816.115 (20W) Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
17.10.2020 10:30 - 14:00 , O.0.01 On Campus
Nächster Termin:
30.01.2021 10:30 - 14:00 , Online-Veranstaltung Off Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Philosophy of science: About failure
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
8.0
Anmeldungen
30 (20 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
17.10.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Grundlegende Kenntnisse davon, wie Wissenschaftstheorie zum Verständnis der eigenen Tätigkeit sowie der gesellschaftlichen Situation insgesamt beitragen kann.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Inputs der Leiter, Referate von Schlüsseltexten durch die Teilnehmer*innen, Gruppen- und Plenardiskussionen.

Inhalt/e

Gerade in Zeiten des Epochenbruchs scheinen zwei Extreme das Feld der Diskussionen zu besetzen: Extremer Pessimismus und überbordende Euphorie. So ruft der britische Künstler James Bridle in seinem Buch „New Dark Age“ das Ende der Zukunft angesichts der Dominanz des „Computational thinking“ aus, während im Silicon Valley an der menschlichen Unsterblichkeit geforscht wird. Ein Blick auf die Geschichte zeigt jedenfalls spektakuläre Ereignisse des Scheiterns von aberwitzigen Vorhaben in Technik, Wissenschaft und Kultur. Die Lehrveranstaltung will demgegenüber die heute etwa in der Antragsforschung systematisch verdrängte Bedeutung des Scheiterns in den Wissenschaften auch positiv herausarbeiten und damit einen Überblick über die wesentlichen Positionen der Wissenschaftstheorie erlauben. Dabei soll das Scheitern gerade nicht „dialektisch“ als Vorstufe zum Erfolg in ein Fortschrittsmodell integriert werden. Es geht vielmehr um die Frage nach einem verantwortlichen Umgang mit Unwissenheit und Grenzen. Weil sich ein solcher Umgang mit dem definitiven Scheitern, dem Tod, konfrontieren muss, ist die Zugangsweise genuin philosophisch, wirft die Frage nach einer „Ontologie des Scheiterns“ auf und schließt die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmer*innen mit ein. 

Erwartete Vorkenntnisse

Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit theoretischen Texten. 

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung erläutert.

Prüfungsinformationen

Geänderte Prüfungsinformationen (COVID-19 Ausnahmeregelung)

Sollte es notwendig sein, so werden im Rahmen der Vorgaben auch telekommunikative Mittel eingesetzt werden.

Prüfungsmethode/n

Referat, Erstellung eines Reflexionspapiers, Gespräch mit den Leitern

Prüfungsinhalt/e

Die im Laufe des Semesters diskutierten Texte und Themen.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Tiefe der Auseinandersetzung mit den Texten und Themen, Anwesenheit und Mitarbeit bei den Diskussionen.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 842, Version: 12W.1)
    • Fach: Theorien und Methoden der Kulturwissenschaft (Pflichtfach)
      • Modul: Wissenschaftstheorie und Methodologie
        • Wissenschaftstheorie ( 4.0h VS / 6.0 ECTS)
          • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Theoretische Philosophie (Wahlfach)
      • 3.3 SE aus Theoretische Philosophie ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 20W.1)
    • Fach: Thematische Vertiefung (Wahlfach)
      • VO/PS/SE aus Geschichte der Philosophie/ Theoretische Philosophie/ Praktische Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 16W.1)
    • Fach: Theoretische Philosophie (Wahlfach)
      • Theoretische Philosophie ( 0.0h VO, PS, SE / 36.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Philosophie (SKZ: 541, Version: 10W.2)
    • Fach: Theoretische Philosophie (Wahlfach)
      • Theoretische Philosophie ( 0.0h XX / 36.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Philosophie (SKZ: 941, Version: 10W.1)
    • Fach: Theoretische Philosophie und ihre Geschichte (Wahlfach)
      • Theoretische Philosophie und ihre Geschichte ( 0.0h XX / 24.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Wissenschafts- und Technikforschung (Version: 15W.1)
    • Fach: Wissenschafts- und Technikforschung (Pflichtfach)
      • Theorien und Ethik von Wissenschaft und Technik I ( 2.0h VO, PS / 4.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Wissenschaft, Technik & Gesellschaft (SKZ: 906, Version: 19W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 816.115 Wissenschaftstheorie: Über das Scheitern (2.0h SE / 8.0 ECTS)
          Absolvierung im 3. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet