560.101 (24W) Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung

Wintersemester 2024/25

Beginn der Anmeldefrist
28.08.2024 00:00

Erster Termin der LV
14.10.2024 15:15 - 18:30 V.1.07 On Campus
Nächster Termin:
28.10.2024 15:15 - 18:30 V.1.04 On Campus

Überblick

Lehrende/r
Tutor/in/Innen
LV-Titel englisch Introduction to Peace and Conflict Research
LV-Art Vorlesung-Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell Präsenzlehrveranstaltung
Semesterstunde/n 2.0
ECTS-Anrechnungspunkte 4.0
Anmeldungen 0 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung Deutsch , Englisch , Französisch
LV-Beginn 14.10.2024
Studienberechtigungsprüfung Ja
Seniorstudium Liberale Ja

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Studierende sollen die Entwicklung des Fachs sowie seiner Strömungen und Themen nachvollziehen und wichtige AutorInnen, Begriffe, Theorien und Debatten kennenlernen. Zentral dafür sind theoretische Konzepte von Frieden und Konflikt, Gewalt und Gewaltlosigkeit, die sich in wichtigen Auseinandersetzungen des Feldes widerspiegeln. In einem zeitlich und thematisch breiten Überblick über ein inter- und transdisziplinäres Forschungsfeld, seine Zentren, Ränder und Entwicklungen, loten die Studierenden eine Verortung ihrer eigenen Fragestellungen und Interessen im Zusammenhang mit Themen der Friedens- und Konfliktforschung aus.                 

Lehrmethodik

Vortrag der Lehrenden, Rezeption und Diskussion von Audio- und Videobeiträgen, Erarbeitung von Basistexten in Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion, Gestaltung von Plakaten, eigene Recherchen und Verfassen von Kurztexten

Inhalt/e

Warum und seit wann gibt es welche Arten von Friedens- und Konfliktforschung? Womit beschäftigt sie sich und auf welche Art und Weise? Warum ist sie genuin inter- und transdisziplinär und was bedeutet das für die Bearbeitungen ihrer Themen? Was ist (nicht) Gewalt? Was ist positiver/negativer Frieden? Was versteht man unter einem 'gerechten Krieg'? Warum ist zivil-militärische Zusammenarbeit eine Herausforderung für die Friedensforschung? Was heißt Konflikttransformation und wer kann diese leisten? Was ist Friedensarbeit? Was ist eine Zivilklausel? Woher kommt und was kann eine 'Kultur des Friedens'? In welchem Verhältnis stehen Gewaltphänomene im Kontext internationaler Politik mit innenpolitischen und sogar vermeintlich privaten Themen? 

Welche Zusammenhänge können wir zwischen diesem Debattenfeld und der eigenen Disziplin (der Studierenden) herstellen?

Erwartete Vorkenntnisse

Interesse an der Thematik, Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Texte, Offenheit für potenziell kontroverse Debatten (gerade in Hinblick auf gegenwärtige Kriege, die auch in Europa polarisieren und Auswirkungen auf zahlreiche andere Bereiche der Gesellschaft haben)

Literatur

Eine Literatur- und Ressourcenliste wird zu Beginn der LV zur Verfügung gestellt. In der LV verwendete Texte und Materialien sind auf Moodle zu finden.

---

Brunner, Claudia (2015): Kassandras Dilemma - oder: Was kann Friedens- und Konfliktforschung? Rede anlässlich der Eröffnung des Studienjahres 2014/2015, MA Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung. Augsburger Universitätsreden, Bd. 70. Augsburg. URL: http://www.presse.uni-augsburg.de/publikationen/unireden/unireden_pdfs/UR_70_Brunner_FuKF.pdf. 

Ratković, Viktorija/Wintersteiner, Werner (Hg.) (2010): Culture of Peace. A Concept and Campaign Revisited. Klagenfurt.

Wintersteiner, Werner/Wolf, Lisa (Hg.) (2016): Friedensforschung in Österreich. Bilanz und Perspektiven. Klagenfurt.

Link auf weitere Informationen

https://www.aau.at/erziehungswissenschaft-und-bildungsforschung/arbeitsbereiche/friedensforschung-und-friedensbildung/

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

aktive Mitarbeit in der LV, kleine Recherchen, Verfassen von Kurztexten und anderen Arbeitsaufgaben vor den jeweiligen Einheiten, Schreiben einer Rezension zu einem Grundlagenwerk der Friedens- und Konfliktforschung

gegebenenfalls Nachgespräch zur Einschätzung der schriftlichen Prüfungsleistung (Verwendung von KI, Plagiatsverdacht und ähnliches)

Prüfungsinhalt/e

Themen der LV (Präsenz) und der gelesenen und diskutierten Texte

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

aktive Beteiligung in der LV, pünktliche Abgaben einzelner Arbeitsaufgaben, klare/präzise Argumentation in schriftlichen Arbeiten, Standards des wissenschaftlichen Schreibens

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Besonderer Studienbereich Besonderer Studienbereich Friedensstudien (SKZ: 900, Version: 05S)
    • Fach: Kernbereich I - Friedensforschung (Pflichtfach)
      • Grundlagen der Friedensforschung ( 2.0h / 4.0 ECTS)
        • 560.101 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h VP / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Nachhaltigkeit (SKZ: 999, Version: 12W.1)
    • Fach: LV-Pool (Wahlfach)
      • Nachhaltigkeit ( 4.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 560.101 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h VP / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Friedenspädagogik (Wahlfach)
      • Friedens- und Konfliktforschung, Friedenspädagogik und politische Bildung ( 0.0h VO/PS/KS/SE/VP/VC/VS / 12.0 ECTS)
        • 560.101 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h VP / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Cross-Border Studies (SKZ: 584, Version: 22W.1)
    • Fach: Friedens- und Bildungsforschung in global-lokalen Kontexten - 1 (Wahlfach)
      • I.9.1 Einführung Friedens- und Konfliktforschung ( 0.0h VP / 3.0 ECTS)
        • 560.101 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h VP / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Cross-Border Studies (SKZ: 584, Version: 22W.1)
    • Fach: Friedens- und Bildungsforschung in global-lokalen Kontexten (Wahlfach)
      • II.9.1 Einführung Friedens- und Konfliktforschung ( 0.0h VP / 3.0 ECTS)
        • 560.101 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h VP / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Transdisziplinäre Friedensstudien (ES) (SKZ: 014, Version: 20W.1)
    • Fach: Perspektiven der Friedens- und Konfliktforschung (Pflichtfach)
      • 1.1 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung ( 0.0h VP / 4.0 ECTS)
        • 560.101 Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h VP / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2023/24
  • 560.101 VP Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2022/23
  • 560.101 VP Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2021/22
  • 560.101 VP Einführung Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2020/21
  • 560.101 VP Einführung Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2019/20
  • 560.001 VP Einführung: Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2018/19
  • 560.001 VP Einführung I: Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 560.001 VP Einführung I: Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 560.001 VP Einführung I: Friedens- und Konfliktforschung (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 560.008 PS Einführung in die Friedensforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2014/15
  • 560.003 VK Einführung in Friedensforschung und Konfliktlösung (2.0h / 4.0ECTS)