200.106 (20W) Kulturanalyse ländlicher Räume

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
08.10.2020 10:00 - 11:30 , D10.0.06 On Campus
Nächster Termin:
21.01.2021 10:00 - 11:30 , D10.0.06 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Cultural analysis of rural spaces
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Onlinelehrveranstaltung
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
7 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.10.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

  • Erarbeitung zentraler kulturwissenschaftlicher Konzepte und Perspektiven
  • Auseinandersetzung mit den Transformationen von Alltagswelten
  • Beschäftigung mit Bildern des Ländlichen in gegenwärtigen Kunst- und Kulturprojekten sowie Kultureinrichtungen

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

  • Vortrag der LV-Leiterin
  • Diskussion und Gruppenarbeit
  • Eigenständige Lektüre und Recherche
  • Studentische Präsentationen
  • Exkursionen (wenn möglich)

Inhalt/e

Mit ländlichen Räumen, ihren Bewohnern und deren Praktiken sind viele Bilder und Vorstellungen verbunden. Während das Ländliche oft als Gegenpol zum Städtischen entworfen wurde, dominieren sozioökonomische und kulturelle Transformationen ländlicher Regionen gegenwärtig geführte Debatten. Wir beschäftigen uns im Seminar mit den Ursprüngen und Funktionen unterschiedlicher Zuschreibungen und untersuchen ihre gegenwärtigen Bedeutungen. Was macht den Alltag in ländlichen Räumen heute aus?

Im ersten Teil des Seminars behandeln wir die Geschichte und Gegenwart der Wissensproduktion über das Ländliche, und betrachten die Rolle der Kulturwissenschaft in diesem Prozess. In einem zweiten Teil setzen wir uns mit von den Studierenden ausgewählten thematischen Fallstudien auseinander (z.B. zu Vereinsleben, Arbeit, materieller Kultur, Digitalität). In einem dritten Teil widmen wir uns Kunst- und Kulturinstitutionen und fragen, welche Sichtweisen diese auf ländliche Geschichte(n) und Alltage aktuell vermitteln, und welche zukünftigen Entwicklungen und Perspektiven sie verhandeln.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • Aktive Mitarbeit und regelmäßige Anwesenheit
  • Inputreferat
  • 2 Kurzrecherchen
  • Kommentierte Bibliographie
  • Theoretische Reflexion

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 842, Version: 12W.1)
    • Fach: Theorien und Methoden der Kulturwissenschaft (Pflichtfach)
      • Modul: Kulturwissenschaftliche Perspektiven und Forschungsfelder
        • Kultur als Handlungsfeld ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
          • 200.106 Kulturanalyse ländlicher Räume (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 842, Version: 12W.1)
    • Fach: Kulturwissenschaftliche Vertiefung (Wahlfach)
      • Modul: Kultur als Handlungsfeld
        • Kultur als Handlungsfeld ( 6.0h VO/SE / 12.0 ECTS)
          • 200.106 Kulturanalyse ländlicher Räume (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet