200.009 (20W) Einführung in die empirischen Methoden

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
06.10.2020 14:30 - 16:00 , B01b.0.203 On Campus
Nächster Termin:
26.01.2021 14:30 - 16:00 , B01b.0.203 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV-Titel englisch
Introduction to Empirical Methods
LV-Art
Vorlesung-Übung (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
15 (35 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
06.10.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden entwickeln ein grundlegendes Verständnis zentraler methodischer Prinzipien der qualitativen Forschung. Sie verbessern ihre Fähigkeiten zur eigenständigen und kritischen Auseinandersetzung mit Methodenfragen. Sie sind dazu in der Lage, den Erkenntnisanspruch ihresForschungshandelns näher zu bestimmen. In den praktischen Übungen lernen die Studierenden, ausgewählte methodische Zugänge anzuwenden. Durch die Arbeit in Peergruppen üben die Studierenden auch das Geben und Nehmen von konstruktivem und wertschätzendem Feedback und sammeln Erfahrungen mit Forschungsgruppen als methodischem Hilfsmittel.

Lehrmethodik

Vortrag durch die LV-Leiterin, eigenständige Lektüre, Diskussion in Kleingruppen und im Plenum, studentische Präsentationen sowie Mitarbeit in einer Forschungsgruppe. 

Inhalt/e

Die Lehrveranstaltung führt in qualitative Verfahren der empirischen Sozialforschung ein und bietet einen breiten Überblick über unterschiedliche methodische Verfahren und Zugangsweisen der ethnographischen Forschung, wie die Teilnehmende Beobachtung oder verschiedene Methoden der Interviewkonzeption und -führung. Die Studierenden lernen Erhebungs- und Analysemethoden kennen und diskutieren die mit ethnographischem Forschen verbundenen Probleme, sowohl im Hinblick auf die Forschungspraxis und -ethik als auch unter dem Stichwort der "Krise der Repräsentation". Theoretisches Wissen und praktische Anwendbarkeit werden vermittelt und vertieft, indem die Studierenden eigene Feldstudien und exemplarische Forschungsübungen durchführen.

Literatur

Breidenstein, Georg, Stefan Hirschauer, et al. (2013): Ethnografie. Die Praxis der Feldforschung. Konstanz: UVK.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Kontinuierliche Anwesenheit, aktive Mitarbeit, vor- und nachbereitende Lektüre der Pflichttexte, Moderation einer Sitzung mit Thesenpapier, Portfolio zur Forschung, Präsentation der Forschung mit Thesenpapier

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 642, Version: 16W.2)
    • Fach: Theorien und Methoden der Kulturwissenschaft (Pflichtfach)
      • Vorlesung/Übung zu Kulturwissenschaftliche Methoden ( 0.0h VU / 4.0 ECTS)
        • 200.009 Einführung in die empirischen Methoden (2.0h VU / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Erweiterungscurriculum Angewandte Kulturwissenschaft (Version: 16W.1)
    • Fach: Angewandte Kulturwissenschaft (Pflichtfach)
      • Kulturwissenschaftliche Methoden ( 0.0h XX / 4.0 ECTS)
        • 200.009 Einführung in die empirischen Methoden (2.0h VU / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet