? Welche besonderen Nutzungswünsche zeigen sich unter dem Genderaspekt? Programmieren Frauen anders als Männer? Besprechung von Studienergebnissen, Erfahrungsaustauch, Gruppenarbeit und offene Diskussion." Technikfolgenabschätzung und partizipative Technikgestaltung Technikfolgenabschätzung und partizipative Technikgestaltung: Warum ist Technikfolgenabschätzung relevant? Welche Personengruppen sind wie betroffen? Welche Folgen haben unterschiedliche Formen von Technik auf Männer und Frauen? Inhalt: Begriffsbestimmung, Geschichte, Konzepte und Methoden der Technikfolgenabschätzung, exemplarische Technikfolgen. Usability & Disability Das soziale Modell von Behinderung, wie im Rahmen der Disability Studies diskutiert, sieht Behinderung nicht als Eigenschaft eines Individuums, sondern als sozial konstruiertes Phänomen der Gesellschaft. Inwiefern können Technologien also „behindern“? Die Gebrauchstauglichkeit (Usability) von Produkten wird meist aufgrund von demografischen Daten, Alter, Erfahrung etc. analysiert, und Produkte entsprechend entwickelt. Auch die spezifischen Anforderungen diverser Formen von Beeinträchtigung sollen gezeigt werden, denn diese kommen in Usability-Überlegungen nur selten vor. Ziel ist die Umsetzung eines „universellen Designs“, eines „Design for all“. Wie könnte dieses erreicht werden? Ambient Assisted Living Im Block "Ambient Assisted Living" werden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, die älteren Menschen helfen können, möglichst lange alleine in den eigenen vier Wänden zu leben und sich auch außerhalb gut zurechtzufinden. Hierbei wirde auf Vor- und Nachteile möglicher Hilfestellungen eingegangen und auch deren ethische Vertretbarkeit diskutiert. Die Studierenden entwickeln Zukunftsvisionen und liefern s

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Informatik (SKZ: 521, Version: 09W.3)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Pflichtfach)
      • Technologiefolgenabschätzung ( 2.0h VK / 2.0 ECTS)
        • 197.017 "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung" (2.0h VU / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informatik (SKZ: 521, Version: 09W.3)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Pflichtfach)
      • Gender und Technik ( 2.0h VK / 2.0 ECTS)
        • 197.017 "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung" (2.0h VU / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informatik (SKZ: 521, Version: 03W.1)
    • Fach: Kompetenzerweiterung (Pflichtfach)
      • Technologiefolgenabschätzung ( 2.0h VK / 2.0 ECTS)
        • 197.017 "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung" (2.0h VU / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Informationsmanagement (SKZ: 522, Version: 05W.4)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • Feministische Wissenschaft/Gender Studies ( 4.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 197.017 "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung" (2.0h VU / 3.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Technik (Pflichtfach)
      • Technik und Geschlecht ( 2.0h VP / 4.0 ECTS)
        • 197.017 "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung" (2.0h VU / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 09W.1) qualifizierungspflichtig
    • Fach: Feministische Psychologie/Gender Studies (Wahlfach)
      • Feministische Psychologie/Gender Studies ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.017 "Soziale Technikgestaltung, Technikfolgenabschätzung und Geschlecht. Ringvorlesung" (2.0h VU / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet