515.777 (20W) Multimodalität, Medien und Mediendidaktik

Wintersemester 2020/21

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
06.11.2020 14:00 - 16:00 , N.0.45 On Campus
Nächster Termin:
13.11.2020 14:00 - 16:00 , N.0.45 On Campus

Überblick

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Präsenz-Lehreveranstaltungen und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter: https://www.aau.at/corona.
Lehrende/r
LV Nummer Südostverbund
DEI02001UL
LV-Titel englisch
Multimodality, Media and Teaching Media
LV-Art
Proseminar (prüfungsimmanente LV )
LV-Modell
Blended-Learning-Lehrveranstaltung
Online-Anteil
30%
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
3.0
Anmeldungen
20 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
06.11.2020

Zeit und Ort

Beachten Sie bitte, dass sich aufgrund von COVID-19-Maßnahmen die derzeit angezeigten Termine noch ändern können.
Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

In dieser Lehrveranstaltung werden Grundlagen der Medientheorie, der Medienpädagogik und der Mediendidaktik in Bezug auf den Deutschunterricht vermittelt. Ziel ist es zudem, Analysekompetenzen für das Potential von Medien für die Lernprozesse im Deutschunterricht zu entwickeln und somit auf die unterrichtspraktische Perspektive beziehen zu können.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Gruppendiskussion, Lektüre theoretischer Texte, praktische Übungen zu verschiedenen Themen, Referat

Inhalt/e

Bitte berücksichtigen Sie, dass die LV erst im November beginnt und zum Teil online abgehalten wird.


Soziale und kulturelle Handlungs- und Praxisfelder sind ohne Medien kaum noch denkbar, ebenso wenig Bildungsprozesse. Die Entwicklung digitaler Technologien und neuer Medien führen zu einer  Veränderung der Kulturtechniken des Lesens und Schreibens und der mit diesen Repräsentationsmodi zusammenhängenden Bedeutungszuweisungen und Rezeptionsmustern. Darüber hinaus beeinflussen Medien grundlegend die Art- und Weise der Informationsbeschaffung, der Kommunikationsprozesse und der Wahrnehmungs- und Erkenntnismodalitäten.

In diesem Sinne hat im Bereich der Medienerziehung/Medienbildung der Deutschunterricht vielfältige Aufgaben, die von der Vermittlung von Mediennutzungskompetenzen und vom spezifischen „Medienwissen“ hinsichtlich der Funktion, Qualität und Entwicklung von Medien (Medienkunde) über den Ausbau handlungsbezogener Kompetenzen, die eine kreativ-ästhetische Gestaltung der Medien ermöglichen (Mediengestaltung), bis hin zur Förderung der Rezeptionskompetenz und einer medienkritischen Reflexions- und Urteilskompetenz (Medienkritik) reichen (vgl. Baacke 1997, Groeben 2004). Es geht in erster Linie um die Ermöglichung gesellschaftlicher und kultureller Teilhabe und Partizipation (vgl. auch bei Groeben 2004): Medienbildung und Medienkompetenz soll Schüler_innen erlauben, sich in einer multimodal codierten Welt zurechtzufinden (vgl. Böck 2013), multimediale Wege des Selbstausdrucks, der Weltaneignung und des Weltverständnisses (vgl. Baacke 1997) zu nutzen, mediale Repräsentationen und Ästhetiken zu analysieren, Manipulationen zu durchschauen und nicht zuletzt Medien für die eigene Identitätsbildung und Selbstverständnis wahrzunehmen. Darüber hinaus macht ein medienreflexiver Unterricht Lernenden bewusst, wie sich durch (neue, digitale) Medien Wahrnehmungsmuster, Sprach-, Denk- und Kommunikationsstrukturen verändern, d.h. Medien als wichtige Instanzen der Wirklichkeitskonstruktion (vgl. Vormbaum 2009, auch Groeben 2004) fungieren. 

In der Lehrverstaltung werden Grundlagen der Mediendidaktik vermittelt und an konkreten Beispielen (Film, Theater, Text-Bild-Relationen, digitale Medien) Unterrichtskonzepte in Hinblick auf die oben angeführten Aufgaben des Deutschunterrichts  entwickelt. Der Fokus liegt dabei auf das Verstehen medienästhetischer Formen, d.h. auf das Nachvollziehen der Wirkungs- und Funktionsweise verschiedener medialer Ästhetiken (Buch/Film/Theater/Bild etc), auf Medienreflexion, d.h. kritischen Umgang mit Medien und letztens auf Mediengestaltungskompetenz.

Literatur

Frederking, Volker/Krommer, Axel/Maiwald, Klaus: Mediendidaktik Deutsch. Eine Einführung. 2. neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Berlin: Erich Schmidt, 2012.

Stefan Krammer/Andreas Hudelist (Hg.): Kultur des Performativen. ide. informationen zur deutschdidaktik. 3/2017

Margit Böck [u.a.] (Hg.): New literacies. ide 4/2016

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

  • aktive Mitarbeit: Lesen von Texten und aktive Teilnahme an Übungen und Diskussionen
  • Wahl zwischen den folgenden Varianten
    • Referat oder
    • eine Mikro-Teaching-Einheit

Seminararbeit

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Inhaltliche Kriterien

• Inhalt und Themenentfaltung

• Argumentationsniveau und Eigenständigkeit

• Aufbau und Struktur der Arbeit

• Angemessene Verwendung von Literatur

Formale Kriterien

• Sprachliche Gestaltung (Stil und Ausdruck, Syntax)

• Sprachliche Korrektheit (Grammatik, Orthografie, Zeichensetzung)

• Zitierweise und Literaturverzeichnis

• Umfang und Gestaltung

• Gendersensible Sprache

Methodische Kriterien

• Einbettung in den Forschungsdiskurs

• Beachtung der fachspezifischen Methodik

Hinweis: Es werden nur solche Arbeiten angenommen, die den sprachlich-formalen Anforderungen im Wesentlichen genügen.

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 17W.2)
    • Fach: Literalität und Medien (Pflichtfach)
      • DEI.002 Multimodalität, Medien und Mediendidaktik ( 2.0h VC, PS, VU, SE / 3.0 ECTS)
        • 515.777 Multimodalität, Medien und Mediendidaktik (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 15W.2)
    • Fach: Literalität und Medien (Pflichtfach)
      • DEI.002 Multimodalität, Medien und Mediendidaktik ( 2.0h VC, PS, VU, SE / 3.0 ECTS)
        • 515.777 Multimodalität, Medien und Mediendidaktik (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelor-Lehramtsstudium Bachelor Unterrichtsfach Deutsch (SKZ: 406, Version: 19W.1)
    • Fach: Medien, Ästhetik und Literalität (Pflichtfach)
      • DEI.002 Multimodalität, Medien und Mediendidaktik ( 2.0h VC, PS, VU, SE / 3.0 ECTS)
        • 515.777 Multimodalität, Medien und Mediendidaktik (2.0h PS / 3.0 ECTS)
          Absolvierung im 5., 6. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Sommersemester 2020
  • 515.777 PS Multimodalität, Medien und Mediendidaktik (2.0h / 3.0ECTS)
Wintersemester 2019/20
  • 515.777 PS Multimodalität, Medien und Mediendidaktik (2.0h / 3.0ECTS)
Sommersemester 2019
  • 515.777 PS Multimodalität, Medien und Mediendidaktik (2.0h / 3.0ECTS)