197.132 (20S) Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
07.03.2020 10:00 - 17:00 , Z.1.08
Nächster Termin:
19.06.2020 13:00 - 20:00 , HS 6

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
Body, Gender and Identity in Fictional and Documentary Sports Films - Visual Representation Strategies and Socio-Political Reflections
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
17 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
07.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Ziel ist es, dass die Studierenden geschlechts- und körperbezogene Phänomene in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen durch die gemeinsame Betrachtung identifizieren, analysieren und erklären können sowie im Anschluss theoretische, methodologische und praxisrelevante Schlussfolgerungen ableiten können.

Lehrmethodik

Grundlage der geplanten Veranstaltung sind die von uns herausgebrachten Bücher „Die Sexualisierung des Sports in den Medien“ (Schaaf/Nieland 2011) sowie „Die Entstehung des Mediensports – Zur Geschichte des Sportdokumentarfilms“ (erscheint im Frühjahr 2019). Aufbauend auf diesen Vorarbeiten und laufenden Arbeiten zur Sexualisierung respektive Diskriminierung im Mediensport sollen diese im Rahmen der Lehrveranstaltung diskutiert, aufeinander bezogen und Hinblick auf visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftspolitische Aspekte überführt werden. Seine Anwendung findet dieser Zugriff in gemeinsamen exemplarischen Sportdokumentarfilmanalysen (vgl. Leder/Nieland/Schaaf 2019). Im Anschluss führen die Studierenden selbst Filmanalysen durch. Die Ergebnisse münden schließlich in einer gemeinsamen Diskussion und kritischen Reflexion über die Darstellung von „Geschlecht, Körper und Identität“ in Sportdokumentarfilmen. Methoden: Lektüre, Präsentation, Diskussion, Referate, Fallerörterungen, Filmanalyse

Inhalt/e

Die vorgeschlagene Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit dem bislang wenig beachteten Bereich der medialen Darstellung von Geschlechterverhältnissen und Körperidealen in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen. Diese Zurückhaltung in der nationalen und internationalen Forschung überrascht in mehrfacher Hinsicht: so finden Sportfilme Eingang ins kollektive Gedächtnis und lösen identitäts- wie integrationsstiftende Prozesse aus. Zudem spiegeln sie unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche wider, wie sie auch deren Verknüpfungen und Abgrenzungen aufzeigen. Sportfilme liefern wertvolle Hinweise auf den jeweiligen Zustand einer Gesellschaft sowie auf gesellschaftliche Entwicklungen und Trends. So sind in den letzten Jahren Sportfilme entstanden, die die traditionellen Geschlechterrollen und Körperideale im Sport kritisch aufgreifen – etwa „Kick it like Beckham“ (GB/D 2002; Geschlechterverhältnisse), „Football Under Cover“ (D 2008; Sexismus), „Mein Weg nach Olympia“ (D 2013; Behindertensport), „Herbstgold“ (D 2012; Alterssport), „Tabubruch – Der neue Weg von Homosexualität im Fußball“ (D 2009; Homophobie) oder „Undefeated“ (USA 2010; Klasse/Ethnizität). In diesen Filmen werden elementare Probleme des Sportsystems aufgezeigt: dazu zählt etwa die Sexualisierung, Diskriminierung (Sexismus, Klassismus, Rassismus) und Trivialisierung von Körpern, die nicht dem heteronormativen Ideal entsprechen. Vor diesem Hintergrund möchte die vorgeschlagene Veranstaltung die o.g. im Mediensport identifizierten Aspekte auf Basis von Analysen der Darstellungs- und Inszenierungsformen des männlichen und weiblichen Körpers diskutieren und analysieren. Erarbeitet werden sollen zum einen die historischen Aspekte der Sexualisierung/Diskriminierung und zum zweiten theoretische Zugänge aus unterschiedlichen Disziplinen, jeweils auf den Sport bezogen. Denn eine wissenschaftliche Auseinandersetzung lässt sich neben der Gender Studies auch in der Sport- und Körpersoziologie und in den (Visual) Cultural Studies beobachten. Nach dieser theoretischen Rahmung werden verschiedene Studien, welche die Darstellung von Sportler*innen in den Medien und Werbung (und zwar in Print, Fernsehen wie auch Internet) analysieren, vorgestellt und interpretiert. Anschließend erfolgt eine gemeinsame Analyse von Sportfilmen, die in einer schriftlichen Abschlussarbeit mündet, in der die Studierenden auf Basis der gesammelten Erkenntnisse eine eigene Filmanalyse vornehmen.

