560.501 (24S) PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung

Sommersemester 2024

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
11.03.2024 15:15 - 18:30 N.0.07 On Campus
Nächster Termin:
24.06.2024 15:15 - 18:30 N.0.07 On Campus

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch PF 8.1 Gender of Knowledge. Basics of Feminist Epistemology and Social Critique
LV-Art Kurs (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell Präsenzlehrveranstaltung
Semesterstunde/n 2.0
ECTS-Anrechnungspunkte 4.0
Anmeldungen 12 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung Deutsch , Englisch , Französisch
LV-Beginn 11.03.2024
eLearning zum Moodle-Kurs
Studienberechtigungsprüfung Ja
Seniorstudium Liberale Ja

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden lernen zentrale Begriffe, Konzepte und Theorien der feministischen Wissenschaftskritik und Geschlechterforschung kennen (Sexualität und Gender, Diversität und Intersektionalität, Feminismus und Androzentrismus, Queer Studies und Männlichkeitsforschung u.v.a.m.).  Auf dieser Grundlage befähigen die Teilnehmenden sich selbst und einander dazu, die Inhalte ihres Studiums und zukünftiger Berufsfelder aus kritischer geschlechtersensibler Perspektive zu reflektieren und entsprechende Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Durch das konkrete Einüben verschiedener Textsorten und wissenschaftlicher Arbeitsweisen erweitern die Studierenden ihre kommunikativen Kompetenzen.

Personen, die im Rahmen des Seminars ihre Bachelor-Arbeit schreiben möchten, werden darin unterstützt, diesen Prozess strukturiert und fokussiert in Gang zu setzen und zeitnah abzuschließen.

Lehrmethodik

Lektüre zwischen den LV-Einheiten, Vorbereitung kleiner Arbeitsaufgaben, mit denen der wissenschaftliche Umgang mit Texten und Theorien erlernt wird, strukturierte Diskussion in Kleingruppen und im Plenum, Kurzimpulse der Teilnehmenden zu Basistexten, Visualisierung von Themen und Begriffen, Gruppenarbeit während der LV-Einheiten, Diskussion eigener Fragestellungen (insbesondere für Studierende, die ihre BA-Arbeit in diesem Seminar schreiben wollen) u.a.

Inhalt/e

Was haben Geschlecht und Wissen(schaft) miteinander zu tun? Warum und wie haben sich feministische Wissenschaftskritik und kritische Männlichkeitsforschung entwickelt und was können wir von ihnen lernen? In welchem Zusammenhang mit anderen sozialen Platzanweisern stehen sexualisierte und vergeschlechtlichte Ungleichheitsverhältnisse? Auf welche Arten und Weisen sind diese tief in unser Wissen eingeschrieben? Inwiefern sind die Grundlagen der Erziehungswissenschaften und Bildungsforschung vergeschlechtlicht und was bedeutet dies? Wie können wir alternative Wege in Richtung mehr Geschlechtergerechtigkeit suchen und finden?

Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich die LV insbesondere durch Kernkonzepte feministischer Theorie und kritischer Männlichkeitsforschung, deren Umsetzung für das Fach gemeinsam erprobt wird: Objektivität und Parteilichkeit, Standort und Standpunkt, Intersektionalität und Diversität, Gefühl und Vernunft, Privates und Politisches...

Erwartete Vorkenntnisse

Interesse an und Offenheit für Geschlechterforschung  und feministische Perspektiven, Bereitschaft zu regelmäßiger Lesearbeit zwischen den Einheiten, Bereitschaft zur Arbeit (auch) mit englischsprachiger Fachliteratur

Literatur

In der LV verwendete Texte und Materialien sind auf Moodle zu finden.

---

Costa, Rosa/Mendel, Iris (2017): TATsächlICH. Feministische Zugänge zu Wissenschaft vermitteln. URL: https://genderplanet.univie.ac.at/sites/default/files/docs/lehrbuchTatsaechlich_ZweiteAuflage.pdf. 

Mendel, Iris (2015): WiderStandPunkte. Umkämpftes Wissen, feministische Wissenschaftskritik und kritische Sozialwissenschaften. Münster.

Singer, Mona (2005): Geteilte Wahrheit. Feministische Epistemologie, Wissenssoziologie und Cultural Studies. Wien.

Link auf weitere Informationen

https://politikwissenschaft.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_politikwissenschaft/diverses/2018/LehrbuchTatsaechlich_2.Auflage_2018.pdf

Prüfungsinformationen

Im Fall von online durchgeführten Prüfungen sind die Standards zu beachten, die die technischen Geräte der Studierenden erfüllen müssen, um an diesen Prüfungen teilnehmen zu können.

Prüfungsmethode/n

  • regelmäßige Abgabe von Arbeitsaufgaben während der LV zu den einzelnen Terminen
  • Verfassen einer abschließenden Rezension eines wissenschaftlichen Buches ODER eines Exposés für eine BA-Arbeit

Prüfungsinhalt/e

  • Inhalte der LV, Details siehe Moodle

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • durchgehende Anwesenheit und aktive Diskussionsbeteiligung
  • Standards des wissenschaftlichen Schreibens bei abzugebenden Arbeitspapieren und Rezension/BA-Arbeit
  • Beteiligung an Gruppenarbeiten während der LV und ggf. auch zu deren Vorbereitung
  • gegebenenfalls Nachgespräch zur Plausibilitätsprüfung der schriftlichen Prüfungsleistung (Verdacht Plagiat, KI oder ähnliches)

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 560.501 PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Kommunikation - Repräsentation (Pflichtfach)
      • Kommunikation - Repräsentation ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 560.501 PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Geschlechterbezogene, inter- /transkulturelle und internationale Themen in pädagogischen Berufs- und Handlungsfeldern (Pflichtfach)
      • 8.1 Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Pädagogik ( 0.0h KS/SE / 4.0 ECTS)
        • 560.501 PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h KS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Cross-Border Studies (SKZ: 584, Version: 22W.1)
    • Fach: Friedens- und Bildungsforschung in global-lokalen Kontexten - 1 (Wahlfach)
      • I.9.5 Transkulturelle und transformative Bildung ( 0.0h PS, SE, KS / 4.0 ECTS)
        • 560.501 PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Cross-Border Studies (SKZ: 584, Version: 22W.1)
    • Fach: Friedens- und Bildungsforschung in global-lokalen Kontexten (Wahlfach)
      • II.9.5 Transkulturelle und transformative Bildung ( 0.0h PS, SE, KS / 4.0 ECTS)
        • 560.501 PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h KS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungsstudium (UG §54a) Gender Studies (ES) (SKZ: 008, Version: 20W.1)
    • Fach: Vertiefende LVen der Gender Studies (Pflichtfach)
      • 3.1 Seminar, Proseminar oder Kurs Gender Studies ( 0.0h SE, PS, KS / 12.0 ECTS)
        • 560.501 PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h KS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2023
  • 560.501 KS PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2022
  • 560.501 SE PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2021/22
  • 560.501 SE PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2020
  • 560.039 SE PF 8.1 Vom Geschlecht des Wissens. Grundlagen feministischer Wissenschaftskritik für Pädagogik und Bildungsforschung (2.0h / 4.0ECTS)