515.749 (21S) Mehrsprachigkeit

Sommersemester 2021

Ende der Anmeldefrist
03.03.2021 23:59

Erster Termin der LV
08.03.2021 14:00 - 15:30 online Off Campus
Nächster Termin:
15.03.2021 14:00 - 15:30 HS 7 On Campus
Nächster gültiger Termin:
15.03.2021 14:00 - 15:30 online Off Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEJ01001UL
LV-Titel englisch
Plurilingualism
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Präsenzlehrveranstaltung (Online-Option )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
45 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
08.03.2021

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Die Studierenden kennen

  • unterschiedliche Formen und Definitionen von Mehrsprachigkeit
  • Grundlagen und aktuelle Ergebnisse der Varietätenlinguistik und  Mehrsprachigkeitsforschung
  • relevante Theorien und Ergebnisse empirischer Studien zum Zweit- und Fremdsprachenerwerb
  • Modelle interkultureller sprachlicher Bildung und Konzepte zur Förderung von kritischem Sprachbewusstsein im Kontext von Fremd-, Zwei- und Mehrsprachigkeit und können diese zielgruppenspezifisch differenzieren und anwenden
  • theoretische und unterrichtspraktische Konzepte im Bereich Mehrsprachigkeit

Die Studierenden können

  • wissenschaftliche Erkenntnisse zum Sprachenerwerb beurteilen und verknüpfen
  • Zusammenhänge zwischen individuellen und gesellschaftlichen Faktoren zum Thema Mehrsprachigkeit herstellen
  • Alltagsdiskurse zum Thema Mehrsprachigkeit kritisch und differenziert beurteilen
  • Mehrsprachigkeit, Inter- und Transkulturalität als Lernressource wahrnehmen, gestalten und nutzen

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools


Lehrmethodik

Interaktive Unterrichtsgestaltung:

  • Vortrag der LV-Leiterin, Lektüre und Reflexion von Fachtexten, Input der Studierenden, Diskussion, praxisbezogene Übungen

Inhalt/e

  • Formen und Aspekte der Mehrsprachigkeit und mögliche Definitionen
  • Gesellschaftspolitische Grundlagen von Mehrsprachigkeit
  • Varietätengefüge und Sprachensituation im deutschen Sprachraum (speziell Österreich)
  • Mehrsprachigkeit als Forschungs- und Praxisfeld im Mehrheitssprachenunterricht
  • Sprachkontaktphänomene im Spracherwerb und Sprachwandel
  • Spracherwerbstheorien und empirische Studien zum Zweit- und Fremdsprachenerwerb
  • Spracherwerbssituationen von SchülerInnen mit Deutsch als Zweitsprache
  • Reflexion über Sprache und kulturelle Identität sowie über sprachlich konstruierte Machtverhältnisse (Critical Language and Cultural Awareness)
  • Biographische und ethnographische Zugänge zur Mehrsprachigkeit
  • Theoretische und unterrichtspraktische Konzepte im Bereich Mehrsprachigkeit

Erwartete Vorkenntnisse

Modul DEA, Modul DEB, Modul DEE (Sprachsystem und Text)

Curriculare Anmeldevoraussetzungen

Modul DEA, Modul DEB, Modul DEE (Sprachsystem und Text)

Literatur

  • BUSCH, Brigitta (2013): Mehrsprachigkeit. Stuttgart: UTB.
  • DIRIM, Inci; OOMEN-WELKE, Ingelore (2013): Mehrsprachigkeit in der Klasse: wahrnehmen – aufgreifen – fördern. Stuttgart: Fillibach bei Klett.
  • ESTERL, Ursula; GOMBOS, Georg (Hg., 2015): Sprachliche Bildung im Kontext von Mehrsprachigkeit. ide. informationen zur deutschdidaktik, 39.Jg., H. 4-2015. Innsbruck u.a.: Studienverlag.
  • FÜRSTENAU, Sara; GOMOLLA, Mechtild (Hg., 2011): Migration und schulischer Wandel: Mehrsprachigkeit. Lehrbuch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • GÖBEL, Kerstin; BUCHWALD, Petra (2017): Interkulturalität und Schule. Migration – Heterogenität – Bildung. Paderborn: Ferdinand Schöningh.
  • RANSMAYR, Jutta; MOSER-PACHER, Andrea; FINK, Ilona Elisabeth (Hg., 2014): Österreichisches Deutsch und Plurizentrik. ide. informationen zur deutschdidaktik, 38.Jg., H.3-2014. Innsbruck u.a.: Studienverlag.
  • REICH, Hans; KRUMM, Hans-Jürgen (2013): Sprachbildung und Mehrsprachigkeit. Ein Curriculum zur Wahrnehmung und Bewältigung sprachlicher Vielfalt im Unterricht. Münster u.a.: Waxmann.

