523.114 (21S) KV IV

Sommersemester 2021

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
01.03.2021 14:30 - 16:00 Online Off Campus
Nächster Termin:
10.05.2021 14:30 - 16:00 Online Off Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEP01002UL
LV-Titel englisch
KV IV
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
30%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
8.0
Anmeldungen
10 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
01.03.2021
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

Achtung: Das KV IV wird im SS 21 das letzte Mal angeboten!

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Fundierte Kenntnis der deutschsprachigen Literaturgeschichte 1830-1910 und ihrer Hauptwerke

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Einführung in die Themen / Problemlage durch den Dozenten; Referat (verpflichtend), gemeinsame Diskussion von Primärtexten

Inhalt/e

Das KV IV bemüht sich um eine fundierte Übersicht der deutschsprachigen Literatur des 19. Jahrhunderts in historischer und systematischer Sortierung. Ausgangspunkt ist das Ende der Romantik, also ca. 1830, Endpunkt sind die Jahre vor dem Ersten Weltkrieg, als die Klassische Moderne bereits in voller Blüte stand. Diskutiert werden die Entwicklungslinien der Einzelgattungen (Epik, Drama, Lyrik), der Niederschlag von einschneidenden politischen und soziohistorischen Ereignissen (Revolutionen/Kriege von 1830, 1848, 1866 usw.; Industrialisierung und 'sociale Frage', Erstarken des Nationalismus) in der Literatur, die Genese des Realismus in Deutschland (Kriminalität, Außenseiter, Minderheiten), Österreich und der Schweiz mit seinen spezifischen Themen (Bürgertum, Ehebruch und Sexualität, Kapitalismus und 'Entfremdumg'), das Phänomen der Politisierung von Literatur (Heine, Büchner, Börne, Gutzkow), die Frage nach 'dem' postgoetheschen Roman, die Macht der Geschichtsschreibung als Leitwissenschaft des 19. Jh., Neueinsätze in der Dramatik und schließlich die Absage an mimetische Literatur um 1900 speziell in der Wiener und Berliner Moderne.

Erwartete Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der Literaturgeschichte und Textanalyse  

Literatur

Es wird ein Moodle-Kurs erstellt; einschlägige Primärtexte (Novellen, Dramen, Romane) sind über Reclam-, dtv- und Insel-Ausgaben problemlos erreichbar

Prüfungsinformationen

Geänderte Prüfungsinformationen (COVID-19 Ausnahmeregelung)

Sollte die Lage weiterhin unberechenbar bleiben bzw. auch künftig mit Lockdowns zu rechnen sein, wird die Klausur durch die Anfertigung einer kleinen Hausarbeit ersetzt. Plenum und mündliche Prüfung dann via BBB. 

Da dieses Sommersemester besonders knapp ausfällt (nur elf Sitzungen), könnte es - abhängig von der Teilnehmeranzahl - notwendig werden, dass wir zwei bis drei weitere Termine außerhalb der Reihe vereinbaren müssen.


Prüfungsmethode/n

Kurzes Referat/Thesenpapier (20-30 min. [verpflichtend, ca. 25% Gesamtnote] - Klausur (ca. 35%) - mündliche Prüfung (40%). Sollte Realpräsenz auch im SS 21 auf Dauer nicht möglich sein, erzeugen Sie statt der Klausur bitte eine kleine Hausarbeit (10-12 S. Fließtext). Referat und mündliche Prüfung sind auch online recht komfortabel zu absolvieren.


Prüfungsinhalt/e

wesentliche Tendenzen der literarhistorischen Entwicklung im 19. Jh.; sichere Kenntnis der Hauptwerke/Formen in Drama, Epik und Lyrik 1830-1910

Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Lehramtsstudium Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 333, Version: 04W.7)
    • 2.Abschnitt
      • Fach: Literaturwissenschaft (Pflichtfach)
        • 2.3 Die nicht im ersten Studienabschnitt gemäß § 22 Abs. 3 Z. 4 gewählten Konversatorien aus dem Angebot gemäß § 22 Abs. 5. ( 2.0h KV / 5.0 ECTS)
          • 523.114 KV IV (2.0h SE / 5.0 ECTS)
  • Master-Lehramtsstudium Master Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 506, Version: 19W.1)
    • Fach: Spezialgebiete des Fachs (Pflichtfach)
      • DEP.001 Spezialgebiete der Literaturwissenschaft ( 2.0h SE, PS, VU, VC, VO / 4.0 ECTS)
        • 523.114 KV IV (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Pflichtfach)
      • 1.1 Literaturwissenschaftliches Konversatorium oder Seminar ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 523.114 KV IV (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche Literatur (Wahlfach)
      • 1.1 Vier Seminare Literaturwissenschaft ( 0.0h SE / 32.0 ECTS)
        • 523.114 KV IV (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext (SKZ: 814, Version: 06S.1)
    • Fach: Neuere Deutsche/Österreichische/Italienische Literatur (Pflichtfach)
      • 3.2 Literaturwissenschaftliche Konservatorien 2-5 ( 4.0h SE / 16.0 ECTS)
        • 523.114 KV IV (2.0h SE / 8.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext / Laurea Specialistica in Letteratura e Cultural Austriaca (SKZ: 814, Version: 18W.1)
    • Fach: Neuere Deutsche / Österreichische / Italienische Literatur; Letteratura tedesca / austriaca / italiana (Pflichtfach)
      • 1.4 Literaturwissenschaftliches Konversatorium oder Seminar ( 0.0h SE / 8.0 ECTS)
        • 523.114 KV IV (2.0h SE / 8.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2020
  • 523.114 SE KV IV (2.0h / 8.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 523.114 SE KV IV (2.0h / 8.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 523.114 SE KV IV (2.0h / 8.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 523.114 SE KV IV (2.0h / 8.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 523.114 SE KV IV (2.0h / 8.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 523.114 SE KV IV (2.0h / 8.0ECTS)