160.420 (20W) Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
16.10.2020 14:00 - 19:00 , HS B On Campus
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
Tutor/in/Innen
LV-Titel englisch
Legal framework for practising psychology/psychotherapy
LV-Art
Vorlesung
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
35%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
2.5
Anmeldungen
159
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
16.10.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs
Anmerkungen

DAS LV-SKRIPTUM (MOODLE) IST ALS NOTWENDIGE ARBEITSUNTERLAGE UNBEDINGT IN DIE VORLESUNG MITZUNEHMEN. Bei der letzten zulässigen Wiederholung kann die kommissionelle Prüfung auf Antrag auch mündlich absolviert werden, sofern dem Antrag von der SPL stattgegeben wird.


Aufteilung der Lehre in:

  • 65 % Präsenz (mit Remote-Ergänzung):
    On-Campus: HS B
    An folgenden Tagen: 16./17.10. und 27.10.2020
  • 35 % asynchrone, digitale Lehre:
    Zu bearbeitende Fragestellungen, Fallbeispiele etc. mit Lehrmaterialien und Literaturangaben


Studienberechtigungsprüfung
Ja
Seniorstudium Liberale
Ja

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Lernergebnis, zu erwartende Fähigkeiten und Kompetenzen.Erlangung grundlegender Kenntnisse aus den genannten Bereichen.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Vortrag unter Berücksichtigung eines Skriptums samt entsprechender Gesetzesauszüge, Fallbeispiele und weiterführender Literaturhinweise, Diskussion.

Inhalt/e

• Aufbau des Gesundheitswesens in Österreich;• Darstellung des Psychotherapiegesetzes unter besonderer Berücksichtigung der Gesetzwerdung;• Darstellung des Psychologengesetzes unter besonderer Berücksichtigung der Klinischen Psychologie und der Gesundheitspsychologie;• Darstellung der Voraussetzungen für die Ausbildung und die Berufsausübung von PsychotherapeutInnen, klinischen PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen;• besondere Beschäftigung mit den Berufspflichten von PsychotherapeutInnen, insbesondere den Schwerpunkten Fortbildung, Kooperation, Aufklärung, Zustimmung zur Behandlung, Werbeverbot, Informationsrecht, Schilderordnung, Dokumentation etc.);• besondere Darstellung der psychotherapeutischen Verschwiegenheitspflicht unter besonderer Berücksichtigung des Jugendwohlfahrtsrechtes sowie zu Überschneidungsfragen im Ärzterecht;• Darstellung des psychotherapeutischen, psychologischen, klinisch-psychologisch und gesundheitspsychologischen Bezeichnungsrechtes;• Darstellung der beruflichen Standesvertretung, der Informationsstellen sowie der Ethik-, Beschwerde- und Schlichtungskommissionen;• Darstellung des Berufsumfanges unter besonderer Berücksichtigung der anerkannten wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden;• Behandlung von angrenzenden Fragestellungen zu den verwandten Berufsgruppen der ÄrztInnen, GesundheitspsychologInnen, klinischen PsychologInnen und Lebens  und SozialberaterInnen (insbesondere Verschwiegenheit, Dokumentation, Anzeigepflicht, Meldepflicht, Abgrenzung zur Gewerbeordnung 1994 etc.);• Darstellung des für PsychotherapeutInnen, klinischen PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen relevanten Kassenrechtes (ASVG etc.);• Fallbeispiele.

Themen:                                                         

  • Aufbau des Gesundheitswesens                                                     
  • Berufsbild der PsychotherapeutInnen, klinischen PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen 
  • Berufspflichten (Aufklärung, Dokumentation, Verschwiegenheit etc.)                                                            
  • Kassenrecht                                                    

Literatur

• Kierein/Pritz/Sonneck, Kurzkommentar Psychologengesetz-Psychotherapiegesetz (1991)• Kierein, Die österreichische Rechtslage auf dem Gebiet der Psychotherapie   das Psychotherapiegesetz, Psychotherapie Forum (1995)• Homm/Kierein/Popp/Wimmer, Rahmenbedingungen der Psychotherapie, in Sonneck, Bibliothek Psychotherapie 6 (1996)• Kierein, Die rechtliche Verankerung der Psychotherapie in Österreich  • das Psychotherapiegesetz, in Wagner/Werdenich, Forensische Psychotherapie (1998)• Aigner/Kierein/Kopetzki, Ärztegesetz 1998 (1999), 3. Auflage 2007• Kierein, Psychotherapie und Recht, in Stumm/Pritz, Wörterbuch der Psychotherapie (2000)• Firlei/Kierein/Kletecka-Pulker, Jahrbuch Psychotherapie und Recht I (2000), II (2001), III (2004), IV/V (2005)• Kierein/Skiczuk, Entwicklung und Weiterentwicklung des Psychologengesetzes, in Mehta, Die Praxis der Psychologie (2004)• Gruber/Kierein, Rechtliche Grundlagen der Neuropsychologischen Diagnostik und Therapie, in Lehrner/Pusswald/Fertl/Strubreither/Kryspin-Exner, Klinische Neuropsychologie, Grundlagen-Diagnostik-Rehabilitation (2006)• Kierein, Zur Frage eines eigenen Disziplinar- und Schlichtungsrechts für PsychotherapeutInnen und Psychotherapeutinnen, in Kierein/Lanske/Wenda, Jahrbuch Gesundheitsrecht 2007 (2007)• Kierein/Lanske/Wenda, Jahrbuch Gesundheitsrecht 2007, 2008, 2009Bitte nach DGP-Richtlinien.