  • RIEHL, Claudia Maria (2014): Mehrsprachigkeit. Eine Einführung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (= Einführung Germanistik).

  • SCHRODT, Heidi (2014); Sehr gut oder Nicht genügend? Schule und Migration in Österreich. Wien: Molden.
  • THOMA, Nadja; KNAPPIK, Magdalena (Hg., 2015): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. Bielefeld: transcript.

  • WINTERSTEINER, Werner; ZELGER, Sabine (Hg., 2017): „Menschen gehen“. Flucht und Ankommen. ide. informationen zur deutschdidaktik, 41.Jg., H.1-2017. Innsbruck: Studienverlag.

Prüfungsinformationen

Geänderte Prüfungsinformationen (COVID-19 Ausnahmeregelung)

Im Falle einer nötigen Umstellung auf online-Lehre würde sich an den Prüfungsanforderungen nichts ändern. Die LV würde dann an den geplanten Terminen im BBB (Moodle) stattfinden.

Prüfungsmethode/n

  • Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: Anwesenheit und aktive Teilnahme (dies gilt auch für online-Termine)
  • Inhaltliche und methodische Betreuung eines Themenschwerpunkts (GA)
  • Erfüllung unterschiedlicher Arbeitsaufgaben (Textlektüre, Übungen, Durchführung eines Mini-Projekts)
  • Schriftliche Abschlussarbeit nach Absprache: Sammel-Portfolio oder kursbegleitende Abgaben; PS-Arbeit auf Anfrage

Prüfungsinhalt/e

Inhalte der Lehrveranstaltung

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

  • Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit, zeitgerechte Erfüllung von kursbegleitenden Aufgaben
  • Aufbereitung des gewählten Themenbereichs (Theorie, Praxis; Handout, Protokoll)
  • Schriftliche Abschluss-Arbeit
  • Inhaltliche, formale, sprachliche und methodische Korrektheit bei allen Aufgaben
  • Grundlage für eine positive Beurteilung der schriftlichen Abschlußarbeit ist die Einhaltung der Grundprinzipien wissenschaftlichen Arbeitens. Arbeiten, die diesen Prinzipien in größerem Umfang nicht entsprechen (insbesondere Plagiat, Wiederverwendung eigener, bereits abgegebener Arbeiten etc.) werden ausnahmslos negativ beurteilt.


Beurteilungsschema

Note Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 17W.2)
    • Fach: Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) (Pflichtfach)
      • DEJ.001 Mehrsprachigkeit ( 2.0h VC, PS, SE / 3.0 ECTS)
        • 515.749 Mehrsprachigkeit (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 15W.2)
    • Fach: Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) (Pflichtfach)
      • DEJ.001 Mehrsprachigkeit ( 2.0h VC, PS, SE / 3.0 ECTS)
        • 515.749 Mehrsprachigkeit (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 5. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 19W.1)
    • Fach: Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) (Pflichtfach)
      • DEJ.001 Mehrsprachigkeit ( 2.0h VC, PS, SE / 3.0 ECTS)
        • 515.749 Mehrsprachigkeit (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2020/21
  • 515.749 PS Mehrsprachigkeit (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2020
  • 515.749 PS Mehrsprachigkeit (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2019/20
  • 515.749 PS Mehrsprachigkeit (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 515.749 PS Mehrsprachigkeit (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2018/19
  • 515.749 PS Mehrsprachigkeit (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 515.749 PS Mehrsprachigkeit im Deutschunterricht (2.0h / 3.0ECTS)