120.574 (10S) Assistierende Technologien und barrierefreie Informationsgestaltung

Sommersemester 2010

Anmeldefrist abgelaufen.
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
20 (35 max.) Anzahl der tatsächlich angemeldeten Studierenden
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
05.03.2010

Zeit und Ort

Tag von - bis Raum Details
Fr, 05.03.2010 11:00 - 18:00 I.1.43 Einzeltermin
Sa, 06.03.2010 08:00 - 15:00 I.2.35 Einzeltermin
Fr, 28.05.2010 11:00 - 18:00 I.1.43 Einzeltermin

LV-Beschreibung

Lehrmethodik

Zur erfolgreichen Absolvierung der LVA haben die Teilnehmenden Folgendes zu leisten bzw. wird bewertet: • Anwesenheit (Ausnahmen sind mit dem LVA-Leiter VORAB zu klären • Mitarbeit und Diskussion • Ausarbeitung und Abgabe einer Seminararbeit (ca. 3 – 5 Inhaltsseiten pro Kandidatin, exkl. Deckblatt und Literaturverzeichnis, A4, 12Pt, einfacher Zeilenabstand) o Die Themen und inhaltlichen Anforderungen werden nach Studienrichtung definiert o Gruppenarbeiten sind erwünscht und sollten nach Möglichkeit interdisziplinär besetzt werden • Präsentation der Seminararbeit: 10 Minuten Präsentation aller Teilnehmenden • Handout (kommentierte Folien): sind 2 Tage vor dem Termin in das System einzuspielen

Inhalt/e

Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) durchdringt nahezu alle Bereiche unserer Lebenswelt. Der Umgang mit IKT ist zu einer neuen, zentralen Kulturtechnik geworden. Über die standardisierte und universelle Mensch-Maschine-Schnittstelle (Human-Computer Interface, HCI) können wir auf Informationen zugreifen und nahezu alle Prozesse und Werkzeuge steuern. Wenn es Menschen mit Behinderung möglich wird, die HCI zu bedienen, öffnet sich ein schier univerelles Werkzeug zur Ermöglichung und Unterstützung von Integration und Partizipation. Mittels Assistierende Technologien (AT) wird es immer mehr Menschen mit Behinderungen möglich, die HCI und damit IKT zu steuern. Damit werden Werkzeuge für eine selbst bestimmt(er)e und eigenständig(er)e Lebensführung verfügbar. Dies funktioniert aber nur, wenn allgemein Information und IKT Systeme barrierefrei gestaltet werden, damit Menschen mit Behinderungen mit Ihrer AT sie nutzen können. IKT/AT/HCI wird damit zu einem wichtigen Bereich für die Praxis der Integration und des pädagogischen/therapeutischen Handelns. Es wird aber auch zu einem zentralen Anliegen an GestalterInnen von Informationssystemen, Barrierefreiheit zu berücksichtigen, damit AT mit allgemeiner IKT interagieren kann. Die Lehrveranstaltung wird (siehe Themen):

Themen

  • Das Potential von IKT und AT für Menschen mit Behinderungen verdeutlichen
  • Grundlagen der IKT und AT für Menschen mit Behinderungen darstellen für Sehen, Hören, Mobilität und Motorik, Kognition
  • Die Notwendigkeit und die Anforderung von Barrierefreiheit erörtern
  • Den Einsatz von IKT/AT in der Praxis beleuchten
  • Barrierefreie Gestaltung von Information(ssystemen) praktisch anwenden

Lehrziel

Die LVA will Bewußtsein für das Thema schaffen und ist daher grundsätzlich für ein interdisziplinäres Publikum geeignet: (Sonder)PädagogInnen, InformatikerInnen, WirtschaftsInformatikerInnen, SoziologInnen und verwandte Fächer. Je nach Hintergrund wird in der praktischen Phase (siehe Character der LVA weiter unten) ein für die Teilnehmenden geeignetes Thema für die Vertiefung gewählt.

Literatur

wird in der LV bekanntgegeben

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Pflichtfächer (Pflichtfach)
      • Modul: Handlungsfelder und Handlungskompetenzen der Sozial- und Integrationspädagogik
        • Gesundheit, Integration und Inklusion ( 2.0h KU, SE / 4.0 ECTS)
          • 120.574 Assistierende Technologien und barrierefreie Informationsgestaltung (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Diplomstudium Sozialpädagogik und Integrationspädagogik - Studienzweig (SKZ: 458, Version: 02W.3)
    • Fach: Soziale Integration (Pflichtfach)
      • Soziale Integration ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 120.574 Assistierende Technologien und barrierefreie Informationsgestaltung (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet