191.121 (19W) Der Mythos des weiblichen Blicks

Wintersemester 2019/20

Ende der Anmeldefrist
04.10.2019 23:59

Erster Termin der LV
09.10.2019 17:00 - 19:00 , V.1.08
Nächster Termin:
16.10.2019 17:00 - 19:00 , V.1.08

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
The Myth of the Female Gaze
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
8 (25 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
09.10.2019

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Filmgeschichtlicher Überblick

Filmanalyse aus gender-theoretischer Perspektive

Lehrmethodik

Vortrag und Diskussion

Gemeinsames Screening ausgewählter Filme 

Impulsreferate der Teilnehmer*innen


Inhalt/e

Als Replik auf Laura Mulveys „Visual Pleasure and Narrative Cinema“ (1973/1975) hat es das Konzept des weiblichen Blicks in den vergangenen Jahrzehnten zu einiger Berühmtheit geschafft: Von filmwissenschaftlichen Betrachtungen ausgehend, hielt die Idee, dass dem weiblichen Geschlecht eine spezifische Wahrnehmung der Welt zu eigen sei, daraufhin in (kultur)wis­senschaftliche Diskurse Einzug. Weibliches Kunstschaffen wurde mit plakativen Etiketten wie dem female gaze, einer écriture feminine oder gar einer weiblichen Sprache versehen. Lange Zeit meist unreflektiert als relevanter Schritt auf dem Weg zu Gleichberechtigung bejubelt, soll und muss nun die nötige differenzierte Betrachtung einsetzen.

Welche positiven wie negativen (Aus-)Wirkungen die Reduktion weiblichen Kunstschaffens auf lediglich einen geschlechterspezifischen Aspekt haben können, wird im Rahmen der Lehrveranstaltung exemplarisch an Filmprojekten der Nouvelle Vague Viennoise und unter den Gesichtspunkten von Produktion, Narration und Rezeption veranschaulicht. Die österreichische Filmströmung, die vor allem in ihren Anfängen in den 1990er-Jahren als „Bewegung mit weiblichen Motor“ wahrgenommen wurde, dient dabei als löbliches und mahnendes Beispiel zugleich.

Ob Blockbuster-Regisseurinnen oder Bestseller-Autorinnen, filmische Super- oder literarische Romanheldinnen, Abbildende oder Abgebildete: Da sich der Mythos des weiblichen Blicks längst nicht auf kinematografische Inhalte beschränkt, bietet die Lehrveranstaltung durch die Berücksichtigung verschiedener künstlerischer Ausdrucksformen (Literatur, Fotografie, Malerei etc.) einen interdisziplinären Zugang zum Thema an. Die LV-Teilnehmer*innen werden ausdrücklich dazu eingeladen, die diesbezüglichen Positionen ihrer jeweiligen Forschungen kritisch zu reflektieren und diskursiv in die Lehrveranstaltung einzubringen.

Erwartete Vorkenntnisse

Keine

Literatur

Forschungsliteratur wird im Verlauf der LV über Moodle zur Verfügung gestellt.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Aktive Teilnahme

Diskussionsbereitschaft und -fähigkeit

Schriftliche Reflexion(en) des Erarbeiteten (auch anhand eigener Filmbeispiele)

Prüfungsinhalt/e

Stoff und Lektüre der LV

Vertiefungsmöglichkeiten je nach eigenem Interesse

Beurteilungskriterien/-maßstäbe

Fachkundige Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Ausmaß der aktiven Beteiligung und Mitarbeit während der LV

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.1 Gender Studies ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.1 Gender Studies ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • FW Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 15W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 6.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Wahlfach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Germanistik (SKZ: 817, Version: 05W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Wahlfach)
      • Institutseigenes Angebot ( 2.0h KU / 2.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Kommunikation - Repräsentation (Pflichtfach)
      • Kommunikation - Repräsentation ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Doktoratsstudium Doktoratsstudium der Philosophie (SKZ: 500, Version: 18W.1)
    • Fach: Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums (Pflichtfach)
      • Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums ( 0.0h XX / 32.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Doktoratsstudium Doktoratsstudium der Philosophie (SKZ: 500, Version: 12W.4)
    • Fach: Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums (Pflichtfach)
      • Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums ( 16.0h XX / 32.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Doktoratsstudium Doktoratsstudium der Philosophie (SKZ: 792, Version: 12W.4)
    • Fach: Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums (Pflichtfach)
      • Studienleistungen gem. § 3 Abs. 2a des Curriculums ( 16.0h XX / 32.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Gender Studies (Version: 16W.1)
    • Fach: Vertiefende LVs der Gender Studies (Pflichtfach)
      • Seminar oder Proseminar Gender ( 0.0h PS,SE / 8.0 ECTS)
        • 191.121 Der Mythos des weiblichen Blicks (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet