530.254 (20W) Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch): Die russische Erzählung

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
02.10.2020 08:00 - 10:00 , V.1.34 On Campus
Nächster Termin:
22.01.2021 08:00 - 10:00 , V.1.04 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Proseminar Literary Studies (Russian): The Russian Short-Story
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
9 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch , Russisch
LV-Beginn
02.10.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  • Vertrautheit mit Erzählungen der russischen Literatur vom 18. bis zum 20. Jh.
  • Kompetenz zur Anwendung von Begriffen, Konzepten und Instrumenten der Analyse literarischer Texte 
  • Kompetenz zur Literaturanalyse und Literaturinterpretation

Lehrmethodik

Konstruktivistischer Zugang: Gemeinsame Textanalyse und -interpretation im Unterricht auf Basis der im Vorfeld bzw. vor der jeweiligen Unterrichtseinheit erfolgten selbständigen Lektüre des jew. Primärtextssowie weiterer einschlägiger Texte (bes. Literaturtheorie). Input durch die Lehrende. 

Inhalt/e

Die russische Erzählung

Ob „wir alle von Gogol‘s Mantelherkommen“, wie Fëdor Dostoevskij gesagt haben soll, oder nicht, sind Šinel (Der Mantel) und weitereErzählungen wie Karamsins Bednaja Liza (Arme Lisa), Tolstojs Smert’Ivana Il’iča (Der Tod des Ivan Il‘ič) oder Čechovs Dama s sobačkoj (Die Dame mit dem Hündchen) aus der russischenLiteratur kaum wegzudenken. In diesem Proseminar wollen wir uns Kompetenzen derliteraturwissenschaftlichen Textanalyse aneignen, indem wir uns mit berühmten undetwas weniger bekannten russischen Erzählungen und deren vielfältigen Themen (Liebe,Tod, Eros, Lager, Gender, Einsamkeit, Krieg, Gewalt) befassen.

Erwartete Vorkenntnisse

Russische Kenntnisse (alle Texte sind aber bis auf Gippius' Erzählung ins Deutsche übersetzt worden) 

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

Absolvierung einer LV zu den literaturwissenschaftlichen Methoden

Literatur

N. Karamzin: Bednaja Liza (1792), Sentimentalismus

N. Gogol’: Šinel‘ (1836), Romantik

L. Tolstoj: Smert’ Ivana Il’iča (1886),     Realismus

A. Čechov: Dama s sobačkoj (1899), Moderne

F. Sologub: Opečalennaja nevesta (1908), Symbolismus, Ästhetizismus

Z. Gippius: Jabloni cvetut (1893), Symbolismus

I. Babel’: Perechod čerez Zbruč (1924/5?), Ornamentale Prosa Russ. Lit. 20er Jahre

D. Charms: Skazka (1935), Stalinismus: Absurde Literatur, 

V. Šalamov: Sentencija (1965), Stalinismus:  Lagerliteratur

T. Tolstaja: Sonja (1984), Postmoderne

L. Petruševksaja: Bessmertnaja ljubov’ (1988), Literatur ab der Perestrojka

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

·      Aktive Beteiligung an der Textanalyse und -interpretation imUnterricht auf Basis der vorhergehenden Lektüre der Texte 

·      Jenach Teilnehmer_innenzahl: Referate 

·      Textkenntnistests

·      Proseminararbeit 

Prüfungsinhalt/e

PS-Stoff qua LV-Karte und Moodle

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

·      Die Proseminararbeit erfüllt die Beurteilungskriterien (die Anforderungen werden im Moodle zur Verfügung gestellt);

·      Das Referat bzw. die Hausübungen erfüllt/en die Anforderungen, die im Vorfeld bekannt gegeben werden;  

·      Aktive Teilnahme an Diskussionen auf Basis der Lektüre der Primärtexte sowie einschlägiger theoretischer Texte.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Slawistik (SKZ: 650, Version: 17W.2)
    • Fach: Literaturwissenschaft 2 (1. gewählte Sprache) (Pflichtfach)
      • PF 10.2 Literaturwissenschaftliches Proseminar ( 0.0h PS/PX / 4.0 ECTS)
        • 530.254 Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch): Die russische Erzählung (2.0h PS / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 4. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Slawistik (SKZ: 650, Version: 05W.4)
    • Fach: Literaturwissenschaft (Russisch) (Pflichtfach)
      • Modul: Literaturwissenschaft 2 (Russisch)
        • Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch) ( 2.0h PS / 4.0 ECTS)
          • 530.254 Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch): Die russische Erzählung (2.0h PS / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Russisch (Version: 17W.1)
    • Fach: Russisch (Pflichtfach)
      • Sprach- oder literaturwissenschaftliches Proseminar zur russischen Sprache ( 0.0h PS / 4.0 ECTS)
        • 530.254 Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch): Die russische Erzählung (2.0h PS / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2019
  • 530.254 PS Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch): Puškins ‚Kleine Tragödien‘ (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 530.254 PS Literaturwissenschaftl. Proseminar (Russisch): Nach der Oktober-Revolution: Sozialistischer Realismus in den Epochen von "Tauwetter" und "Stagnation" (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 530.254 PS Literaturwissenschaftl. Proseminar Russisch: 100 Jahre Russische Revolution (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2015
  • 530.254 PS Literaturwissenschaftl. Proseminar Russisch: Extremerfahrung und Trauma in der russischen Literatur (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2013/14
  • 530.254 PS Literaturwissenschaftl. Proseminar Russisch: Mythos Russische Literatur. Ein ideengeschichtlicher und ästhetischer Exkurs (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2012/13
  • 530.254 PS Literaturwissenschaftl. Proseminar Russisch: Mythos Petersburg (2.0h / 4.0ECTS)