Intendierte Lernergebnisse

To create an awareness of – and sensitivity to the above key themes in students aiming to become health professionals

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Lectures and discussion of case studies.

Inhalt/e

Structure of Austrian Health System• Psychotherapy Law – focus on its history and development • Psychologists’ Law – focus on Clinical Psychology and Health Psychology• Prerequisites for training and practice of Psychotherapy, Clinical Psychology and Health Psychology• Professional responsibilities of Psychotherapists – focus on further and advanced training, cooperation, client consent, ban on advertising, client’s right to information, documentation, etc.• Confidentiality – especially regarding Juvenile Welfare Law, and overlap with Physicians’ Law• Law regulating professional titles of  Psychotherapist, Psychologist, Clinical Psychologist and Health Psychologist • Professional representative bodies, information services, ethics -, complaint- and mediation boards • Professional competencies  – with regard to recognised scientific-psychotherapeutic methods• Discussion of related professional groups – Physicians, Health Psychologists, Clinical Psychologists, Social Counsellors ( confidentiality, documentation, duty of disclosure, registration, duty of notification, etc.)• Austrian Health Insurance Law as relevant to Psychotherapists, Clinical Psychologists and Health Psychologists• Case studies         

Themen:                                                           

  • Psychotherapy Law                                                             
  • Psychologists’ Law                                                             
  • Prerequisites for training and practice                                                             
  • Professional responsibilities of Psychotherapists, Clinical Psychologists and Health Psychologists 
  •  Austrian Health Insurance Law                                                     

Literatur

Kierein/Pritz/Sonneck, Kurzkommentar Psychologengesetz-Psychotherapiegesetz (1991)• Kierein, Die österreichische Rechtslage auf dem Gebiet der Psychotherapie   das Psychotherapiegesetz, Psychotherapie Forum (1995)• Homm/Kierein/Popp/Wimmer, Rahmenbedingungen der Psychotherapie, in Sonneck, Bibliothek Psychotherapie 6 (1996)• Kierein, Die rechtliche Verankerung der Psychotherapie in Österreich  • das Psychotherapiegesetz, in Wagner/Werdenich, Forensische Psychotherapie (1998)• Aigner/Kierein/Kopetzki, Ärztegesetz 1998 (1999), 3. Auflage 2007• Kierein, Psychotherapie und Recht, in Stumm/Pritz, Wörterbuch der Psychotherapie (2000)• Firlei/Kierein/Kletecka-Pulker, Jahrbuch Psychotherapie und Recht I (2000), II (2001), III (2004), IV/V (2005)• Kierein/Skiczuk, Entwicklung und Weiterentwicklung des Psychologengesetzes, in Mehta, Die Praxis der Psychologie (2004)• Gruber/Kierein, Rechtliche Grundlagen der Neuropsychologischen Diagnostik und Therapie, in Lehrner/Pusswald/Fertl/Strubreither/Kryspin-Exner, Klinische Neuropsychologie, Grundlagen-Diagnostik-Rehabilitation (2006)• Kierein, Zur Frage eines eigenen Disziplinar- und Schlichtungsrechts für PsychotherapeutInnen und Psychotherapeutinnen, in Kierein/Lanske/Wenda, Jahrbuch Gesundheitsrecht 2007 (2007)• Kierein/Lanske/Wenda, Jahrbuch Gesundheitsrecht 2007, 2008, 2009

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Schriftliche Klausur, 60 Minuten, offene Fragen, Wissensfragen

Prüfungsinhalt/e

Sämtliche Inhalte der Vorlesung, insbesondere des Skriptums.

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Verständnis der juristischen Zusammenhänge, Kenntnis der in Frage kommenden Rechtsvorschriften, Richtigkeit und Vollständigkeit der Antworten, pro Frage sind maximal 4 Punkte zu erreichen, für ein positives Ergebnis sind mehr als die Hälfte der erreichbaren Punkte notwendig.

Prüfungsmethode/n

Written exam (1.0 hours).

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 11W.4)
    • Fach: Einführung in das Studium der Psychologie (Pflichtfach)
      • PF 1.1 Psychologie als Beruf – institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen ( 0.0h VO / 2.5 ECTS)
        • 160.420 Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h VO / 2.5 ECTS)
          Absolvierung im 1. Semester empfohlen
  • Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum (SKZ: 818, Version: 98W.1)
    • Fach: Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychotherapie (Pflichtfach)
      • Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychotherapie ( 2.0h IL / 4.0 ECTS)
        • 160.420 Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h VO / 2.5 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2019/20
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2018/19
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen in der Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2014/15
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2013/14
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2012/13
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2011/12
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)
Wintersemester 2010/11
  • 160.420 VO Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychologie/Psychotherapie (2.0h / 2.5ECTS)