Erwartete Vorkenntnisse

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber reges Interesse an Sportthemen wird vorausgesetzt. Die für die schriftliche (Seminar-)Abschlussarbeit relevante Methode der Filmanalyse wird im Seminar vermittelt. Die Studierenden sollen erstens Kenntnisse aus der sportbezogenen Geschlechterforschung in den Film-, Medien- und Kulturwissenschaften erwerben, zweitens sich Kompetenzen in der Anwendung wie auch Präsentation des Verfahrens der Filmanalyse aneignen sowie drittens Konsequenzen für die Medienpraxis (und auch Sportpraxis) reflektieren.

Prüfungsinformationen

Prüfungsmethode/n

Art der Leistungskontrolle: 1) Anwesenheit und mündliche Mitarbeit 2) mündliche Leistung (Präsentation) und Gruppenfeedback 3) schriftliche Individualleistung (Filmanalyse plus Reflektion der LV). Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab: Anwesenheit und Mitarbeit (30 %) Übernahme eines mündlichen Beitrags (30 %) Übernahme eines schriftlichen Beitrags (40 %)

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft (SKZ: 642, Version: 16W.1)
    • Fach: Frauen und Geschlechterforschung (Wahlfach)
      • Frauen- und Geschlechterforschung ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 15W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (Wahlfach)
      • 1.5.1 Gender Studies ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Germanistik (SKZ: 617, Version: 17W.1)
    • Fach: Gender Studies und Germanistik (WF) (Wahlfach)
      • 1.5.1 Gender Studies ( 0.0h VO, VK, PS, SE / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Germanistik im interkulturellen Kontext / Laurea Specialistica in Letteratura e Cultural Austriaca (SKZ: 814, Version: 18W.1)
    • Fach: Frauen- und Geschlechterforschung (Wahlfach)
      • 5.1 Frauen- und Geschlechterforschung / Feministische Literaturwissenschaft ( 0.0h VC,PS,VO / 6.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Besonderer Studienbereich Wahlfach-Studium Feministische Wissenschaft - Gender Studies (SKZ: 600b, Version: 04W)
    • Fach: Kommunikation - Repräsentation (Pflichtfach)
      • Kommunikation - Repräsentation ( 2.0h SE / 4.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 17W.3)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • 5.2 Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot Feministische Wissenschaft/ Gender Studies ( 0.0h VO/PS/KS/SE/VP/VC/VS / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft (SKZ: 645, Version: 13W.2)
    • Fach: Feministische Wissenschaft/Gender Studies (Wahlfach)
      • LVs aus dem Lehrangebot Feministische Wissenschaft/ Gender Studies ( 0.0h VO/PS/KU/SE/VP/VK/VS / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Schulpädagogik (SKZ: 545, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Erwachsenen- und Berufsbildung (SKZ: 847, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
            Absolvierung im 1., 2., 3. Semester empfohlen
  • Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik (SKZ: 846, Version: 09W.3)
    • Fach: Gebundene Wahlfächer (Wahlfach)
      • Modul: Frauen- und Geschlechterforschung
        • Feministische Wissenschaft/Genderstudies ( 6.0h XX / 12.0 ECTS)
          • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Psychologie (SKZ: 640, Version: 11W.4)
    • Fach: Feministische Wissenschaften/Gender Studies (Wahlfach)
      • WEW5.2 Feministische Wissenschaften/Gender Studies ( 0.0h LV / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Masterstudium Psychologie (SKZ: 840, Version: 12W.4)
    • Fach: Vertiefung Feministische Wissenschaften/Gender Studies (Wahlfach)
      • Vertiefung Feministische Wissenschaften/Gender Studies ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Slawistik (SKZ: 650, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 9.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
          Absolvierung im 1., 2., 3., 4., 5., 6. Semester empfohlen
  • Bachelorstudium Slawistik (SKZ: 650, Version: 05W.4)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 18.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Slawistik (SKZ: 850, Version: 17W.1)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Slawistik (SKZ: 850, Version: 11W.2)
    • Fach: Freie Wahlfächer (Freifach)
      • Freie Wahlfächer ( 0.0h XX / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Erweiterungscurriculum Gender Studies (Version: 16W.1)
    • Fach: Vertiefende LVs der Gender Studies (Pflichtfach)
      • Seminar oder Proseminar Gender ( 0.0h PS,SE / 8.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Masterstudium Visuelle Kultur (SKZ: 655, Version: 18W.1)
    • Fach: Feministische Wissenschaften/ Gender Studies (Wahlfach)
      • 7 Feministische Wissenschaften/ Gender Studies ( 0.0h VO, SE, PM, VC, PS, KS, UE / 12.0 ECTS)
        • 197.132 Körper, Gender und Identität in fiktionalen und dokumentarischen Sportfilmen - visuelle Repräsentationsstrategien und gesellschaftliche Reflektionen (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet