816.105 (20S) Vertiefung: Wissen, Kommunikation und Digitalisierung aus Sicht der science and technology studies

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
06.03.2020 09:00 - 12:30 , N.2.38
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Knowledge, communication and digitisation: insights from science and technology studies (“Vertiefung”)
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
4.0
Anmeldungen
5 (15 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
06.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Entwicklung vertiefter Kenntnisse von Wissen, Kommunikation und Digitalisierung aus der Perspektive der science and technology studies 

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Textlektüre und -diskussion; Einzel- und Gruppenübungen (z.B. Beobachtungsübungen); Moderation/Kurzreferat durch die Studierenden; Abfassen einer schriftlichen Arbeit (10-15 S.) 

Inhalt/e

In diesem Seminar befassen wir uns mit der Entstehung „moderner“ Wissenschaft und aktuellen Entwicklungen in der Wissenschaftsorganisation und -praxis; lernen die epistemischen Zugänge, Praktiken und Arbeitswelten verschiedener Wissenskulturen zu verstehen; und wir analysieren die sich verändernde Bedeutung von Daten, Information und Kommunikation im digitalen Zeitalter.

Digitale Technologien spielen eine immer größere Rolle in der alltäglichen Kommunikation und der Produktion von (wissenschaftlichem) Wissen. Dabei ist von Fall zu Fall unterschiedlich, worin die „Digitalisierung“ genau besteht; und auch, ob und wenn ja, welche sozialen Konsequenzen sie hat. Wie verändern, wenn überhaupt, digitale Technologien soziale Beziehungen, das Wissen über die Wirklichkeit, und die Wirklichkeit selbst? Inwiefern sind auch Design und die Entwicklung digitaler Technologien, trotz der z.B. von InformatikerInnen oft angestrebten Sachlichkeit, Neutralität und Objektivität, sozial und sogar normativ aufgeladen?

Wir werden diesen Fragen mithilfe von Literatur aus den science and technology studies (STS) nachgehen und auch punktuell Literatur aus einem angrenzenden Bereich – human computer interaction (HCI) – berücksichtigen. Beispielsweise lesen und besprechen wir Literatur in folgenden Themenbereichen: die umstrittene „Macht“ von Algorithmen; Möglichkeiten und Grenzen des Trends zu open science; das Verhältnis von „sozial“ orientierter STS zur „technisch“ ausgerichteten data science; Spezifika der Digitalisierung in verschiedenen Wissenschaften (Archäologie, Medizin, Astronomie); Formen des Widerstands gegen – als kapitalistisch begriffene – Digitalisierung (in der hacker culture); verdeckte Gender-Diskriminierungen und Rassismus in digitalen Medien bzw. Plattformen (z.B. Wikipedia); und die spezifischen Zeitstrukturen digitaler Kommunikation, mit denen eigene soziale Dynamiken einhergehen können (z.B. die Wechselwirkung zwischen politischen Demonstrationen und Twitter-Kommunikation).

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur (SKZ: 841, Version: 09W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 816.105 Vertiefung: Wissen, Kommunikation und Digitalisierung aus Sicht der science and technology studies (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Science, Technology & Society Studies (SKZ: 906, Version: 16W.1)
    • Fach: Kommunikation und Kulturen von Wissenschaft und Technik (Wahlfach)
      • Digitale Kulturen in Wissenschaft und Alltag ( 0.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 816.105 Vertiefung: Wissen, Kommunikation und Digitalisierung aus Sicht der science and technology studies (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Wissenschaft, Technik & Gesellschaft (SKZ: 906, Version: 19W.1)
    • Fach: Wissen, Kultur, Digitalisierung (Wahlfach)
      • 5.2 Vertiefung: Wissen, Kultur, Digitalisierung ( 0.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 816.105 Vertiefung: Wissen, Kommunikation und Digitalisierung aus Sicht der science and technology studies (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4. Semester empfohlen

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet